Amara

amara

Amara ist ein sizilianischer Bitter-Likör. Er enthält 30 % vol Alkohol und wird hergestellt mit den Schalen von Blutorangen, die am Fuße des Ätna wachsen. Dort gedeihen Blutorangen besonders gut aufgrund der vulkanischen Erde und des dort herrschenden Mikroklimas, aber darüber haben wir in unserem Lebensmittelporträt Orangen bereits ausführlich berichtet. Die Blutorangen werden nach der Ernte zunächst spiralförmig mit einem scharfen Messer von Hand geschält. Dann werden die Schalen mit Alkohol, wilden Kräutern, Zucker und reinem Ätna-Quellwasser angesetzt und heraus kommt ein klarer, goldgelber Bitter-Likör, der ein herrliches Zitrusaroma hat und köstlich schmeckt.

 

Wir benutzen Amara zum Kochen (Rezepte mit Amara), aber vor allem trinkt man den Bitter natürlich (u.z. immer eisgekühlt!): entweder pur als Digestif oder auch „verlängert“ als Aperitif: mit Mineralwasser, Orangensprudel, Tonic usw. als Longdrink oder auch gemixt mit anderen Alkoholika als Cocktail – Rezepte finden sich auf der Seite des Herstellers Rossa Agricola. Dieser hat übrigens seinen Sitz in Misterbianco in der Provinz Catania und ist ein kleinerer Betrieb, der den Likör nach alter Familientradition herstellt. Die relativ geringe Produktionsmenge und der große Anteil von Handarbeit begründen, dass Amara als hochwertiger Likör seinen Preis hat und auch nicht in den Regalen der Supermärkte zu finden ist. Über den gut sortierten Wein-Fachhandel (z.B. bei Bremer-Wein) kann man Amara aber unkompliziert auch in Deutschland beziehen.

 

orangen schälen
Schälen der Orangen durch Mitarbeiter der Rossa Agricola

Bildinfo

Attribution: Mit freundlicher Genehmigung der Rossa Agricola

Authentisch-Italienisch-Kochen.de

 

Alle auf Authentisch-Italienisch-Kochen.de veröffentlichten Rezepte, die Amara enthalten, findest du unter der Zutat Amara.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.