Amaretti

amaretti

Amaretti sind italienische Makronen aus Eischnee, Zucker und gemahlenen Mandeln, manchmal auch Aprikosenkernen. Besonders in der Lombardei, im Piemont und in Ligurien werden sie geschätzt, doch auch in anderen Regionen Italiens backt man sie gern. Man unterscheidet zwei Gruppen: die Amaretti duri, die durch und durch knusprig und krümelig sind, und die Amaretti morbidi, die innen weich sind. Und noch eine zweite Differenzierung gibt es, u.z. nach Größe. Amaretti sind eigentlich größere Makronen, die meist in ein Papierchen eingewickelt sind. Die kleinen Amaretti, die man als freundliche Geste oft in der Bar zum Espresso gereicht bekommt, heißen hingegen Amarettini.

Ein sardisches Rezept, um Amaretti selbst herzustellen, findest du hier.

Alle auf Authentisch-Italienisch-Kochen.de veröffentlichten Rezepte, die Amaretti enthalten, findest du unter der Zutat Amaretti.

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 16. Januar 2023
Wird die Seite ganz oder in Teilbereichen nicht richtig angezeigt, freuen wir uns über einen kurzen Hinweis an
matta@a-i-k.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert