Asparagi alla parmigiana

Der aus der Emilia stammende Spargel auf parmenser Art ist einfach zu kochen, hat wenige Zutaten, geht schnell und schmeckt trotzdem sehr lecker.

Asparagi alla parmigiana

Spargel auf parmenser Art
asparagi alla parmigiana
Klick auf die Sterne zum Bewerten!
Zur Rezeptesammlung hinzufügen    Drucken
Menüfolge Beilagen
Menge (Standard) 2 Portionen
Menge (anpassbar) 2 Portionen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Arbeitszeit gesamt 30 Minuten
Kalorien 263 kcal

Zutaten

Anleitung

  • Spargel waschen, das untere Drittel der Spargelstangen schälen und ggf. holzige Enden abschneiden und wegwerfen.
  • Spargel in Salzwasser 10 Minuten kochen. Alternativ 20 bis 25 Minuten in Wasserdampf garen. Wer es ganz richtig machen will, wählt einen Kompromiss: Den Spargel zu einzelnen Bündeln zusammenbinden und diese senkrecht stehend kochen, wobei die Spargelköpfe aus dem Wasser herausstehen.
  • Wenn die Spargel al dente sind, abschütten und das Wasser gut abstropfen lasssen.
  • Parmesan reiben.
  • 20 g Butter in einem Topf schmelzen.
  • Mit etwas geschmolzener Butter eine ofenfeste Form leicht fetten, eine erste Schicht Spargel hineinlegen, leicht pfeffern, mit etwas geschmolzener Butter begießen und mit Parmesan bestreuen. Mit einer zweiten Schicht Spargel ebenso verfahren und diese mit der restlichen Butter (15 g) in Form von Butterflöckchen bekrönen.
  • Form für gut 5 Minuten in den auf 190 ° vorgeheizten Backofen geben und überbacken (am besten im Grill-Modus), bis der Käse geschmolzen ist und der Spargel ganz leicht eine krosse Oberfläche bekommt.

Nährwerte

Kalorien: 263 kcal | Kohlenhydrate: 9 g | Protein: 15 g | Fett (gesamt): 19 g | ges. Fettsäuren: 12 g | mehrfach unges. Fettsäuren: 1 g | einfach unges. Fettsäuren: 6 g | Cholesterin: 10 mg | Natrium: 538 mg | Kalium: 707 mg | Ballaststoffe: 7 g | Zucker: 9 g | Vitamin A: 2042 IU | Vitamin C: 51 mg | Kalzium: 247 mg | Eisen: 3 mg

Umweltverträglichkeit

 

asparagi alla parmigiana

 

gemuesefahne_55Asparagi alla parmigiana ist kein kompliziertes Gericht: Die Zutaten sind übersichtlich, und daher ist es auch schnell zubereitet. Spargel kochen, Parmesan darüber – und fertig. NEIN: Unter dem Namen Asparagi alla parmigiana findet man zwar auch dieses Schnellgericht, doch den richtigen Kick bekommt es erst, wenn man es mit Butter überbackt. Erst dann wird aus Spargel mit Parmesan das Gericht Spargel auf parmenser Art (der italienische Name des Gerichts kann nämlich beides bedeuten). Einmal ausprobieren, wenn es schnell gehen soll, und das Überbacken verlängert die Zubereitung schließlich nur unwesentlich.

 

gemuesefahne_55Sucht man zu dieser Beilage einen Hauptgang, dann empfehlen sich z.B. die ebenfalls aus der Emilia stammenden Scaloppine di vitello alla bolognese oder Rouladen wie die Involtini di vitello agli asparagi (mit Spargel).

 

Hier findest du mehr Rezepte aus der Emilia-Romagna.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept-Bewertung