Bavette ai carciofi

In Ligurien isst man Bandnudeln mit Artischocken mit getrockneten Steinpilzen, Petersilie, Zwiebel, ein wenig Tomate und einem Schuss Weißwein. Als Nudel benutzt man z.B. die Langnudel Bavette.

Bavette ai carciofi

Bandnudeln mit Artischocken
bavette ai carciofi
Klick auf die Sterne zum Bewerten!
Zur Rezeptesammlung hinzufügen    Drucken
Menüfolge Pasta (Primo)
Küche Ligurien
Menge (Standard) 2 Portionen
Menge (anpassbar) 2 Portionen
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Arbeitszeit gesamt 40 Minuten
Kalorien 529 kcal

Zutaten

Anleitung

  • Steinpilze ca. 30 Minuten in Wasser einweichen.
  • Zitrone auspressen.
  • Artischocken putzen und in dünne Scheiben oder Achtel geschnitten in Zitronenwasser legen.
  • Zwiebel und Petersilie hacken.
  • Pilze abschütten und kleinhacken.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und die Knoblauchzehe anbraten. Entfernen, wenn sie braun wird.
  • Zwiebel und 1 EL Petersilie hinzufügen und andünsten.
  • Nach ein paar Minuten Pilze und Artischocken hinzufügen, salzen (ggf. auch pfeffern) und insgesamt 15 Minuten bei niedriger Temperatur und aufgesetztem Deckel kochen.
  • Nach 5 Minuten der Gesamtkochzeit Tomaten, Mehl sowie 2 EL Waser hinzufügen.
  • Nach 10 Minuten der Gesamtkochzeit (also nach weiteren 5 Minuten) Wein angießen, Temperatur erhöhen und verkochen lassen.
  • Parallel nach unserer Anleitung Nudeln richtig kochen die Bavette al dente kochen.
  • Die Sauce über die abgeschütteten Nudeln geben, mit der verbliebenen Petersilie bestreuen und servieren.

Nährwerte

Kalorien: 529 kcal | Kohlenhydrate: 7 g | Protein: 19 g | Fett (gesamt): 16 g | ges. Fettsäuren: 3 g | mehrfach unges. Fettsäuren: 2 g | einfach unges. Fettsäuren: 10 g | Cholesterin: 1 mg | Natrium: 637 mg | Kalium: 620 mg | Ballaststoffe: 15 g | Zucker: 9 g | Vitamin A: 394 IU | Vitamin C: 33 mg | Kalzium: 105 mg | Eisen: 4 mg

Umweltverträglichkeit

 

 

gemuesefahne_55Artischocken nutzt man in Italien gern für Nudelsaucen. In Ligurien, vor allem an der Riviera di Ponente (dem westlichen Landesteil), kocht man sie mit den eingangs genannten Zutaten. Manchmal lässt man auch die Steinpilze weg, doch diese passen u.E. besonders gut zu dem Gericht. Zudem gibt es auch eine Variante des Gerichts, bei der die getrockneten Steinpilze durch frische ersetzt werden (ca. 100 g pro Person), die dann statt Tomaten und Mehl beigefügt werden. Wichtig ist, dass man in jedem Fall mit den Tomaten nicht übertreibt: Tatsächlich genügt wenig, um die Sauce abzurunden.

 

gemuesefahne_55Artischocken sind ein für die ligurische Küche sehr typisches Gemüse. Daher eignen sich zum Nachkochen des Rezepts natürlich am besten ligurische Artischocken, die relativ klein und spitz sind und vor allem Dornen haben. Die bekanntesten sind die beiden PAT-zertifizierten Sorten Carciofo spinoso di Albenga (SV) und Carciofo spinoso di Pompeiana (IM).

 

gemuesefahne_55Als Nudeln haben wir die ligurische Langnudel Bavette benutzt, doch auch andere ligurische Nudelsorten wie die Langnudel Trenette oder auch Kurznudeln wie Corzetti oder Trofie passen gut.

 

gemuesefahne_55Die Artischockensauce benutzt man in Ligurien übrigens nicht nur für Pasta, sondern auch zu Fleischgerichten wird sie gern gereicht.

 

gemuesefahne_55Hat man ein sehr konzentriertes Zitronenwasser benutzt, so empfiehlt es sich, die Artischockenstückchen vor dem Braten kurz mit Wasser abzuspülen und mit Kückenpapier zu trocknen, denn sonst schmeckt die Artischocke hinterher zu sauer.

 

gemuesefahne_55Fertig zubereitet kann man das Gericht natürlich nicht einfrieren, doch Artischocken lassen sich hervorragend einfrieren, so dass man die artischockenlose Sommerzeit gut übersteht – vgl. die Vgl. ausführliche, bebilderte Anleitung Artischocken zubereitenAnleitung zum Einfrieren.

 

 

Hier findest du mehr Rezepte aus Ligurien.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept-Bewertung