Caffè alla valdostana

Der Kaffee auf Art des Aostatals wird ebendort mit Grappa, Rotwein, Zitronenschale und Zucker versetzt und zudem aus einem besonderen Gefäß, der Coppa dell'amicizia, getrunken.

Caffè alla valdostana

Kaffee auf Art des Aostatals
Caffè alla valdostana
Klick auf die Sterne zum Bewerten!
Zur Rezeptesammlung hinzufügen    Drucken
Menüfolge Anderes
Küche Aostatal
Menge (Standard) 4 Portionen
Menge (anpassbar) 4 Portionen
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Arbeitszeit gesamt 10 Minuten
Kalorien 110 kcal

Zutaten

  • 4 Tassen Espresso lungo
  • 80 ml Grappa
  • 40 ml Rotwein oder Génépy, ein Artemisia-Kräuterlikör
  • 2 EL Zucker
  • 1 Zitronenschale

Anleitung

  • Einen nicht zu starken Espresso kochen.
  • Zitronenschale abreiben.
  • Den Kaffee mit den Alkoholika, dem Zucker und der Zitronenschale in einem Topf geben, erhitzen und heiß servieren.

Nährwerte

Kalorien: 110 kcal | Kohlenhydrate: 22 g | Protein: 13 g | Fett (gesamt): 1 g | ges. Fettsäuren: 0.2 g | mehrfach unges. Fettsäuren: 0.3 g | einfach unges. Fettsäuren: 0.1 g | Natrium: 16 mg | Kalium: 338 mg | Ballaststoffe: 2 g | Zucker: 22 g | Vitamin A: 41 IU | Vitamin C: 5 mg | Kalzium: 54 mg | Eisen: 1 mg

Meine Notizen

 

Caffè alla valdostana

 

gemuesefahne_55Den Abschluss eines Menüs bildet bekanntlich in Italien der Caffè. Dies ist auch im Aostatal so und es stehen die üblichen Kaffeegetränke zur Wahl. Doch eine für die Region besonders typische und über diese hinaus unbekannte Kaffee-Spezialität ist der Caffè alla valdostana. Die Sitte, einen Espresso mit etwas Alkohol (in der Regel Grappa) zu einem Caffè coretto “aufzubessern”, ist in Italien allerorten bekannt. Im Aostatal aber belässt man es nicht beim Grappa, sondern fügt zusätzlich noch Rotwein (heutzutage manchmal durch Génépy-Likör ersetzt), Zucker und Zitronenschale hinzu. Der Caffè alla valdostana tendiert damit ein wenig in Richtung eines Glühwein-Kaffees.

 

Coppa dell'amicizia
Achtschnäbeliger Coppa dell’amicizia

Bildinfo

Page URL: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Coppa_dell%27amicizia.jpg
File URL: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/4b/Coppa_dell%27amicizia.jpg
Attribution: Mit-Mit, CC BY-SA 3.0 , via Wikimedia Commons

Authentisch-Italienisch-Kochen.de

 

gemuesefahne_55Der Clou des Caffè alla valdostana ist aber das Trinkgefäß. Man trinkt den Kaffee nicht aus Kaffeetässchen oder Gläsern, sondern aus einem aus Holz gefertigten Trinkgefäß, das Coppa dell’amicizia (dt.: Freundschafts-Becher) oder auch nur einfach Grolla (dt.: Trinkbecher) genannt wird. Dieses hat – neben einem Deckel zu Befüllen – eine unterschiedliche, numerisch immer gerade Anzahl an Schnäbeln, aus denen die Teilnehmer der Trinkrunde den Caffè trinken, wobei natürlich jeder Teilnehmer seinen eigenen Schnabel hat. Die Coppe entstehen auf der Drechselbank und sind oft mit Schnitzereien verziert, so dass es teilweise hochwertige Produkte des Kunsthandwerks sind. Übrigens muss beim Trinken am Tisch die Coppa entgegen der Uhrzeigerrichtung kreisen. Das Trinken aus einer Coppa dell’amicizia findet heute meist nur noch im privaten Kreis zu besonderen Anlässen statt, doch angeblich gibt es auch noch einige Cafés, die dies anbieten. Jedenfalls sind die Coppe ein beliebtes Souvenir bei Reisen ins Aostatal.

 

gemuesefahne_55Besitzer einer Coppa dell’amicizia, die Feuerwerks-Ambitionen haben, bestreuen den Rand der Coppa mit Zucker und zünden dann den im Gefäß befindlichen Grappa an. Die Flammen lassen dann den Zucker oberhalb karamellisieren. Wir haben es nicht ausprobiert, vermuten jedoch, dass es dazu mehr Grappa braucht.

 

Hier findest du mehr Rezepte aus dem Aostatal.

 

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 25. Februar 2024
Wird die Seite ganz oder in Teilbereichen nicht richtig angezeigt, freuen wir uns über einen kurzen Hinweis an
matta@a-i-k.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept-Bewertung