Cappelletti romagnoli (misti)

Mit verschiedenen Käsesorten und Geflügelfleisch gefüllt sind die Cappelletti auf Art der Romagna. Die hütchenartigen Ravioli sind eine Nudelspezialität der Romagna.

Cappelletti romagnoli (misti)

Cappelletti auf Art der Romagna
cappelletti romagnoli
Klick auf die Sterne zum Bewerten!
Zur Rezeptesammlung hinzufügen    Drucken
Menge (anpassbar) 9 Portionen
Vorbereitungszeit 2 Stunden 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Arbeitszeit gesamt 2 Stunden 25 Minuten
Kalorien 505 kcal

Zutaten

Anleitung

  • Mit dem Mehl, den Eiern und einer Prise Salz händisch (vgl. Anleitung Teig herstellen) oder mit der Nudelmaschine einen Teig herstellen, diesen zu einer Kugel formen, mit Frischhaltefolie umwickeln und 30 Minuten ruhen lassen.
  • Zwischenzeitlich die Füllung herstellen. Dazu die Kapaunbrust in kleine Würfel zerteilen, salzen und pfeffern und in der Butter braten.
  • Die gebratenen Fleischwürfel mit einem Pürierstab pürieren.
  • Den Frischkäse, den Ricotta, den geriebenen Parmesan mit dem pürierten Fleisch gut vermengen und mit etwas Pfeffer und Muskatnuss, evtl. auch einer Prise Salz, würzen. Die Konsistenz sollte pastös sein.
  • Den Teig mit einem Nudelholz ausrollen und in Quadrate von ca. 5,5 cm Kantenlänge schneiden. Auf jedes Teigquadrat mittig einen Klacks Füllung geben und die Cappelletti nach unserer ausführlichen, bebilderten Anleitung Cappelletti formen formen .
  • Die Nudeln nach unserer Anleitung Nudeln richtig kochen in Brühe kochen bzw. eher ziehen lassen. Sie sind gar, wenn sie nach 2-3 Minuten an die Oberfläche steigen.
  • Cappelletti in der Brühe (pro Portion 200 ml) und mit ggf. mit etwas zusätzlichem geriebenen Parmesan servieren.

Rezept-Hinweise

Mit der angegebenen Standardmenge lassen sich ca. 75 Cappelletti herstellen. Als Primo reichen ca. 8 Stück pro Person, als Piatto unico entsprechend mehr.

Nährwerte

Kalorien: 505 kcal | Kohlenhydrate: 42 g | Protein: 32 g | Fett (gesamt): 23 g | ges. Fettsäuren: 45 g | mehrfach unges. Fettsäuren: 33 g | einfach unges. Fettsäuren: 58 g | Cholesterin: 74 mg | Natrium: 1305 mg | Kalium: 463 mg | Ballaststoffe: 4 g | Zucker: 2 g | Vitamin A: 1290 IU | Vitamin C: 4 mg | Kalzium: 235 mg | Eisen: 3 mg

Umweltverträglichkeit

 

cappelletti romagnoli
gemuesefahne_55Cappelletti sind ein schwieriges Thema, denn unter dem Namen verbergen sich viele unterschiedlich gefüllte Nudeln. Beginnen wir aber mit dem Gemeinsamen, nämlich mit dem Namen Cappelletti, was übersetzt Hütchen bedeutet und auf die Form der Nudeln anspielt, die eben einem Hütchen, wie es wohl im Mittelalter getragen wurde, ähnelt. Damit haben die Cappelletti die gleiche Form wie die Tortellini, die jedoch mit 2-3 cm deutlich kleiner als die Cappelletti sind, die aus einem Teigquadrat von 5-6 cm Größe gefaltet werden. Außerdem ist der Teig der Cappelletti ein klein wenig dicker als der der Tortellini. Verbreitet sind Cappelletti 1) in der Emilia teilweise (mit Schwerpunkt in Reggio Emilia, dort oft mit Schmorbraten gefüllt), 2) in der gesamten Romagna und 3) teilweise auch noch in den Marken.
Wir konzentrieren uns hier auf die Cappelletti der Romagna (PAT), die als typisches Gericht der Romagna schriftlich wohl erstmals 1811 in einem Bericht des Präfekten von Forlì erwähnt wurden.[1] Doch auch in der Romagna unterscheiden sich Cappelletti, und zwar durch die Füllungen: mal nur mit Käse, mal nur mit Fleisch, mal mit beidem. Während die Käse-Variante hinsichtlich der Zutaten wenigstens relativ einheitlich ist, unterscheiden sich die Fleischfüllungen auch noch in den Zutaten. Grob gesagt könnte man folgende Typen differenzieren:

  • Cappelletti romagnoli al formaggio – Die mit verschiedenen Käsesorten gefüllten Cappelletti werden in der Regel mit einer Mischung aus Ricotta (aus Kuhmilch), Parmesan und einem Frischkäse zubereitet, wobei als Frischkäse meist auf Raviggiolo oder Squacquerone zurückgegriffen wird. Dies sind exakt die Käsesorten, die wir in unserem Rezept Spoja lorda benutzt haben, und dies verwundert insofern nicht, als Spoja lorda früher aus den bei der Cappelletti-Herstellung übrig gebliebenen Resten gemacht wurden. Wer also Cappelletti romagnoli al formaggio einmal ausprobieren möchte, stellt die Nudeln wie in diesem Rezept beschrieben her, nutzt aber für die Füllung die bei Spoja lorda aufgeführte. Dabei dann aber das Ei weglassen, denn die Füllung der Cappelletti muss deutlich pastöser sein als die cremigere, streichbare der Spoja lorda.
    Gegessen werden mit diese mit Käse gefüllten Cappelletti besonders in der nördlichen Romagna, um die Städte Ravenna und Faenza. Eine besondere Käse-Variante gibt es noch in den Hügeln des Apennins, wo in der Zone um Sogliano al Rubicone der dort hergestellte Formaggio di Fossa benutzt wird, der teilweise in relativ luftdicht abgeschlossenen Gruben reift.
  • Cappelletti romagnoli al carne – Mit Fleisch gefüllte Cappelletti liebt man in der Provinz Rimini in der südlichen Romagna. Das Fleisch kann vom Rind, Schwein (gern von der heimischen Rasse mora romagnola) oder Huhn stammen. Manchmal wird auch ein wenig Käse hinzugefügt, doch das Fleisch dominiert bei der Füllung deutlich.
  • Cappelletti romagnoli misti – Diese Variante haben wir in obigem Rezept vorgestellt. Es sind die Sowohl-als-auch-Cappelletti, die in einem relativ ausgewogenen Verhältnis sowohl Käse als auch Fleisch enthalten. Sie dominieren im mittleren Teil der Romagna im Raum Forlì – Cesena. Die Fleischfüllung wird allerdings anders als im südlichen Rimini zubereitet, denn hier greift man gern auf Kapaunfleisch, ersatzweise auch Huhn oder Schweinelende, zurück. Pellegrino Artusi, Verfasser des Werks La scienza …, stammte selbst aus der Provinz Forlì – Cesena und beschrieb die Zubereitung dieser Cappelletti als Rezept Nr. 7.

 

gemuesefahne_55Gekocht werden Cappelletti grundsätzlich in Fleischbrühe. Diese kann Kapaun-, Hühner- oder auch Rindfleischbrühe sein. Gegessen werden sie traditionell auch in Brühe, doch Cappelletti können – insbesondere dann, wenn sie Fleisch enthalten – auch als Pasta asciutta mit einem Fleischragù konsumiert werden. Diese Art des Verzehrs ist allerdings historisch gesehen relativ neu.

 

gemuesefahne_55Cappelletti sind heute ein in der Romagna weit verbreitetes Gericht, wenn nicht sogar das typische Nudelgericht. Früher, als die Ernährungslage noch schlecht war, waren Cappelletti ein besonderes Fest- und Feiertagsessen. Besonders zu Weihnachten und Neujahr kamen Cappelletti auf den Tisch, und diese Sitte hat sich in vielen Haushalten der Romagna bis heute gehalten. Früher veredelte man übrigens die Cappelletti an solchen Feiertagen gern noch mit ein wenig (!) kleingehackten kandierten Früchten.

 

gemuesefahne_55Bezüglich weiterer Varianten ist zu berichten, dass selten (!) noch ein wenig Zitronenschale, Kräuter oder auch ein hart gekochtes Ei Bestandteil der Füllung sind. Bei Füllungen mit Fleisch wird auch (ebenfalls selten) ein wenig soffritto (angedünstete Petersilie, Zwiebel und Staudensellerie) benutzt.

 

 

Hier findest du mehr Rezepte aus der Emilia-Romagna.

 

 

 

 

Mit verschiedenen Käsesorten und Geflügelfleisch gefüllt sind die Cappelletti auf Art der Romagna. Die hütchenartigen Ravioli sind eine Nudelspezialität der Romagna.

Cappelletti romagnoli (misti)

Cappelletti auf Art der Romagna
cappelletti romagnoli
Klick auf die Sterne zum Bewerten!
Zur Rezeptesammlung hinzufügen    Drucken
Menge (anpassbar) 9 Portionen
Vorbereitungszeit 2 Stunden 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Arbeitszeit gesamt 2 Stunden 25 Minuten
Kalorien 505 kcal

Zutaten

Anleitung

  • Mit dem Mehl, den Eiern und einer Prise Salz händisch (vgl. Anleitung Teig herstellen) oder mit der Nudelmaschine einen Teig herstellen, diesen zu einer Kugel formen, mit Frischhaltefolie umwickeln und 30 Minuten ruhen lassen.
  • Zwischenzeitlich die Füllung herstellen. Dazu die Kapaunbrust in kleine Würfel zerteilen, salzen und pfeffern und in der Butter braten.
  • Die gebratenen Fleischwürfel mit einem Pürierstab pürieren.
  • Den Frischkäse, den Ricotta, den geriebenen Parmesan mit dem pürierten Fleisch gut vermengen und mit etwas Pfeffer und Muskatnuss, evtl. auch einer Prise Salz, würzen. Die Konsistenz sollte pastös sein.
  • Den Teig mit einem Nudelholz ausrollen und in Quadrate von ca. 5,5 cm Kantenlänge schneiden. Auf jedes Teigquadrat mittig einen Klacks Füllung geben und die Cappelletti nach unserer ausführlichen, bebilderten Anleitung Cappelletti formen formen .
  • Die Nudeln nach unserer Anleitung Nudeln richtig kochen in Brühe kochen bzw. eher ziehen lassen. Sie sind gar, wenn sie nach 2-3 Minuten an die Oberfläche steigen.
  • Cappelletti in der Brühe (pro Portion 200 ml) und mit ggf. mit etwas zusätzlichem geriebenen Parmesan servieren.

Rezept-Hinweise

Mit der angegebenen Standardmenge lassen sich ca. 75 Cappelletti herstellen. Als Primo reichen ca. 8 Stück pro Person, als Piatto unico entsprechend mehr.

Nährwerte

Kalorien: 505 kcal | Kohlenhydrate: 42 g | Protein: 32 g | Fett (gesamt): 23 g | ges. Fettsäuren: 45 g | mehrfach unges. Fettsäuren: 33 g | einfach unges. Fettsäuren: 58 g | Cholesterin: 74 mg | Natrium: 1305 mg | Kalium: 463 mg | Ballaststoffe: 4 g | Zucker: 2 g | Vitamin A: 1290 IU | Vitamin C: 4 mg | Kalzium: 235 mg | Eisen: 3 mg

Umweltverträglichkeit

Fußnoten    (↵ zurück zum Text; ggf. geschlossenen Text zunächst öffnen)

  1. Vgl. https://www.travelemiliaromagna.it/storia-dei-cappelletti/ (Letzter Zugriff: 30.06.21)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept-Bewertung