Capretto agli agrumi al forno

Ein Zicklein mit Zitrusfrüchten im Ofen gebacken schmeckt nicht nur zu Ostern lecker, wenn auch Zicklein zu den typischen Oster-Gerichten gehört.

Capretto agli agrumi al forno

Zicklein mit Zitrusfrüchten im Ofen gebacken
Zur Rezeptesammlung hinzufügen    Drucken
Menge (anpassbar) 4 Portionen
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Kochzeit 1 Stunde 30 Minuten
Arbeitszeit gesamt 1 Stunde 50 Minuten
Kalorien 888 kcal

Zutaten

  • 1,75 kg Zicklein = ca. 1/4 Zicklein; am Stück oder in größeren Teilen
  • 50 g Pancetta
  • 2 Zweig Petersilie glatt
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 EL Olivenöl extra vergine
  • 2 Orangen
  • 1 Zitrone
  • 250 ml Weißwein
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitung

  • Backofen auf 150 ° vorheizen.
  • Fleisch entweder als ganzes Stück belassen oder (am besten vom Metzger) in so viele Stücke zerteilen (lassen), wie Portionen geplant sind.
  • Fleisch mit Salz und Pfefer einreiben.
  • Fleisch entweder in die Fettpfanne des Backofens oder alternativ in eine große Kasserole legen.
  • Pancetta in kleine Würfel schneiden.
  • Petersilie, Zwiebel und Knoblauch hacken.
  • Pancetta, Petersilie, Zwiebel und Knoblauch mit dem Olivenöl vermengen und über das Fleisch geben.
  • Schale der Orangen und Zitrone abreiben.
  • Zitrone in Spalten schneiden und Orangen auspressen.
  • Saft der Orange mit der abgeriebenen Schale von Orangen und Zitrone vermengen.
  • Zitronen-Spalten zum Fleisch legen und Wein angießen.
  • Fleisch in den Ofen schieben und bei 150 ° Umluft eine Stunde garen, dabei hin und wieder wenden und begießen.
  • Nach einer Stunde den Saft der Orange mit der abgeriebenen Schale von Orangen und Zitrone über das Fleisch geben und ca. weitere 30 Minuten garen, dabei weiterhin ab und zu wenden und mit der Sauce begießen.
  • Wenn das Fleisch gar ist, dieses entnehmen und zusammen mit dem Fond und ggf. etwas Brot servieren.
  • Wer mag, kann zuvor den Fond mit einem Pürierstarb pürieren und mit einem EL Mehl die Sauce etwas andicken.

Rezept-Hinweise

Werbung
Wein-Empfehlung:
Grillo Naturalmente Bio (Caruso & Minini)
Der Grillo duftet nach Zitronen und Orangen und passt somit perfekt zu diesem Zicklein-Gericht.
Weitere Informationen zu diesem Wein ...

Nährwerte

Kalorien: 888 kcal | Kohlenhydrate: 13 g | Protein: 92 g | Fett (gesamt): 48 g | ges. Fettsäuren: 18 g | mehrfach unges. Fettsäuren: 3 g | einfach unges. Fettsäuren: 22 g | Cholesterin: 315 mg | Natrium: 620 mg | Kalium: 1632 mg | Ballaststoffe: 3 g | Zucker: 11 g

Umweltverträglichkeit

 

capretto agli agrumi al forno

 

gemuesefahne_55Wie schon im Rezept erwähnt, kann man das Fleisch als ganzes Stück oder portioniert garen. Letzteres hat den Vorteil, es nach dem Garen einfacher servieren zu können, doch schöner aussehen tut natürlich ein größeres Stück. Als Ziegenfleisch (z.B. Schulter) sollte man jedenfalls möglichst nicht das Fleisch einer alten Ziege nehmen, sondern das eines jungen Zickleins, möglichst sogar eines Milch-Zickleins – hierüber mehr in einem gesonderten Beitrag über ZickleinVgl. ausführliche, bebilderte Lebenmittelinfo-Seite Zicklein.

 

gemuesefahne_55Das Gericht wird in dieser oder ähnlicher Form in ganz Süditalien gekocht, ist jedoch aufgrund der verwendeten Zitrusfrüchte am ehesten in Sizilien (61 %) bzw. Kalabrien (19 %) zu verorten, wo zusammen 80 % der italienischen Orangen angebaut werden.[1] Einen besonderen kalabrischen Touch bekommt das Gericht übrigens dann, wenn man statt einer gewöhnlichen Zitrone eine Zitronatszitrone nimmt, denn die werden besonders in Kalabrien angebaut. Aber unabhängig von dieser spezifischen Zubereitungsart mit Orangen und Zitronen werden überhaupt Ziege (it.: capra) bzw. Zicklein (it.: capretto) am meisten in Süd- und Mittelitalien verzehrt.

 

capretto agli agrumi al forno

 

gemuesefahne_55Auch wenn mit der Garung im Ofen und den Hauptzutaten in Form der Zitrusfrüchte eigentlich die Zubereitungsart von Capretto agli agrumi al forno schon ziemlich eindeutig bestimmt zu sein scheint, so gibt es dennoch auch hier Varianten. Eine solche ist z.B. die Beigabe von Rosmarin, eventuell unterstützt durch Salbei und andere Kräuter. Ich persönlich finde dies zu „heftig“ für ein Oster-GerichtVgl. ausführliche, bebilderte Info-Seite Ostern in Italien und ziehe Petersilie und Zwiebel vor, zumal die Zicklein-Zubereitung mit Rosmarin und Salbei ohne Zitrusfrüchte ziemlich häufig anzutreffen ist und sich von daher Rosmarin und Salbei – so lecker beide Kräuter sind – nicht auch noch in dem Bereich der Agrumen Verwendung finden sollten.

 

gemuesefahne_55Mehr Informationen über Orangen findest du auf unserer Lebensmittelinfo-Seite Orangen, wo wir auch einen Tipp zum Bezug von Tarocco-Orangen aus Sizilien geben.

 

Hier findest du mehr Rezepte aus Sizilien und Kalabrien.

 

 

 

 

Fußnoten    (↵ zurück zum Text; ggf. geschlossenen Text zunächst öffnen)

  1. Vgl. http://www.valdiverdura.com/arance-italia-mondo (Letzter Zugriff: 25.03.18)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept-Bewertung