Ciceri e tria – Ceci e lagane (langanelle)

Das Gericht Nudeln mit Kichererbsen isst man in Apulien als Ciceri e tria, in Kalabrien als Ceci e lagane und in Kampanien als Ceci e laganelle.

Ciceri e tria

Nudeln mit Kichererbsen
Drucken
Zur Rezeptesammlung hinzufügen
Menge (anpassen) 2 Portionen
Vorbereitungszeit 2 Stunden
Kochzeit 15 Minuten
Arbeitszeit gesamt 2 Stunden 15 Minuten
Kalorien 529 kcal

Zutaten

Anleitung

  • Die getrockneten Kichererbsen in eine Schale legen, 1 EL Salz darüber geben und mit kaltem Wasser so auffüllen, dass dies ungefähr zwei Finger über den Erbsen steht. Ca. 12, besser 24 Std. so ruhen lassen.
  • Kichererbsen abschütten, in einen Topf tun, erneut mit Wasser bedecken und mit geschlossenem Deckel ca. 1 Stunde kochen. Darauf achten, dass die Kichererbsen stets von etwas Wasser bedeckt sind, sonst Wasser nachgießen.
  • Zwiebel, Staudensellerie und Petersilie grob hacken und zusammen mit dem Lorbeerblatt zu den Kichererbsen geben und eine weitere Stunde kochen.
  • Sofern man getrocknete Nudeln verarbeitet, diese in Salzwasser al dente kochen (nach unserer Anleitung Nudeln richtig kochen), doch ca. ein Drittel vor Ende der Kochzeit ein Drittel der Nudeln herausnehmen und in Öl frittieren, so dass sie im Ganzen etwas kross aber nicht zu braun werden.
  • Schließlich die gekochten Nudeln sowie die Kichererbsen abgießen und zu den frittierten Nudeln in die Pfanne geben, vermengen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken, einen Faden Olivenöl darüber geben und ein paar Minuten ziehen lassen, dann servieren.

Rezept-Hinweise

Werbung
Wein-Empfehlung:
Barone de Grecis (Cantine de Falco)
Diese Cuvée aus Negroamaro und Primitivo ist rund und weich, kein großer Wein, aber schön zu trinken, genau der richtige Wein zu Kichererbsen und Bandnudeln.
Weitere Informationen zu diesem Wein ...

Nährwertangaben

Kalorien: 529 kcal | Kohlenhydrate: 92 g | Protein: 22 g | Fett (gesamt): 7 g | ges. Fettsäuren: 1 g | mehrfach unges. Fettsäuren: 3 g | einfach unges. Fettsäuren: 1 g | Cholesterin: 0.1 mg | Natrium: 328 mg | Kalium: 314 mg | Ballaststoffe: 11 g | Zucker: 5 g

 

ciceri e tria

 

gemuesefahne_55Tria ist eine apulische Bandnudelsorte, die man in Kalabrien Lagana und in Kampanien Laganelle nennt. In der Breite liegt sie zwischen Fettuccine und Pappardelle. Diese beiden Nudelsorten könnten auch als Ersatz dienen, sollten jedoch ohne Ei und nur aus Hartweizenmehl hergestellt sein. Oder man macht die Nudeln nach Rezept 7 selbst.

 

gemuesefahne_55Mit dem Name Tria hat es übrigens folgende Bewandnis: Die Araber, die von 827 bis ins 12. Jh. Sizilien beherrschten, kannten ein Gericht namens Itriyah, das getrocknete oder frittierte Pasta bezeichnete, und von diesem Begriff leitet sich der Name der Nudelsorte ab.

 

gemuesefahne_55Die ciceri (von ceceKichererbse) sind aufgrund ihres hohen Eiweißgehalts sehr gesund und vor allem aufgrund des hohen Ballaststoffgehalts ein sehr nahrhaftes, sättigendes Gemüse und waren deshalb früher ein Hauptbestandteil der Küche der Armen, der cucina povera. Aus diesem Grund bildete Ciceri e tria auch einen nahezu unverzichtbaren Bestandteil der Tavole di San Giuseppe, auf denen den armen Teilen der Bevölkerung Speisen zum Sattessen am Josephstag (19.03.) aufgetischt wurden. Die Verbindung zwischen diesem Tag und unserem Gericht ist sogar so stark, dass Ciceri e tria auch manchmal als Massa di San Giuseppe bezeichnet wird.

 

gemuesefahne_55Wie schon in der Einleitung formuliert, isst man das gleiche Gericht in verschiedenen Regionen unter verschiedenen Namen an verschiedenen Tagen. In Kalabrien wird es traditionell an Allerseelen gereicht.[1] Die weiteren Zutaten sind ansonsten mehr oder weniger die gleichen – in Kalabrien darf auf keinen Fall Peperonciono fehlen.

 

Hier findest du mehr Rezepte aus Apulien und Kalabrien.

 

 

Ciceri e tria – Ceci e lagane
Nudeln mit Kichererbsen


Nährwertangaben ohne das Olivenöl zum Frittieren.

 

 

Fußnoten    (↵ zurück zum Text; ggf. geschlossenen Text zunächst öffnen)

  1. Vgl. http://www.bisignanoinrete.com/le-usanze-del-2-novembre-in-calabria/ (Letzter Zugriff: 20.03.17)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept-Bewertung