Corona di San Bartolomeo

Zum Tag des Bartholomäus (24.08.) tragen die Kinder im toskanischen Pistoia die Corona di San Bartolomeo, den Kranz des Bartholomäus, der u.a. aus Mürbeteigplätzchen besteht.

Corona di San Bartolomeo

Kranz des Bartholomäus
corona di san bartolomeo
Klick auf die Sterne zum Bewerten!
Zur Rezeptesammlung hinzufügen    Drucken
Menge (anpassbar) 6 Portionen
Vorbereitungszeit 45 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Arbeitszeit gesamt 1 Stunde 10 Minuten
Kalorien 385 kcal

Zutaten

  • 200 g Weizenmehl (405 / 00)
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 7,5 g Backpulver ein halbes Päckchen
  • 0,5 Zitronenschale von einer halben Zitrone
  • 80 g Butter gekühlt
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 5 g Gebäckschmuck Liebesperlen usw.
  • 10 Karamellbonbons möglichst weich

Anleitung

  • Mehl mit Zucker, Salz, Backpulver und der abgeriebenen Zitronenschale in einer Schüssel mischen. (Falls das Backpulver etwas hart geworden ist und klumpt, dieses zunächst durch ein Sieb streichen und wieder in Pulverform bringen.)
  • Butter in kleine Stücke schneiden, auf das Mehl geben und von Hand zu einer gleichmässig krümeligen Masse verreiben.
  • Ei und Eigelb beigeben und alles rasch zu einem weichen Teig zusammenfügen (nicht kneten).
  • Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
  • Nach der Wartezeit den Ofen auf 180 ° vorheizen und ein Backblech mit einem Backpapier auslegen.
  • Von dem Teig 9 walnusgroße Stücke entnehmen, mit feuchten Fingern jeweils zu einer leicht "gedetschten" Kugel formen und auf dem Backblech ablegen. Darauf achten, dass die Teiglinge in 3-4 cm Abstand voneineinander liegen (bei uns war's ein bisschen zu eng).
  • Mit dem Rest des Teigs ein etwas verziertes, größeres Medaillon formen, mit Gebäckschmuck bestreuen und auf dem Backblech ablegen.
  • Im vorgeheizten Ofen ca. 20 - 25 Minuten backen.
  • Mit einer großen Nadel die Karamellbonbons durchstechen (zunächst nur vorstechen).
  • Die Plätzchen leicht abkühlen lassen und im lauwarmen Zustand ebenfalls mit einer großen Nadel, an der Küchengarn befestigt ist, durchstechen und abwechselnd Plätzchen und Karamellbonbons aufziehen und zu einem Kranz verbinden.

Nährwerte

Kalorien: 385 kcal | Kohlenhydrate: 58 g | Protein: 6 g | Fett (gesamt): 14 g | ges. Fettsäuren: 8 g | mehrfach unges. Fettsäuren: 1 g | einfach unges. Fettsäuren: 4 g | Cholesterin: 1 mg | Natrium: 156 mg | Kalium: 187 mg | Ballaststoffe: 3 g | Zucker: 31 g | Vitamin A: 845 IU | Vitamin C: 2 mg | Kalzium: 18 mg | Eisen: 1 mg

Umweltverträglichkeit

 

corona din san bartolomeo

 

gemuesefahne_55Der 24. August steht bei Kindern im toskanischen Pistoia hoch im Kurs. Zwar ist der eigentliche Stadtpatron Jakobus d.Ä., doch mit Bartholomäus wird in der Fast-Großstadt in der Nähe von Florenz ein weiterer Heiliger verehrt, der dort besonders als Beschützer der Kinder vor Krankheiten gilt. Aus Anlass seines Festes erhalten die Kinder in Pistoia die Corona di San Bartolomeo, einen Kranz, der aus Mürbeteigplätzchen (pippi genannt) und Süßigkeiten besteht. Der Kranz wird umgehängt, dann geht’s in die Kirche (auch im Kinderleben hat alles seinen Preis …) und dann darf der leckere Kranz gefuttert werden.

 

San Bartolomeo
Pistoia: San Bartolomeo in Pantatao

Bildinfo

Page URL: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Pistoia,_San_Bartolomeo_in_Pantano.jpg
File URL: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/75/Pistoia%2C_San_Bartolomeo_in_Pantano.jpg
Attribution: Palickap, CC BY-SA 4.0 , via Wikimedia Commons

Authentisch-Italienisch-Kochen.de

 

gemuesefahne_55Varianten gibt des Gerichts gibt es insofern, als die Bonbons, die im Kranz neben den Plätzchen Platz finden, natürlich eigentlich solche toskanischen Ursprungs sein sollten, worüber wir allerdings (zwangsweise) großzügig hinwegsehen. Auch Schokolädchen gehören eigentlich in eine solche Corona di San Bartolomeo, doch die sind noch schwerer zu durchstechen als unsere Karamellbonbons. Und bei der Gestaltung des medaillonartigen Haupt-Plätzchens sind viele Varianten möglich, da weder Form noch Dekoration genau vorgegeben sind – nur kindgemäß bunt sollte es sein.

 

gemuesefahne_55Das Fest des Bartholomäus hat natürlich noch weitere Facetten.[1] Neben einer Lotterie, Sportlichem, Kunst und natürlich Sakralem gibt es an verschiedenen Buden allerlei zu kaufen, unter anderem auch Corone di San Bartolomeo, wenn man nicht selbst backen mag.

 

Hier findest du mehr Rezepte aus der Toskana.

 

 

 

 

Fußnoten    (↵ zurück zum Text; ggf. geschlossenen Text zunächst öffnen)

  1. Vgl. https://arteventinews.it/2018/08/23/pistoia-le-corone-da-mangiare-per-san-bartolomeo/ (Letzter Zugriff: 25.01.18)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept-Bewertung