Crema di mascarpone alle fragole

Zur Erdbeer-Saison im Frühsommer bietet sich mit der Mascarpone-Creme mit Erdbeeren eine weitere leckere Variante der Crema di mascarpone an, die man unbedingt einmal ausprobieren sollte.

Crema di mascarpone alle fragole

Mascarpone-Creme mit Erdbeeren
Klick auf die Sterne zum Bewerten!
Zur Rezeptesammlung hinzufügen    Drucken
Küche Lombardei
Schlagwort Crema, vegetarisch
Menge (Standard) 7 Portionen
Menge (anpassbar) 7 Portionen
Vorbereitungszeit 35 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Arbeitszeit gesamt 45 Minuten
Kalorien 456 kcal

Zutaten

  • 450 g Erdbeeren
  • 1 Zitrone
  • 140 g Zucker
  • 3 Eier
  • 250 g Mascarpone
  • 5 Löffelbiskuits

Anleitung

  • Die Erdbeeren waschen und die Zitrone auspressen.
  • 250 g Erdbeeren ist Stücke von gleicher Größe schneiden, mit 30 g Zucker und dem Zitronensaft vermengen und für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • 200 g Erdbeeren (mit einer Gabel oder im Mixer) pürieren, mit 30 g Zucker vermengen, in einem Topf für 5-10 Minuten köcheln, damit Flüssigkeit entzogen wird. Dann abkühlen lassen.
  • Die in Stücke geschnittenen Erdbeeren in ein Sieb geben und abtropfen lassen.
  • Eier in Eigelb und Eiweiß trennen.
  • Eigelb mit 80 Zucker in eine Schüssel geben und cremig aufschlagen.
  • Mascarpone und das erkaltete Erdbeerpüree unterziehen.
  • Von den in Stücke geschnittenen Erdbeeren (je nach Größe der Portionsschalen) ein Viertel bis ein Drittel beiseitestellen (für's Topping) und die verbleibenden Erdbeeren in die Creme geben.
  • Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben.
  • Löffelbiskuits in kleine Stückchen zerschneiden, diese auf den Boden der Portionsschälchen legen und mit dem Saft der abgetropften Erdbeeren beträufeln.
  • Die Mascarponecreme über die Löffelbiskuits geben.
  • Die beiseitegestellten Erdbeeren oben auf die Creme geben und diese vor dem Genuss mindestens eine Stunde im Kühlschrank kühlen.

Nährwerte

Kalorien: 456 kcal | Kohlenhydrate: 50 g | Protein: 11 g | Fett (gesamt): 23 g | ges. Fettsäuren: 2 g | mehrfach unges. Fettsäuren: 1 g | einfach unges. Fettsäuren: 2 g | Cholesterin: 100 mg | Natrium: 180 mg | Kalium: 216 mg | Ballaststoffe: 2 g | Zucker: 37 g | Vitamin A: 1633 IU | Vitamin C: 48 mg | Kalzium: 77 mg | Eisen: 2 mg
Wir sind bei der Angabe der Standard-Portion und der Nährwertberechnung von 7 Portionen ausgegangen. Die Gesamtmenge ergibt ca. entweder diese 7 Portionsschalen oder alternativ 11 Gläschen oder 18 Espressotässchen.

Meine Notizen

 

crema di mascarpone alle fragole

 

gemuesefahne_55Die meisten Rezepte für Crema di mascarpone alle fragole sehen entweder eine klassische Crema di mascarpone, die mit kleingeschnittenen Erdbeeren angereichert wird, oder pürierte Erdbeeren, die mit der Crema vermengt werden, vor. Wir haben uns hingegen für die Maxi-Version entschieden und kombinieren beides: Erdbeerstückchen in einer durch pürierte Erdbeeren veredelten Crema. Und das Ganze toppen wir noch mit ein paar Löffelbiskuits.

 

gemuesefahne_55Durch die pürierten Erdbeeren wird die Crema etwas flüssiger als andere Mascarpone-Cremes. Das hat zur Folge, dass die Erdbeeren, die am Schluss als Topping oben auf der Crema platziert werden, dort nicht ewig liegen bleiben, sondern tendenziell nach unten in die Crema absinken. Um dies zu verhindern, sollte dem Erdbeerpüree durch Kochen Flüssigkeit entzogen werden. Wer auf ganz sicher gehen will, fügt noch etwas Gelatine hinzu.

 

gemuesefahne_55Entscheidend für den Genuss ist, dass die Crema gut gekühlt auf den Tisch kommt.

 

gemuesefahne_55Die Crema di mascarpone alle fragole kann nicht nur so (als Dessert) genossen werden, sondern man kann sie auch gut zur Füllung z.B. von Torten o.ä. benutzen.

 

gemuesefahne_55Crema di mascarpone gibt es in vielen Varianten in der italienischen Küche (z.B. die klassische Zubereitung mit Rum oder Varianten mit Pistazien oder mit Zitronen) und sie wird auch landesweit geschätzt. Die regionale Zuordnung unseres Rezepts zur Lombardei basiert insofern auf dem Umstand, dass die Hauptzutat Mascarpone, der wir eine eigene Seite gewidmet haben, ursprünglich aus der Lombardei stammt.

 

Hier findest du mehr Rezepte aus der Lombardei.

 

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 5. Januar 2024
Wird die Seite ganz oder in Teilbereichen nicht richtig angezeigt, freuen wir uns über einen kurzen Hinweis an
matta@a-i-k.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept-Bewertung