Crema di nespole

Crema di nespole ist eine süße Mispelcreme, mit der man zum Beispiel Torten füllen oder Crostata-Kuchen backen kann. Auch andere Süßspeisen (z.B. Mascapone) können damit angereichert werden.

Crema di nespole

Süße Mispelcreme
Crema di nespole
Klick auf die Sterne zum Bewerten!
Zur Rezeptesammlung hinzufügen    Drucken
Menüfolge Anderes
Menge (Standard) 5 Portionen à ca. 90 g (450 g)
Menge (anpassbar) 5 Portionen à ca. 90 g
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Kochzeit 1 Stunde 35 Minuten
Arbeitszeit gesamt 1 Stunde 50 Minuten
Kalorien 319 kcal

Zutaten

  • 350 g Mispeln geputzt; ca. 6 Stk.
  • 0,5 Zitronensaft Saft von einer halben Zitrone
  • 1 EL Wasser
  • 75 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 30 g Weizenmehl (405 / 00)
  • 50 ml Milch

Anleitung

  • Die Mispeln waschen, abtrocknen, halbieren und die Kerne samt des umschließenden Gehäuses (geht gut mit einem Fingernagel) entfernen. Die Haut abziehen (geht gut mit den Fingern). Dann in kleinere Stückchen schneiden.
  • Die Mispeln zusammen mit dem Zitronensaft und dem Wasser in einen Topf geben und ab und zu mit einem Holzlöffel umrührend 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln.
  • Dann die Mispeln pürieren und in einen Simmertopf geben.
  • Die Butter und den Zucker hinzufügen und rühren, bis die Butter geschmolzen ist.
  • Dann Eigelb und Milch einrühren.
  • Damit es nicht klumpt, das Mehl durch ein Sieb portionsweise hinzufügen und einrühren.
  • Mit einem Holzlöffel oder Schneebesen gelegentlich umrühren und bei mittlerer Hitze 90 Minuten köcheln.
  • Dann vom Herd nehmen, die Oberfläche mit einer Frischhaltefolie abdecken (damit die Creme keine härtere Schicht oben drauf bekommt) und erkalten lassen.

Nährwerte

Kalorien: 319 kcal | Kohlenhydrate: 43 g | Protein: 3 g | Fett (gesamt): 15 g | ges. Fettsäuren: 8 g | mehrfach unges. Fettsäuren: 1 g | einfach unges. Fettsäuren: 5 g | Cholesterin: 0.1 mg | Natrium: 12 mg | Kalium: 372 mg | Ballaststoffe: 3 g | Zucker: 31 g | Vitamin A: 1055 IU | Vitamin C: 3 mg | Kalzium: 38 mg | Eisen: 1 mg
Nährwertangaben beziehen sich auf ca. 90 g.

Meine Notizen

 

Crema di nespole

 

gemuesefahne_55Die Einsatzmöglichkeiten der Crema di nespole sind vielfältig. Sie ist bei der Zubereitung anderer Süßspeisen benutzbar. So lässt sich eine Schicht Mispelcreme in eine mehrschichtige Torte einfügen, man kann einen Crostata-Kuchen damit backen, man kann damit ein Mascarpone-Dessert veredeln, man kann sie als Brotaufstrich nutzen usw.

 

gemuesefahne_55Die Crema di nespole lässt sich auch gut auf Vorrat produzieren. Dabei finden wir das Einfrieren praktischer als das Sterilisieren und Einkochen, aber auch das ist möglich.

 

gemuesefahne_55Von der Konsistenz her ist die Crema di nespole übrigens deutlich weniger flüssiger als unsere Confettura di nespole und damit eher zum Füllen von Torten etc. geeignet.

 

gemuesefahne_55Mehr über Mispeln findest du auf unserer Hauptseite Mispeln.

 

 

Hier findest du mehr Rezepte aus Sizilien und Kalabrien.

 

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 23. Mai 2024
Wird die Seite ganz oder in Teilbereichen nicht richtig angezeigt, freuen wir uns über einen kurzen Hinweis an
matta@a-i-k.de

2 Gedanken zu “Crema di nespole

  • 16. Mai 2024 um 5:33
    Permalink

    Rezepte sind wirklich Klasse, herzlichen Dank …aber “wo – dove”
    bekomme ich die Zutaten???
    … bei Ricotta 3 Supermärkte angelaufen
    und Fragolla Sarda – im Internet direkt in bella Italia bestellt, lese weiter gerne Eure tolle Rezepte und versuche irgendwie nachzukochen , mille Grazie.

    Antworten
    • 16. Mai 2024 um 5:52
      Permalink

      Danke für das Lob. – Tja, die Beschaffungsprobleme haben wir leider auch … Du machst es schon richtig: Vieles (wie die fregola sarda) haben hier noch nicht einmal italienische Lebensmittelgeschäfte, doch man kann sie via Internet in Italien bestellen. Und wir bringen von Urlaubsreisen immer viel mit (auch Käse – lässt sich super einfrieren). Aber Ricotta? Zumindest aus Kuhmilch hat den doch mittlerweile jeder Supermarkt …? LG Matta

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept-Bewertung