Fagiolini alla genovese

Die grünen Bohnen auf ligurische Art werden in ihrer Heimat mit Anchovis, Petersilie und Knoblauch zubereitet und eignen sich als Beilage oder Vorspeise.

Fagiolini alla genovese

Grüne Bohnen auf ligurische Art
Klick auf die Sterne zum Bewerten!
Zur Rezeptesammlung hinzufügen    Drucken
Menüfolge Antipasti, Beilagen
Küche Ligurien
Menge (Standard) 2 Portionen
Menge (anpassbar) 2 Portionen
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Arbeitszeit gesamt 25 Minuten
Kalorien 170 kcal

Zutaten

  • 250 g Bohnen (grün)
  • 0.5 Bund Petersilie
  • 2 Anchovis (Sardellenfilet)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 EL Olivenöl extra vergine
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitung

  • Bohnen waschen und putzen (Enden abschneiden und ggf. Fäden ziehen).
  • Bohnen in leicht gesalzenem Wasser 10 Minuten kochen (sie sollten noch nicht ganz gar sein), dann abschütten und abtropfen lassen.
  • Petersilie waschen, abschütteln und zusammen mit dem Knoblauch und den Anchovis kleinhacken und mischen.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und die Mischung kurz andünsten.
  • Bohnen hinzufügen und noch 5 Minuten garen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Rezept-Hinweise

Werbung
Wein-Empfehlung:
Falagnina del Sannio Taurno (Nifo Sarrapocchiello)
Die Anchovis verleihen den grünen Bohnen eine kräftige Note, darum passt auch ein kräftiger Wein gut dazu. Wir empfehlen einen Falaghina del Sannio dazu.
Weitere Informationen zu diesem Wein ...

Nährwerte

Kalorien: 170 kcal | Kohlenhydrate: 5 g | Protein: 8 g | Fett (gesamt): 15 g | ges. Fettsäuren: 2 g | mehrfach unges. Fettsäuren: 2 g | einfach unges. Fettsäuren: 10 g | Cholesterin: 5 mg | Natrium: 305 mg | Kalium: 431 mg | Ballaststoffe: 4 g | Zucker: 3 g | Vitamin A: 869 IU | Vitamin C: 39 mg | Kalzium: 107 mg | Eisen: 2 mg

Umweltverträglichkeit

 

Fagiolini alla genovese

 

gemuesefahne_55Zur Gemüseküche Liguriens passen Bohnen. Diese macht man dort typischerweise mit Anchovis (Sardellenfilets), Knoblauch und Petersilie an.

 

gemuesefahne_55Die Fagiolini alla genovese sind eigentlich eine Beilage (z.B. zu Fleisch), können aber auch (kalt) als Antipasto genossen werden.

 

 

Hier findest du mehr Rezepte aus Ligurien.

 

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 17. September 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept-Bewertung