Ferretti

Ferretti sind eine Nudelsorte aus der Basilikata, die aus Hartweizenmehl bestehen. Man kann sie auch selbst machen: Nach Rezept Nr. 7 stellt man einen Teig her, walzt diesen aus und schneidet ihn in 2 cm breite Streifen, die ungefähr 4 cm lang sind. Dann wickelt man die Streifen der Länge nach um ein 3 bis 4 mm dickes, rundes Holz- oder Eisenstück. Bevor man dieses vorsichtig aus den Nudeln herauszieht, zieht man mit dem Finger in der Mitte der Nudel diese noch ein wenig breiter, damit beide Seiten sich mehr überlappen, und drückt dann beide Seiten ein wenig fest. Die Nudeln soll aber nicht der ganzen Länge nach geschlossen sein, sondern es handelt sich um offene Hohlformen.

Alle auf Authentisch-Italienisch-Kochen.de veröffentlichten Rezepte, die Ferretti enthalten, findest du unter der Zutat Ferretti.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.