Fettuccine con ricotta e pinoli

Der Name des schnell zuzubereitenden Gerichts Bandnudeln mit Ricotta und Pinienkernen verrät bereits die Hauptzutaten, zu denen noch Pecorino, Petersilie und Majoran hinzukommen.

Fettuccine con ricotta e pinoli

Bandnudeln mit Ricotta und Pinienkernen
Zur Rezeptesammlung hinzufügen    Drucken
Menüfolge Pasta (Primo)
Menge (Standard) 2 Portionen
Menge (anpassbar) 2 Portionen
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Arbeitszeit gesamt 15 Minuten
Kalorien 395 kcal

Zutaten

  • 170 g Fettuccine alternativ Tagliatelle oder andere Pasta
  • 125 g Ricotta (Kuh)
  • 20 g Pinienkerne
  • 5 EL Petersilie glatt
  • 1 EL Majoran
  • 4 EL Pecorino gereift (stagionato, Hartkäse zum Reiben), ersatzweise Parmesan oder Grana padano
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitung

  • Nudel-Kochwasser aufsetzen und (nach unserer Anleitung Nudeln richtig kochen) Nudeln al dente kochen.
  • Zwischenzeitlich Petersilie und Majoran hacken.
  • Pecorino reiben.
  • Ricotta, Petersilie, Majoran, Pinienkerne und 2 EL Pecorino mit ein wenig Nudel-Kochwasser in einer kleinen Schüssel gut vermengen und die Salsa mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Nudeln abgießen und mit der Salsa servieren. Dazu den restlichen Pecorino reichen.

Rezept-Hinweise

Werbung
Wein-Empfehlung:
Orvieto Classico (Cantina Cardeto)
Hier passt ein leichter Weißwein, zum Beispiel ein Orvieto. Zart aber nicht langweilig begleitet er mit seiner schönen Frucht die Fettuccine mit Ricotta.
Weitere Informationen zu diesem Wein ...

Nährwerte

Kalorien: 395 kcal | Kohlenhydrate: 35 g | Protein: 25 g | Fett (gesamt): 19 g | ges. Fettsäuren: 9 g | mehrfach unges. Fettsäuren: 2 g | einfach unges. Fettsäuren: 6 g | Cholesterin: 105 mg | Natrium: 630 mg | Kalium: 300 mg | Ballaststoffe: 3 g | Zucker: 2 g

Umweltverträglichkeit

 

fettuccine con ricotta e pinoli

 

gemuesefahne_55Fettuccine con ricotta e pinoli ist ein Nudelgericht, das ohne Tomaten auskommt, sich sehr schnell zubereiten lässt und zudem noch lecker ist.

 

gemuesefahne_55Statt zu eihaltigen Fettuccine oder Tagliatelle (die nach unseren Rezepten 2 oder 6 auch einfach selbst herstellbar sind) kann man auch zu anderen Nudeln, auch pasta corta, greifen. Wer mag, kann die PinienkerneVgl. ausführliche, bebilderte Lebensmittelinfo-Seite Pinienkerne noch kurz in einer Antihaft-Pfanne ohne Öl anrösten. Manchmal wird auch noch etwas Zitronensaft hinzugegeben.

 

gemuesefahne_55Das Gericht wird teilweise im Zusammenhang mit der Küche des Latiums erwähnt[1], doch ob es wirklich dort seinen Ursprung hat, ließ sich nicht verifizieren.

 

 

 

 

Fußnoten    (↵ zurück zum Text; ggf. geschlossenen Text zunächst öffnen)

  1. Vgl. z.B. https://www.prontocastelli.it/ricette/index.php?id=17 oder https://www.gingerandtomato.com/per-vegetariani/semplicita-e-gusto-con-le-tagliatelle-alla-romana/ (Letzter Zugriff: 23.11.20)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept-Bewertung