Fiori di zucchina fritti

In vielen Gegenden Italiens schätzt man frittierte Zucchiniblüten . Diese werden in einem relativ flüssigen Teig (mit Hefe und Ei) ausgebacken und dann heiß genossen.

Fiori di zucchina fritti

Frittierte Zucchiniblüten
fiori di zucchina fritti
Klick auf die Sterne zum Bewerten!
Zur Rezeptesammlung hinzufügen    Drucken
Menge (Standard) 6 Portionen
Menge (anpassbar) 6 Portionen
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Arbeitszeit gesamt 40 Minuten
Kalorien 147 kcal

Zutaten

  • 120 g Zucchiniblüten
  • 100 g Weizenmehl (405 / 00)
  • 125 ml Wasser lauwarm
  • 1 Ei
  • 0,5 TL Olivenöl extra vergine
  • 10 g Bierhefe (frisch)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 200 ml Olivenöl zum Frittieren; Sonnenblumenöl geht auch

Anleitung

  • Hefe in ein wenig lauwarmem Wasser auflösen.
  • Ei mit Salz und Pfeffer verquirlen (gut würzen!).
  • Zum Mehl Ei, Hefe, restliches Wasser und Olivenöl hinzugeben und zu einem Teig verrühren.
  • 20 Minuten gehen lassen.
  • Wenn die Blütenstempel noch nicht sehr weit entwickelt sind, kann man sie getrost mitessen. Möchte man sie entfernen, an der hinteren (der eigentlichen Blütenöffnung gegenüber liegenden) Seite ein kleines Loch schneiden und durch dieses den Blütenstengel herausziehen und entfernen. (Dieses Entfernen nicht durch die eigentliche Blütenöffnung versuchen, denn sonst geht die Blüte leicht kaputt!)
  • Blüten mit der Hand so durch den Teig ziehen, dass überall etwas Teig hin kommt.
  • Öl in einer Pfanne relativ heiß herhitzen.
  • Blüten in der Pfanne ausbacken, bis der Teig kross und leicht braun wird. Dabei häufig mit einer Gabel o.ä. wenden, damit der Teig nicht an einer Seite zusammen läuft.
  • Auf einem Blatt Küchenpapier absetzen, kurz das Öl abtropfen lassen und schnell heiß essen.

Rezept-Hinweise

Werbung
Wein-Empfehlung:
Pinot Grigio Sandenel (Bidoli)
Zu den frittierten Zucchiniblüten passt ein frischer fruchtiger Pinot Grigio.
Weitere Informationen zu diesem Wein ...

Nährwerte

Kalorien: 147 kcal | Kohlenhydrate: 13 g | Protein: 4 g | Fett (gesamt): 9 g | ges. Fettsäuren: 2 g | mehrfach unges. Fettsäuren: 1 g | einfach unges. Fettsäuren: 6 g | Natrium: 145 mg | Kalium: 77 mg | Ballaststoffe: 1 g | Zucker: 0.2 g
Nährwertangaben einschließlich des beim Frittieren verbrauchten Olivenöls.

Umweltverträglichkeit

 

fiori di zucchina fritti

 

gemuesefahne_55Die Fiori di zucchina fritti kann man wahlweise als Antipasto oder auch als sonstige Hauptspeise essen. Die in diesem Rezept vorgenommene Portionierung von zwei Kürbisblüten pro Person gilt für Antipasti. Soll es die Zucchiniblüten als Hauptgang geben, ist zu bedenken, das die Blüten durch das Frittieren relativ fett sind. Zur Begleitung eignet sich ein Salat.

 

gemuesefahne_55Statt mit Zucchiniblüten wird das Gericht auch gern mit Kürbisblüten gemacht und heißt dann Fiori di zucca fritti.

 

gemuesefahne_55Das Frittieren in der Fritteuse bietet sich in diesem Fall nicht als Alternative an, da die zarten Zucchiniblüten sonst leicht zu braun werden.

 

gemuesefahne_55Bleibt etwas über, so schmecken die Zucchiniblüten auch am nächsten Tag noch gut kalt.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept-Bewertung