Fusilli alla menta

Nudeln mal ohne Tomatensauce - Nudeln mit Minze ist Purismus. Nur Caciocavallo-Käse und duftender Minze und etwas guten Öls bedarf es für das kalabrische Gericht.

Fusilli alla menta

Nudeln mit Minze
Fusilli alla menta
Zur Rezeptesammlung hinzufügen    Drucken
Menüfolge Pasta (Primo)
Küche Kalabrien
Menge (Standard) 2 Portionen
Menge (anpassbar) 2 Portionen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Arbeitszeit gesamt 25 Minuten
Kalorien 478 kcal

Zutaten

Anleitung

  • Fusilli in Salzwasser al dente kochen (nach unserer Anleitung Nudeln richtig kochen).
  • Minze waschen, trocknen und zerzupfen.
  • Käse in kleine Würfel schneiden.
  • Vor dem Abgießen der Nudeln ein Tässchen Kochwasser beiseite stellen.
  • Fusilli in den Topf zurückgeben, Minze, Öl, Käse und 2 EL Kochwasser hinzufügen und mit Salz und Pepperoncino würzen.
  • Topf wieder auf die ausgestellte Kochplatte stellen und unter emsigem Rühren alles vermengen.
  • Wenn der Käse anfängt zu schmelzen, die Nudeln sofort vom Herd nehmen und sofort servieren.

Rezept-Hinweise

Werbung
Wein-Empfehlung:
Falagnina del Sannio Taurno (Nifo Sarrapocchiello)
Zu dieser frischen Pasta schmeckt ein Falanghina aus Kampanien. Fruchtig im Duft aber im Mund trocken und fast mineralisch.
Weitere Informationen zu diesem Wein ...

Nährwerte

Kalorien: 478 kcal | Kohlenhydrate: 62 g | Protein: 21 g | Fett (gesamt): 16 g | ges. Fettsäuren: 1 g | mehrfach unges. Fettsäuren: 1 g | einfach unges. Fettsäuren: 5 g | Cholesterin: 0.1 mg | Natrium: 982 mg | Kalium: 470 mg | Ballaststoffe: 3 g | Zucker: 4 g

Umweltverträglichkeit

 

fusilli alla menta

 

gemuesefahne_55Fusilli alla menta ist insofern ein typisch kalabrisches Gericht, als mit den Fusilli eine häufig in Kalabrien gekochte Nudelsorte benutzt wird und man zudem in Kalabrien das Würzen mit Minze mag (z.B. auch bei Pomodori ripieni alla calabrese oder bei SchwertfischVgl. ausführliche, bebilderte Lebenmittelinfo-Seite Schwertfisch-Gerichten).

 

gemuesefahne_55Das Gericht ist ein einfach zuzubereitendes, schmackhaftes Gericht der Cucina povera, bei dem nur eine Schwierigkeit besteht: Man darf den Käse wirklich nur anschmelzen lassen, denn sonst verbinden sich die Käsewürfel zu einem Klumpen.

 

Hier findest du mehr Rezepte aus Kalabrien.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept-Bewertung