Antipasti

Antipasti gehören zu dem, was an der italienischen Küche besonders geschätzt wird. Ein Antipasto ist wortwörtlich eine Vor- (it: anti) Speise (it: pasto). Deshalb werden Antipasti im Rahmen der klassischen Speisefolge vor dem ersten Gang serviert. Eigentlich haben sie die Funktion, den Hunger etwas zu stillen und damit die Portionen der nachfolgenden Hauptspeise(n) etwas zu reduzieren. Doch abgesehen von ihrer zweifelsohne sättigenden Funktion sind Antipasti oftmals so lecker, dass sie eine ernsthafte Konkurrenz für die Primi und Secondi darstellen. Dabei müssen Antipasti nicht unbedingt arbeitsaufwändig sein: Leckere Antipasti sind auch nur einfach aufgeschnittene Wurstwaren oder Käse, oft auch in der Kombination mit Obst (wie z.B. Schinken mit Melone oder mit Feigen). Hier werden jedoch nur die etwas komplexeren Antipasti veröffentlicht, die auch ein wenig Zubereitungsaufwand erfordern.

Tippszum Suchen und Filtern ...

asparagi alla valdostana
Asparagi selvatici sott'olio
Wildspargel in Öl
Ein sehr leckeres Antipasto ist Wildspargel in Öl. Der nicht einfach zu beschaffende wilde Spargel wird mit Minze oder anderen Kräutern in Öl eingelegt und ist nach einer Ruhezeit sehr aromatisch.
Bocconcini ai pomodorini
Bocconcini ai pomodorini
Häppchen mit Tomaten
Aus einem relativ flüssigen, mit Kräutern versetzten Teig werden die Häppchen mit Tomaten hergestellt. Der Teig wird - mit einer Tomate verziert - in einer Form gebacken.
Bruschetta / Fettunta
Geröstetes Brot mit Knoblauch und Öl
Das geröstete Brot mit Knoblauch und Öl stammt als Bruschetta aus dem Latium. Aber auch die Toskana reklamiert das Gericht unter dem Namen Fettunta für sich.
Caciotta fritta
Gebratener Caciotta
Aus der Bergwelt der mittelitalienischen Abruzzen stammt das einfach zuzubereitende Gericht Gebratener Caciotta, bei dem ein Stück junger Filata-Käse zunächst paniert und dann gebraten wird.
caponata siciliana
Caponata siciliana
Süßsaures Auberginengemüse
Eine klassische Vorspeise aus Sizilien ist das süßsaure Auberginengemüse, das zudem noch wunderbar auf Vorrat produzierbar ist. Es besteht aus Auberginen und anderem Gemüse.
Frittierte Artischocken
Carciofi fritti
Frittierte Artischocken
Ein typisch italienisches Gericht sind frittierte Artischocken. In diesem Rezept werden sie durch Ei und Hartweizengrieß gezogen und dann frittiert. Einfach zu bearbeiten dank unserer Anleitung.
carciofi fritti in pastella
Carciofi fritti in pastella
Artischocken in frittiertem Hefeteig
Das Frittieren von Gemüse ist eine typisch italienische Zubereitungsweise, die wir hier mit Artischocken in frittiertem Hefteteig parktizieren. Diese werden oft auch im Straßenverkauf angeboten.
Artischocken in Öl
Carciofi sott'olio
Artischocken in Öl eingelegt
Zu den klassischen Antipasti Italiens gehören Artischocken in Öl eingelegt, die selbst eingelegt am besten schmecken, denn so kann man den Geschmack am besten bestimmen.
Cardi alla rateddese
Karden mit Ei überbacken
Ein Gemüsegericht aus der Basilikata ist Karden mit Ei überbacken. Die Karden werden in Rindfleischbrühe gekocht und dann mit einer Ei-Käse-Mischung überbacken.
cardi in umido alla marchigiana
Cardi in umido alla marchigiana
Geschmorte Karden auf Art der Marken
Geschmorte Karden auf Art der Marken sind eine Zubereitungsweise, bei der die Karden in einer Weißwein-Tomaten-Sauce gegart werden.
Cardoncelli al forno
Gebackene Kräuterseitlinge
Ein Pilzrezept aus der Basilikata sind gebackene Kräuterseitlinge. Man isst die mit Petersilie und Käse verfeinerten Pilze als warmes Antipasto oder auch als Beilage zu einem Secondo.
Cardoncelli impanati e fritti
Cardoncelli impanati e fritti
Panierte und gebratene Kräuterseitlinge
Ein Pilzrezept der Basilikata sind panierte und gebratene Kräuterseitlinge, wobei man die Pilze gut als warmes Antipasto oder auch als Beilage zu einem Secondo essen kann.
Chisciöi
Chisciöi alla valtellinese
Buchweizenfladen mit Käse
Aus dem lombardischen Veltlin stammen die Buchweizenfladen mit Käse. Es sind salzige Fladen aus Buchweizenmehl, die mit Grappa (und Bier) angerührt und mit Käse ausgebacken werden.
Cicoria ripassata alla romana
Zichorie auf römische Art
Einfach zu kochen ist die Zichorie auf römische Art. Mit etwas Sardellenfilet, Knoblauch und Peperoncino entsteht eine leckere Gemüsebeilage.
Cipollotti al forno
Frühlingszwiebeln im Ofen gebacken
Aus Apulien stammt das Rezept Frühlingszwiebeln im Ofen gebacken. Oft werden die Frühlingszwiebeln zusammen mit Tomaten und Kapern gebacken. Eine Art warmer Salat.
crespelle agli asparagi e mozzarella
Crespelle agli asparagi e mozzarella
Pfannkuchen mit Spargel und Mozzarella
Eine Spargel-Variante der Crespelle sind die Pfannkuchen mit Spargel. Die crepe-artige Eier-Mehl-Speise ist auch als Fingerfood gut geeignet.
crespelle agli asparagi e spinaci
Crespelle agli asparagi e spinaci
Pfannkuchen mit Spargel und Spinat
Als Antipasto, aber als sättigende Eierspeise auch als Hauptgericht ist der Pfannkuchen mit Spargel und Spinat genießbar. Sogar als Fingerfood schmecken die Crespelle hervorragend.
Crespelle al pistacchio
Pfannkuchen mit Pistazien
Bei den Crespelle al pistacchio sind die Pfannkuchen mit Pistazien, Parmesan, rohem Schinken und einer Bechamelsauce gefüllt.
Crespelle al prosciutto e mozzarella
Pfannkuchen mit Schinken und Mozzarella
Eine crepe-artige Eier-Mehl-Speise ist der Pfannkuchen mit Schinken und Mozzarella. Es wird besonders gern zu Candelora gegessen und ist auch als Fingerfood gut geeignet ist.
Crespelle alla fiorentina
Pfannkuchen auf florentinische Art
Mit Ricotta und Spinat werden die Pfannkuchen auf florentinische Art gefüllt, eine nicht nur in Fastenzeiten leckere Pfannkuchen-Variante.
crostini al cavolo nero
Crostini al cavolo nero
Crostini mit Schwarzkohl
Eine typisch toskanische Crostini-Variante sind die Crostini mit Schwarzkohl. Dieses in der Toskana populäre Gemüse kann zur Not durch Grünkohl ersetzt werden.
crostini al fondo di oca
Crostini al fondo di oca
Crostini mit Gänsebratenfond
Ein leckeres Nebenprodukt der Gänsebrust mit Staudensellerie ist der verbleibende Fonds, der als Aufstrich für Crostini genutzt werden kann, was die leckeren Crostini mit Gänsebratenfonds entstehen lässt.
crostini al pesto alla genovese
Crostini al pesto alla genovese
Crostini mit Pesto alla genovese
Der Hauptverwendungszweck des Pestos ist zwar sicherlich die Verwendung als Nudel-Sauce, doch auch Crostini mit Pesto alla genovese sind sehr lecker.
crostini al pesto alla trapanese
Crostini al pesto alla trapanese
Crostini mit Pesto alla trapanese
Eine Abwandlung des Nudelgerichts sind die sizilianischen Crostini al pesto alla trapanese, bei denen das Pesto über geröstetes Brot gegeben wird.
crosstini al pesto di pistacchi
Crostini al pesto di pistacchi
Crostini mit Pistazien-Pesto
Die Crostini mit Pistazien-Pesto werden mit einem durch etwas Basilikum veredelten sizilianischen Pesto bestrichen, das den aromatischen Geschmack der Pistazien voll zum Ausdruck bringt.
crostini alla nduja
Crostini alla 'nduja
Crostini mit 'Nduja
Bei Crostini mit 'Nduja wird geröstetes Brot mit 'Nduja bestrichen. Diese Spezialität aus Kalabrien besteht aus verschiedenen Schweinespeck-Arten und schmeckt wegen der Peperoncini sehr scharf.
Crostini alla salsa di pinoli
Crostini mit Pinienkern-Creme
Auch mit Crostini kann man die Pinienkern-Creme genießen: Auf eine geröstete Brotscheibe gibt ein ein wenig Creme und fertig sind die Crostini mit Pinienkern-Creme.
Crostini con crema di asparagi e patate
Crostini mit Spargel-Kartoffel-Creme
Für Crostini mit Spargel-Kartoffel-Creme werden geröstete Crostini mit einer Art Aufstrich aus Spargeln und Kartoffeln als Belag bestrichen. Die Creme kann auch für Tramezzini benutzt werden.
Crostini con fegatini di pollo
Crostini mit Hühnerleber
Crostini sind in der Toskana überhaupt ein Renner und die Crostini mit Hühnerleber sind der überall angebotene Klassiker schlechthin.
Crostini con funghi porcini brodettati
Crostini con funghi porcini brodettati
Crostini mit Steinpilzen
Ein im Latium beliebter Antipasto sind Crostini mit Steinpilzen. Die Steinpilze werden dabei in Brühe gekocht und mit Eigelb und Zitrone veredelt und dann zusammen mit gerösteten Brotscheiben genossen.
crostini con pomodori e ricotta forte
Crostini con pomodori e ricotta forte
Crostini mit Tomaten und Ricotta forte
Ihren herzhaften Geschmack verdanken die Crostini mit Tomaten und Ricotta forte dem Ricotta forte, einem länger gereiften und intensiv schmeckenden Ricotta aus Apulien.
fave e pecorino
Fave e pecorino
Saubohnen mit Pecorino
Unverzichtbarer Bestandteil des Picknicks am 1. Mai sind im Latium frische Saubohnen mit Pecorino. Beim Ausflug auf's Land zu "Maggetto" dürfen diese keinesfalls fehlen.
fiori di zucchina fritti
Fiori di zucchina fritti
Frittierte Zucchiniblüten
In vielen Gegenden Italiens schätzt man frittierte Zucchiniblüten . Diese werden in einem relativ flüssigen Teig (mit Hefe und Ei) ausgebacken und dann heiß genossen.
frico
Frico
Käse-Kartoffel-Fladen
Hinter dem Namen Frico verbirgt sich ein gehaltvoller Käse-Kartoffel-Fladen, sozusagen die italienische Variante eines Kartoffelpuffers. Zubreitet wird diese Spezialität aus dem Friaul - Julisch Venetien mit Montasio-Käse.
Frisella ai carciofi e lampascioni
Zwieback mit Artischocken und Lampascioni
In Öl eingelegten Artischocken und Traubenhyazinthen-Zwiebeln nutzt man für den Zwieback mit Artischocken und Lampascioni.
Frisella al pomodoro
Zwieback mit Tomate
Der Klassiker unter den Friselle ist Zwieback mit Tomate. Das Gericht stammt aus Apulien und kann sich langer Tradition rühmen. Mit guten Zutaten schmeckt diese Frisella immer.
Frisella alla burrata
Zwieback mit Burrata-Käse
Eine Frisella-Variante ist Zwieback mit Burrata-Käse. Der Zwieback wird mit Burrata-Käse und Tomaten belegt und kalt als Antipasto oder auch (im Sommer) gern zum Mittagessen gegessen.
frittata di fichi acerbi
Frittata di fichi acerbi
Omelett mit Feigen
Ungewöhnlich, aber lecker ist die Kombination von Ei und Feigen zum süß-salzigen Omelett mit Feigen, zu dem die Feigen nicht ganz reif sein sollten.
Frittata di friarielli
Omelett mit Stängelkohl
Die Frittata di friarielli entstammt der Küche Kampaniens. Das Omelett mit Stängelkohl wird mit Friarielli, einer besonderen, leicht herben Art Stängelkohl, zubereitet.
Funghi porcini con crema di polenta
Steinpilze mit Polenta-Creme
Aus dem Piemont stammt das Rezept für Steinpilze mit Polenta-Creme. Bei dem Gericht werden die Steinpilze zusammen mit Käse und Polenta im Ofen überbacken.
Funghi porcini sott'olio
Funghi porcini sott'olio
Steinpilze in Öl eingelegt
Ein Klassiker unter den Antipasti und ein Muss auf jedem Antipasti-Buffet sind Steinpilze in Öl eingelegt, alternativ auch al naturale in Wasser. Das Einlegen erfordert nicht viel Aufwand.
Funghi porcini trifolati
Gebratene Steinpilze
Funghi porcini trifolati sind mit Butter/Öl, Petersilie und Knoblauch gebratene Steinpilze. Dies ist in ganz Italien eine klassische, leckere Zubereitungsweise für Pilze und Gemüse.
insalata caprese
Insalata caprese
Tomaten-Mozzarella-Salat
Ein weiterer Klassiker der italienischen Küche ist der Tomaten-Mozzarella-Salat. Das Gericht ist weltbekannt, dabei existiert es in seiner heutigen Form noch gar nicht so lang.
orangensalat
Insalata di arance
Orangensalat
Süße Orangen treffen auf Zitronensäure und salzig gewürzte Zwiebeln oder Fenchel, dazu Olivenöl, und verschiedene Geschmacksrichtungen verbinden sich einer sehr leckeren Komposition namens Orangensalat.
Insalata di melanzane
Insalata di melanzane
Auberginensalat
Ein sommerlich-frischer Salat, der aus Kalabrien stammt und in der Hauptsache aus Auberginen und Kräutern besteht, ist der Auberginensalat. Als Antipasto oder Beilage gut geeignet und vor allem kalorienarm.
Insalata di rinforzo
Blumenkohlsalat
Der Blumenkohlsalat stammt aus der kampanischen Hauptstadt Neapel und ist ein belebender Salat auf der Basis von Blumenkohl mit viel Essig, der nicht nur in der Weihnachtszeit lecker schmeckt.
involtini di melanzane alla calabrese
Involtini di melanzane alla calabrese
Auberginenröllchen auf kalabrische Art
Die Auberginenröllchen auf kalabrische Art werden oft mit Kräutern, Käse und Paniermehl gefüllt und dann von einer Tomatenhaube bekrönt. Gut einfrierbar.
involtini di melanzane alla siciliana
Involtini di melanzane alla siciliana
Auberginenröllchen auf sizilianische Art
Auberginenröllchen auf sizilianische Art werden mit Rosinen, Pinienkernen, Käse, Tomatensauce, Paniermehl und Kräutern gefüllt und überbacken.
Manfrigole
Buchweizenomelett mit Brot-Käse-Füllung
Zu den klassischen Buchweizen-Rezepten des Veltlin in der nördlichen Lombardei gehört das Buchweizenomelett mit Brot-Käse-Füllung, was ein crêpe-artiges Omelett mit entsprechender Füllung ist.
melanzane alla finitese
Melanzane alla finitese
Auberginen auf Art von Finita
Aus Kalabrien stammt das Gericht Auberginen auf Art von Finita. Dabei werden die Auberginen zunächst gekocht und erst zum Schluss frittiert. Genießbar als Antipasto oder als Beilage.
Melanzane alla menta
Melanzane alla menta
Auberginen mit Minze
Ein leckerer Antipasto aus Kalabrien sind Auberginen mit Minze. Die Kombination von frischer Minze und frittierter Aubergine mit einer kleinen Säurenote durch den Essig ist sehr lecker.
melanzane alla scapece
Melanzane alla scapece
Marinierte Auberginen
Für die marinierten Auberginen werden in Öl frittierte Auberginenscheiben mit Essig, Öl und Kräutern gewürzt. Das Rezept stammt aus Kalabrien.
Melanzane chine
Melanzane chine
Gefüllte Auberginen auf kalabrische Art
Mit verschiedenem Käse, Tomaten, Salami und Mortadella gefüllt und im Ofen überbacken werden die gefüllten Auberginen auf kalabrische Art, wie man sie in Süd-Italien zubereitet.
Melanzane ripiene con pomodori
Gefüllte Auberginen mit Tomaten
Die gefüllten Auberginen mit Tomaten stammen aus Sizilien und werden mit Tomaten und Käse (Ragusano und Pecorino) gefüllt und im Ofen gegart.
melanzane sott'olio
Melanzane sott'olio
Auberginen in Öl eingelegt
Bei dem kalabresischen Rezept Auberginen in Öl eingelegt werden unfrittierte (!) Auberginenscheiben mit Essig und Kräutern gewürzt und dann in Öl eingelegt. Ein klassischer Antipasto.
mondeghili
Mondeghili
Frikadellen auf mailänder Art
Die Frikadellen auf mailänder Art sind ein typisches Resteessen, da man in der Regel Fleischreste benutzt, doch auch mit Rindergehacktem schmecken sie aufgrund der vielen Zutaten sehr lecker.
mousse di asparagi
Mousse di asparagi
Spargelmousse
Ein leckeres Antipasto in der Spargelzeit ist Spargelmousse. Das ist pürierter grüner Spargel mit Ziegenfrischkäse vermischt, schnell auf den Tisch zu zaubern und sehr lecker.
Thunfisch-Mousse
Mousse di tonno e ricotta
Thunfischmousse
Klassisch als Antipasto, aber auch als Fingerfood kann man die Thunfischmousse genießen. Aufgrund der Zitrone schmeckt sie schön frisch, ist schnell herstellbar und zudem auf Vorrat produzierbar.
Mozzarella in carrozza
Frittierte Mozzarellabrote
Ein gutes Beispiel für den Hang der neapolitanischen Küche zum Frittieren sind die frittierten Mozzarellabrote, die als Mozzarella in carrozza ein Klassiker der Küche Kampaniens sind.
olive all'ascolana
Olive all'ascolana
Frittierte gefüllte Oliven
Aus Ascoli Piceno in den Marken kommen die frittierten gefüllten Oliven. Entsteinte. große Oliven werden mit Fleisch und anderen Zutaten gefüllt und dann frittiert. Heiß, aber auch kalt genießbar.
pallotte cacio e uova
Pallotte cacio e uova
Käse-Eier-Bällchen
Ein typisches Cucina-povera-Gericht sind die aus den Abruzzen stammenden Käse-Eier-Bällchen, bei denen Käse, altbackenes Brot und Kräuter zu kleinen Kugeln vermischt werden, die dann frittiert werden.
Pallotte di zucchine
Pallotte di zucchine
Zucchinibällchen
Benannt sind die frittierten Zucchinibällchen nach ihrer Hauptzutat, den Zucchini. Aufgrund der enthaltenen Minze schmecken die als Antipasto oder auch Fingerfood gegessenen Bällchen schön frisch.
Panzanella
Toskanischer Brotsalat
Der toskanische Brotsalat wird mit vielem frischen Gemüse, altbackenem Brot und Essig und Öl angerichtet. Er ist an heißen Sommertagen äußerst erfrischend und wird seit Jahrhunderten geschätzt.
Parmigiana di melanzane
Parmigiana di melanzane
Auberginenauflauf
Einer der Klassiker der italienischen Küche ist der Auberginenauflauf mit Mozzarella, Ei und Tomatensugo, den es aber durchaus in unterschiedlichen Varianten gibt.
Parmigiana di melanzane light
Parmigiana di melanzane light
Auberginenauflauf light
Deutlich weniger Kalorien als das Original hat der Auberginenauflauf light. Hier werden die Auberginen nicht frittiert, sondern kalorienarm gegrillt - insofern vielleicht eine Alternative.
peperoni agrodolci
Peperoni agrodolci alle mandorle
Süßsaure Paprika mit Mandeln
Das Gericht Süßsaure Paprika mit Mandeln stammt aus der Basilikata, hat aber einen leicht orientalischen Einschlag. Es ist kalt als Antipasto, aber auch warm als Gemüsebeilage genießbar.
Peperoni ammollicati alla calabrese
Paprika mit Bröseln auf kalabrische Art
Die aus Kalabrien stammenden Paprika mit Bröseln auf kalabrische Art werden in der Pfanne geschmort und mit Kapern und Pecorino angereichert und dann als Antipasto oder Beilage gegessen.
Pizzacce salate
Salzige Pfannkuchen
Pizzacce salate ist keine Pizza-Variante, sondern es sind crespelleartige salzige Pfannkuchen, die in ihrer Grundform mit Käse bestreut genossen werden.
Polpette di melanzane
Auberginenbällchen
Ein typisch kalabrisches Gericht sind Auberginenbällchen. Das Auberginenmus wird mit Ei und Paniermehl gebunden und mit Basilikum und Käse aromatisiert.
Polpette di San Biagio
Kartoffelbällchen
Aus dem Cilento stammen die Kartoffelbällchen. Sie sind eine Art Krokette aus frittiertem, mit Ziegenkäse und Petersilie angereichertem Kartoffelbrei und werden gern zu San Biagio (03.02.) zubereitet.
gemüsebällchen
Polpettine di verdure
Gemüsebällchen
Lecker und vielseitig sind sie, die Gemüsebällchen: kalt oder warm, als Antipasto oder Fingerfood genießbar und sogar in größeren Mengen auf Vorrat produzierbar, damit der Aufwand sich lohnt.
Polpettine di vitello e ricotta
Polpettine di vitello e ricotta
Kalbsfrikadellen mit Ricotta
Frikadellen müssen nicht immer Brot und Milch als Zutaten haben - mit Ricotta und Parmesan geht's auch, wie die Kalbsfrikadellen mit Ricotta zeigen.
polpo in insalata
Polpo in insalata
Oktopussalat
In Kampanien ist der Oktopussaĺat (am besten aus kleinen polipetti gemacht) ein klassischer Salat, der an der ganzen Küste gern zubereitet und gegessen wird.
Pomodori ripieni alla napoletana
Pomodori ripieni alla napoletana
Gefüllte Tomaten auf neapolitanische Art
Mit Nudeln gefüllt werden in Neapel die großen Fleischtomaten und das leckere Ergebnis (vorausgesetzt, die Tomaten sind vollreif) heißt dann gefüllte Tomaten auf neapolitanische Art.
Pomodori secchi sott'olio
Pomodori secchi sott'olio
Getrocknete Tomaten in Öl eingelegt
Ein klassisches Antipasto sind getrocknete Tomaten in Öl eingelegt. Sie herzustellen ist ziemlich einfach und lohnt sich, da man durch die Wahl der aromatisierenden Kräuter den Geschmack selbst bestimmen kann.
schinken mit melone
Prosciutto di Parma con melone
Schinken mit Melone
Der beliebte Antipasto Schinken mit Melone ist nicht nur lecker und schnell zubereitet, sondern hat einen ernährungstheoretischen Hintergrund, der bis auf Galenus von Pergamon (2. Jh. n.Chr.) zurückreicht.
Prosciutto di San Daniele con fichi
Schinken mit Feigen
Einer der leckersten, vermutlich auch einer der am schnellsten zubereitbaren Antipasti: Schinken mit Feigen, und zwar mit dem rohen Schinken aus San Daniele del Friuli.
radicchio al forno
Radicchio al forno
Gegrillter Radicchio
Eher eine winterliche Vorspeise ist aufgrund der Erntezeit vieler Radicchio-Sorten Gegrillter Radicchio. Das Gericht Radicchio al forno stammt aus Venetien, wo viele Radicchio-Sorten angebaut werden.
Scagliuozzoli
Frittierte Polenta
Frittierte Polenta, in Süditalien Scagliuozzi, Scagliuozzoli oder Sgagliozze gegannt, ist typisches Streetfood, das besonders in Kampanien und Apulien beliebt ist.
stracci di antrodoco
Stracci di Antrodoco
Pfannkuchen auf Art Antrodocos
Eine besonders leckere Variante der in Nord-Latium beliebten Pizzacce sind die Pfannkuchen auf Art Antrodocos. Sie werden mit Hackfleisch und Tomatensauce zubereitet.
Torta di asparagi e ricotta
Torta di asparagi e ricotta
Spargel-Ricotta-Quiche
Keine süße, sondern eine salzige Torte, eine Art Quiche, ist die Spargel-Ricotta-Quiche. Das Rezept stammt aus dem Veneto, wo in Italien ein großes Anbaugebiet für weißen Spargel ist.
Tortini di asparagi e caprino
Tortini di asparagi e caprinio
Spargel-Käse-Törtchen
Mit Spargel und Ziegenkäse werden die Spargel-Käse-Törtchen gefüllt, die aus knusprigem Blätterteig geformt sind. Das Gericht ist als Vorspeise oder Hauptgericht genießbar.
tortini di cicorie e burrata
Tortini di cicoria e burrata
Zichorie-Käse-Törtchen
Blätterteig-Nester sind die Basis für Zichorie-Käse-Törtchen. Dabei wird Blätterteig mit Zichorienblättern und einem mozzarellaähnlichen Käse gefüllt. Das Rezept stammt aus Apulien.
tortini di scarole
Tortini di scarole
Endivientörtchen
Aus dem sonnigen Kampanien stammen die leckeren Endivientörtchen, die wir hier in einer Fleisch-Variante mit Oliven, Kapern, Rosinen und Pinienkernen vorstellen.
Uova alla monachina
Uova alla monachina
Gefüllte Eier
Ein gutes neapolitanisches Fingerfood, Antipasto oder Secondo sind gefüllte Eier. Dabei werden hartgekochte Eier mit einer Käse-Bechamel-Mischung gefüllt, paniert und dann frittiert.
Vitello tonnato
Kalbfleisch mit Thunfischsauce
Beim kalt zu verzehrenden Kalbfleisch mit Thunfischsauce treffen sich Fleisch und Fisch - und das Ergebnis in Form von Kalbfleisch mit einer Thunfisch-Kapern-Sauce ist sehr überzeugend.
zucca al forno
Zucca al forno
Ofen-Kürbis
Beim Ofen-Kürbis, dessen Rezept aus der Lombardei stammt, wird der Kürbis mit Olivenöl und Kräutern aromatisiert und im Ofen gegart. Die Kürbisspalten sollten schön krokant werden.
Zucchini alla scapece
Marinierte Zucchini
Als Antipasto oder Beilage werden vor allem in Süditalien, und dort besonders in Kampanien, marinierte Zucchini geschätzt, wobei die in Öl frittierten Zucchini-Scheiben mit Essig und Kräutern aromatisiert werden.
Zucchini con mousse di mortadella sind ein Antipasto aus der Emilia-Romagna, der von dem Kontrast zwischen frischer, wenig strenger Zucchini und würzigem Mortadella-Mousse lebt.
Zucchini con mousse di mortadella
Zucchini mit Mortadellamousse
Ein Antipasto aus der Emilia-Romagna sind Zucchini mit Mortadellamousse. Das Rezept lebt vom Kontrast zwischen den frischen Zucchini und dem würzigen Mortadellamousse.
Schade - zu diesen Auswahlkriterien konnten keine Rezepte gefunden werden. Vielleicht liegt dies daran, dass du viele Auswahlkriterien formuliert hast. Versuche die Auswahlkriterien zu verringern, denn es werden nur Rezepte gefunden, auf die alle Auswahlkriterien zutreffen.