Beilagen

Beilagen (it.: contorni) werden in der italienischen Küche meist zum Zweiten Gang gereicht und sind vor allem Gemüse, kleinere Salate usw., manchmal auch Polenta o.ä. Da der oft aus Fleisch oder Fisch bestehende zweite Gang nicht – wie in Deutschland üblich – mit Nudeln, Reis oder Kartoffeln, sondern meist nur mit etwas Brot serviert wird, haben die Beilagen die Funktion, den Zweiten Gang zu begleiten, und sorgen dabei auch für zusätzliche Vitamine.

Tippszum Suchen und Filtern ...

asparagi alla bassanese
Asparagi alla bassanese
Spargel auf Art von Bassano
Aus Bassano del Grappa in Venetien stammt das Rezept Spargel auf Art von Bassano, bei dem Spargel von einer Sauce aus Eiern, Kapern und Sardellen begleitet wird.
asparagi alla bolzanina
Asparagi alla bolzanina
Spargel auf bozner Art
Der mit ein wenig Wein gekochte Spargel auf bozner Art wird mit der Boznersauce aus gehacktem Ei, Schnittlauch, Brühe, Senf und Weißweinessig serviert.
asparagi alla milanese
Asparagi alla milanese
Spargel auf mailänder Art
Beim Spargel auf mailänder Art wird der gekochte oder in Wasserdampf gegarte Spargel mit Buttersauce und einem Spiegelei serviert.
asparagi alla parmigiana
Asparagi alla parmigiana
Spargel auf parmenser Art
Der aus der Emilia stammende Spargel auf parmenser Art ist einfach zu kochen, hat wenige Zutaten, geht schnell und schmeckt trotzdem sehr lecker.
asparagi alla valdostana
Asparagi alla valdostana
Spargel mit Fontina
Aus vor allem frischem grünen Spargel, italienischem gekochten Schinken und besonders aus Fontina-Käse wird Spargel mit Fontina gekocht, das relativ schnell zubereitet ist. Es stammt aus dem Aosta-Tal (Valle d'Aosta).
asparagi con salsa mimosa
Asparagi con salsa mimosa
Spargel mit gehacktem Ei
Asparagi con salsa mimosa sind kein Spargel mit Mimosen-Blüten, sondern bei Spargel mit gehacktem Ei wird das Gemüse von einer Sauce begleitet, die auf gehackten Eiern basiert.
bandiera
Bandiera (Peperonata umbra)
Paprikagemüse auf umbrische Art
Der italienische Name dieses Gerichts Paprikagemüse auf umbrische Art leitet sich von den Zutaten ab: Grüne Paprika, weiße Zwiebeln und rote Tomaten, eben wie die Flagge, die Bandiera.
caponata siciliana
Caponata siciliana
Süßsaures Auberginengemüse
Eine klassische Vorspeise aus Sizilien ist das süßsaure Auberginengemüse, das zudem noch wunderbar auf Vorrat produzierbar ist. Es besteht aus Auberginen und anderem Gemüse.
carciofi alla giudia
Carciofi alla giudia
Artischocken auf jüdische Art
Carciofi alla giudia sind frittierte Artischocken auf jüdische Art. Das Rezept ist ein absoluter Klassiker der römischen Küche und wird nicht nur im ehemaligen Ghetto auch heute noch gern gekocht.
gegrillte Artischocken
Carciofi alla griglia
Gegrillte Artischocken
Einfach zu marinieren (am besten mit Olivenöl, Petersilie oder Minze) sind gegrillte Artischocken, die möglichst klein sein sollten. Sie stellen eine willkommene Abwechselung beim Grillen dar.
carciofi alla romana
Carciofi alla romana
Gedünstete Artischocken
Carciofi alla romana heißt Artischocken auf römische Art, was in diesem Fall gedünstete Artischocken meint. Das typisch römische Gericht schmeckt aufgrund der Minze recht frisch.
Frittierte Artischocken
Carciofi fritti
Frittierte Artischocken
Ein typisch italienisches Gericht sind frittierte Artischocken. In diesem Rezept werden sie durch Ei und Hartweizengrieß gezogen und dann frittiert. Einfach zu bearbeiten dank unserer Anleitung.
carciofi fritti in pastella
Carciofi fritti in pastella
Artischocken in frittiertem Hefeteig
Das Frittieren von Gemüse ist eine typisch italienische Zubereitungsweise, die wir hier mit Artischocken in frittiertem Hefteteig parktizieren. Diese werden oft auch im Straßenverkauf angeboten.
Cardi alla rateddese
Cardi alla rateddese
Karden mit Ei überbacken
Ein Gemüsegericht aus der Basilikata ist Karden mit Ei überbacken. Die Karden werden in Rindfleischbrühe gekocht und dann mit einer Ei-Käse-Mischung überbacken.
cardi in umido alla marchigiana
Cardi in umido alla marchigiana
Geschmorte Karden auf Art der Marken
Geschmorte Karden auf Art der Marken sind eine Zubereitungsweise, bei der die Karden in einer Weißwein-Tomaten-Sauce gegart werden.
Cardoncelli al forno
Cardoncelli al forno
Gebackene Kräuterseitlinge
Ein Pilzrezept aus der Basilikata sind gebackene Kräuterseitlinge. Man isst die mit Petersilie und Käse verfeinerten Pilze als warmes Antipasto oder auch als Beilage zu einem Secondo.
Cardoncelli impanati e fritti
Cardoncelli impanati e fritti
Panierte und gebratene Kräuterseitlinge
Ein Pilzrezept der Basilikata sind panierte und gebratene Kräuterseitlinge, wobei man die Pilze gut als warmes Antipasto oder auch als Beilage zu einem Secondo essen kann.
rosenkohl mit kastanien
Cavolini di Bruxelles con castagne
Rosenkohl mit Kastanien
Zwei saisonal späte, winterliche Gemüsesorten enthält Rosenkohl mit Kastanien. Und außerdem ist das Gericht reich an Vitaminen und Mineralstoffen und arm an Kalorien.
Cavolini di Bruxelles gratinati
Cavolini di Bruxelles gratinati
Rosenkohl überbacken
Rosenkohl ist zwar auf den ersten Blick kein sehr italienisches Gemüse, doch als winterliches Gemüse durchaus geschätzt. Für Rosenkohl überbacken bedarf es Käse und Pancetta.
Ciambotta lucana
Ciambotta lucana
Lukanische Gemüsepfanne
In Mittel- und Süditalien kennt man dieses Gericht, das in vielen Varianten mit sommerlichen Gemüsen gekocht wird. Typisch für die lukanische Gemüsepfanne ist die Beifügung von Wurst.
cicoria ripassata alla romana
Cicoria ripassata alla romana
Zichorie auf römische Art
Einfach zu kochen ist die Zichorie auf römische Art. Mit etwas Sardellenfilet, Knoblauch und Peperoncino entsteht eine leckere Gemüsebeilage.
cipollotti al forno
Cipollotti al forno
Frühlingszwiebeln im Ofen gebacken
Aus Apulien stammt das Rezept Frühlingszwiebeln im Ofen gebacken. Oft werden die Frühlingszwiebeln zusammen mit Tomaten und Kapern gebacken. Eine Art warmer Salat.
salsiccia e friarielli
Friarielli soffritti
Gedünsteter Stängelkohl
Eine in Neapel sehr häufig gegessene Gemüsebeilage ist gedünsteter Stängelkohl. Friarielli sind eine besondere, leicht bittere Art Cima di rapa (Stängelkohl bzw. Rübengrün).
funghi porcini trofolati
Funghi porcini trifolati
Gebratene Steinpilze
Funghi porcini trifolati sind mit Butter/Öl, Petersilie und Knoblauch gebratene Steinpilze. Dies ist in ganz Italien eine klassische, leckere Zubereitungsweise für Pilze und Gemüse.
insalata caprese
Insalata caprese
Tomaten-Mozzarella-Salat
Ein weiterer Klassiker der italienischen Küche ist der Tomaten-Mozzarella-Salat. Das Gericht ist weltbekannt, dabei existiert es in seiner heutigen Form noch gar nicht so lang.
orangensalat
Insalata di arance
Orangensalat
Süße Orangen treffen auf Zitronensäure und salzig gewürzte Zwiebeln oder Fenchel, dazu Olivenöl, und verschiedene Geschmacksrichtungen verbinden sich einer sehr leckeren Komposition namens Orangensalat.
Insalata di melanzane
Insalata di melanzane
Auberginensalat
Ein sommerlich-frischer Salat, der aus Kalabrien stammt und in der Hauptsache aus Auberginen und Kräutern besteht, ist der Auberginensalat. Als Antipasto oder Beilage gut geeignet und vor allem kalorienarm.
insalata di rinforzo
Insalata di rinforzo
Blumenkohlsalat
Der Blumenkohlsalat stammt aus der kampanischen Hauptstadt Neapel und ist ein belebender Salat auf der Basis von Blumenkohl mit viel Essig, der nicht nur in der Weihnachtszeit lecker schmeckt.
lenticchie alla castellucciana
Lenticchie alla castellucciana
Linsen auf Art von Castelluccio
Dieses sehr puristische Linsengericht Linsen auf Art von Castelluccio braucht nur wenige Zutaten, doch aufgrund deren Qualität entsteht ein umwerfender, intensiver aromatischer Geschmack.
lenticchie in umido
Lenticchie in umido con pomodori
Linsen mit Tomaten
Das Linsengericht Linsen mit Tomaten vereint das gut herausschmeckbare Aroma der Linsen mit dem Geschmack von Tomaten und Kalbs-Fond und wird dadurch etwas eleganter im Geschmack.
melanzane alla finitese
Melanzane alla finitese
Auberginen auf Art von Finita
Aus Kalabrien stammt das Gericht Auberginen auf Art von Finita. Dabei werden die Auberginen zunächst gekocht und erst zum Schluss frittiert. Genießbar als Antipasto oder als Beilage.
Melanzane alla menta
Melanzane alla menta
Auberginen mit Minze
Ein leckerer Antipasto aus Kalabrien sind Auberginen mit Minze. Die Kombination von frischer Minze und frittierter Aubergine mit einer kleinen Säurenote durch den Essig ist sehr lecker.
panzanella
Panzanella
Toskanischer Brotsalat
Der toskanische Brotsalat wird mit vielem frischen Gemüse, altbackenem Brot und Essig und Öl angerichtet. Er ist an heißen Sommertagen äußerst erfrischend und wird seit Jahrhunderten geschätzt.
pasta e lenticchie
Pasta e lenticchie
Nudeln mit Linsen
Gern an Silvester/Neujahr werden in Italien Nudeln mit Linsen gegessen. Das Gericht kann je nach Menge der benutzten Brühe als Suppe oder auch als Beilage gegessen werden.
patate e porcini al forno
Patate e porcini al forno
Kartoffeln und Steinpilze im Ofen gebacken
Beim Gericht Kartoffeln und Steinpilze im Ofen gebacken werden (vorgegarte) Karfoffeln und Steinpilze im Ofen gebacken. Das Herbstgericht passt gut zu Braten, schmeckt aber auch so sehr lecker.
peperoni agrodolci
Peperoni agrodolci alle mandorle
Süßsaure Paprika mit Mandeln
Das Gericht Süßsaure Paprika mit Mandeln stammt aus der Basilikata, hat aber einen leicht orientalischen Einschlag. Es ist kalt als Antipasto, aber auch warm als Gemüsebeilage genießbar.
peperoni ammollicati alla calabrese
Peperoni ammollicati alla calabrese
Paprika mit Bröseln auf kalabrische Art
Die aus Kalabrien stammenden Paprika mit Bröseln auf kalabrische Art werden in der Pfanne geschmort und mit Kapern und Pecorino angereichert und dann als Antipasto oder Beilage gegessen.
piselli alla fiorentina
Piselli alla fiorentina
Erbsen auf florentinische Art
Eine typische Beilage aus der Toskana, genauer gesagt: aus Florenz, sind Erbsen auf florentinische Art. Das Gericht schmeckt nicht nur im Frühjahr mit frischen Erbsen zubereitet.
polenta
Polenta (ricetta base)
Polenta (Grundrezept)
Grundnahrungsmittel vieler (Nord-) Italiener ist Polenta. Hier das Grundrezept für eine Maisgrieß-Polenta. Das Lebensmittel als solches ist auch im Rahmen eines ausführlich vorgestellt.
Polpette di melanzane
Polpette di melanzane
Auberginenbällchen
Ein typisch kalabrisches Gericht sind Auberginenbällchen. Das Auberginenmus wird mit Ei und Paniermehl gebunden und mit Basilikum und Käse aromatisiert.
pomodori ripieni alla calabrese
Pomodori ripieni alla calabrese
Gefüllte Tomaten auf kalabrische Art
Mit Käse und Paniermehl gefüllt und mit Provola-Käse und Minze gewürzt sind die gefüllten Tomaten auf kalabrische Art, die im Ofen gegart werden.
Pomodori ripieni alla napoletana
Pomodori ripieni alla napoletana
Gefüllte Tomaten auf neapolitanische Art
Mit Nudeln gefüllt werden in Neapel die großen Fleischtomaten und das leckere Ergebnis (vorausgesetzt, die Tomaten sind vollreif) heißt dann gefüllte Tomaten auf neapolitanische Art.
scagliuozzoli
Scagliuozzoli
Frittierte Polenta
Frittierte Polenta, in Süditalien Scagliuozzi, Scagliuozzoli oder Sgagliozze gegannt, ist typisches Streetfood, das besonders in Kampanien und Apulien beliebt ist.
scarole stufate
Scarole stufate
Geschmorte Endivien
Eines der wichtigsten neapolitanischen Gemüsegerichte sind die geschmorten Endivien. Sie werden gern als Beilage gereicht und sind mit Oliven, Kapern, Anchovis, Pinienkernen und Rosinen angereichert.
Toc' in braide
Toc' in braide
Polenta mit Käsesauce
Ein Polenta-Gericht aus dem Friaul ist Polenta mit Käsesauce. Bei diesem Gericht aus der Cucina povera wird Polenta mit einer Käsesauce und einer Butter-Polenta-"Schmiere" serviert.
zucca al forno
Zucca al forno
Ofen-Kürbis
Beim Ofen-Kürbis, dessen Rezept aus der Lombardei stammt, wird der Kürbis mit Olivenöl und Kräutern aromatisiert und im Ofen gegart. Die Kürbisspalten sollten schön krokant werden.
zucchine ripiene vegetariane
Zucchine ripiene vegetariane
Gefüllte Zucchini vegetarisch
Die gefüllten Zucchini sind nicht (wie sonst oft) mit Fleisch, sondern vegetarisch mit Käse, Kräutern und Paniermehl gefüllt und werden in einer Tomatensauce gekocht.
Zucchini alla scapece
Zucchini alla scapece
Marinierte Zucchini
Als Antipasto oder Beilage werden vor allem in Süditalien, und dort besonders in Kampanien, marinierte Zucchini geschätzt, wobei die in Öl frittierten Zucchini-Scheiben mit Essig und Kräutern aromatisiert werden.
Schade - zu diesen Auswahlkriterien konnten keine Rezepte gefunden werden. Vielleicht liegt dies daran, dass du viele Auswahlkriterien formuliert hast. Versuche die Auswahlkriterien zu verringern, denn es werden nur Rezepte gefunden, auf die alle Auswahlkriterien zutreffen.