Kräuterseitling

kräuterseitling

 

Kräuterseitlinge sind eine nicht sehr bekannte Pilzsorte, die viel Vitamin B3 und B5 enthalten. Sie gelten als guter Ersatz für Steinpilze und sind wie diese fest, doch deutlich weniger aromatisch, dafür allerdings auch preisgünstiger. Hier in Deutschland sind sie das ganze Jahr über zu erhalten, wobei es sich ausschließlich um Zuchtpilze handelt. In Italien hingegen wachsen sie wild in den Regionen Apulien und Basilikata, teilweise auch in Sizilien und Sardinien, und zwar an den Wurzeln von (Strand-) Disteln bzw. Karden, was auch den italienischen Namen Cardoncelli erklärt. In Italien sind sie jedoch nur sehr selten als Zuchtpilze außerhalb der von Herbst bis Frühjahr währenden Saison zu erhalten.

In den Küchen Apuliens und der Basilikata haben Kräuterseitlinge einen festen Platz. In der apulischen Landschaft Murgia, die sich vom Castel del Monte Friedrichs II. bis etwa Martina Franca erstreckt, veranstaltet man sogar jährlich im Oktober/November eine Sagra del Cardoncello, also eine Art dem Pilz gewidmetes Volksfest, bei dem es neben Verköstigung auch Fach-Diskussionen, Pilzexkursionen usw. gibt.

 

Alle auf Authentisch-Italienisch-Kochen.de veröffentlichten Rezepte, die Kräuterseitlinge enthalten, findest du unter der Zutat Kräuterseitling.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.