Lambrusco

lambrusco

Bildinfo

Page URL: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Glass_of_lambrusco_(19545132502).jpg
File URL: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/a2/Glass_of_lambrusco_%2819545132502%29.jpg
Attribution: CCFoodTravel.com, CC BY 2.0 , attraverso Wikimedia Commons

Authentisch-Italienisch-Kochen.de

Lambrusco ist ein italienischer Rotwein, genauer gesagt ein perlender Rotwein und insofern ein Vorläufer der weißen Prosecco-Weine. Produziert wird er fast ausschließlich in der Emilia, und zwar aus der Lambrusco-Traube, die schon in der Antike bekannt war. Mitunter werden aber auch Ancellotta-Trauben beigefügt. Farblich ist er fast immer rot, doch es gibt auch einige wenige weiße Weine. Besonders in den 80er und 90er Jahren war Lambrusco sehr beliebt, und vor allem jüngere Konsumenten griffen gern zur billigen 3- oder gar 5-Liter-Flasche. Ob es mangelnde Qualität des Weins oder übermäßiger Genuss war – jedenfalls war Lambrusco oft mit Kopfschmerzen am nächsten Tag verbunden. Das damit erworbene Image war dem Lambrusco lange hinderlich, denn in den letzten Jahren sind durchaus passable Weine entstanden. Es gibt sogar mehrere DOC-Lambruschi, und zwar unter folgenden Namen: Lambrusco Salamino di Santa Croce, Lambrusco Reggiano, Lambrusco Grasparossa di Castelvetro, Lambrusco di Sorbara und Lambrusco Modena. Neben diesen fünf DOC-Weinen aus der Emilia gibt es noch einen weiteren DOC-Wein aus der Lombardei, den Lambrusco Mantovano. Vielleicht entscheidender als Rebsorte oder Farbe ist die Geschmacksrichtung: Früher war Lambrusco fast ausschließlich süß oder lieblich, doch die Qualitätsweine heute sind oft halbtrocken oder trocken.

Alle auf Authentisch-Italienisch-Kochen.de veröffentlichten Rezepte, die Lambrusco enthalten, findest du unter der Zutat Lambrusco.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.