Lenticchie alla castellucciana

Dieses sehr puristische Linsengericht Linsen auf Art von Castelluccio braucht nur wenige Zutaten, doch aufgrund deren Qualität entsteht ein umwerfender, intensiver aromatischer Geschmack.
lenticchie alla castellucciana

Lenticchie alla castellucciana

Linsen auf Art von Castelluccio
Drucken
Menge (anpassen) 2 Portionen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Arbeitszeit gesamt 50 Minuten
Kalorien 263 kcal

Zutaten

Anleitung

  • Sellerie waschen und klein hacken.
  • Mit 1 EL Olivenöl den Sellerie und die Knoblauchzehe in einem Topf etwas andünsten.
  • Knoblauchzehe entfernen.
  • Linsen in einem Sieb mit kaltem Wasser abbrausen und dann in den Topf geben.
  • 400 ml Wasser dazu geben und die Linsen 40 Min. köcheln.
  • Am Ende der Kochzeit salzen (nicht vorher, da sonst die Linsen nicht weich werden).
  • Nach dem Servieren pro Portion noch einen halben EL Olivenöl darüber geben.

Rezept-Hinweise

Werbung
Wein-Empfehlung:
Umbria Rosso (Cardeto)
Bleiben wir in der Region und genießen diese feinen Linsen mit einem umbrischen Rotwein aus Cabernet Sauvignon, Merlot und Sangiovese.
Weitere Informationen zu diesem Wein ...

Nährwertangaben

Kalorien: 263 kcal | Kohlenhydrate: 21 g | Protein: 15 g | Fett (gesamt): 14 g | ges. Fettsäuren: 2 g | mehrfach unges. Fettsäuren: 1 g | einfach unges. Fettsäuren: 10 g | Natrium: 310 mg | Kalium: 477 mg | Ballaststoffe: 9 g | Zucker: 2 g

 

lenticchie alla castellucciana

 

gemuesefahne_55Linsengerichte wie Lenticchie alla castellucciana sind sehr beliebte Speisen zu Silvester und Neujahr.

 

gemuesefahne_55Bei den Lenticchie alla castellucciana steht das Aroma der Linsen ganz im Vordergrund. Die wenigen Zutaten lassen es voll zur Geltung kommen. Auf einer Webseite aus Norcia las ich das m.E. gehaltene Versprechen: „il sapore sarà garantito“ – der Geschmack ist garantiert.

 

gemuesefahne_55Wichtig ist deshalb bei diesem Gericht, dass man tatsächlich Linsen aus Castelluccio di Norcia benutzt, über die ich in einem gesonderten Beitrag berichtet habe. Eine „gewöhnliche“ Linse kann natürlich nicht den Geschmack dieser hochwertigen Linsen aus Umbrien entfalten und insofern sollte, um Enttäuschungen zu vermeiden, dieses Rezept echten Linsen aus Castelluccio vorbehalten bleiben.

 

gemuesefahne_55Entscheidet man sich doch für das Experiement, andere Linsen zu benutzen, sollte man bedenken, das man dann die Linsen vorher in Wasser einweichen muss. (Linsen aus Castelluccio bedürfen aufgrund ihrer dünne Schale und geringen Größe dieses Einweichens nicht.)

 

gemuesefahne_55Die Menge der Kochflüssigkeit, also hier des Wassers, hängt davon ab, ob man die Linsen eher flüssiger als Suppe oder eher etwas dicker essen möchte. Nimmt man relativ wenig Wasser, eignen sich Lenticchie alla castellucciana auch als Gemüsebeilage.

 

gemuesefahne_55Gegebenenfalls kann man die Linsen mit Crostini servieren. Oft werden Linsen auch mit pancetta oder salsicce gegessen, zu Silvester/Neujahr auch gern mit cottechino oder zampone. Oder auch mit Polenta oder Reis. Und auch bei der Kochweise gibt es Varianten: Manchmal wird die Kochflüssigkeit, hier der Fond, kochend (!) portionsweise zu den Linsen gegeben, etwa wie bei einem Risotto.

 

gemuesefahne_55Ein Gericht mit Linsen aus Castelluccio im Kontext von Cucina povera genannt zu sehen, mag angesichts deren heutigen Preises etwas verwundern. Tatsächlich waren Linsengerichte jedoch früher aufgrund ihrer Nahrhaftigkeit ein preiswertes sättigendes Gericht. Und gesund noch obendrein.

 

Hier findest du mehr Rezepte aus Umbrien.

 

 

Lenticchie alla castellucciana
Linsen auf Art von Castelluccio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.