Pasta con finocchio e salsiccia

Eine Pasta-mit-Tomatensauce-Variante ist Nudeln mit Fenchel und Wurst. Bei dieser tritt allerdings die Tomate hinter Fenchel und Wurst zurück - ein leckeres und schnell zubereitetes Ragù.

Pasta con finocchio e salsiccia

Nudeln mit Fenchel und Wurst
Pasta con finocchio e salsiccia
Zur Rezeptesammlung hinzufügen    Drucken
Menüfolge Pasta (Primo)
Menge (Standard) 2 Portionen
Menge (anpassbar) 2 Portionen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Arbeitszeit gesamt 35 Minuten
Kalorien 715 kcal

Zutaten

  • 170 g Pasta Pasta corta wie Penne, Rigatoni, Mezze maniche ...
  • 75 g Salsiccia Salsiccia toscana oder andere frische Salsiccia
  • 125 g Fenchel
  • 0,5 Zwiebel
  • 70 g Tomaten (passata)
  • 100 ml Weißwein
  • 1 TL Kapern sotto sale
  • 3 Oliven (schwarz)
  • 1 Orangenschale Schale von 1 Orange; fakultativ
  • 35 g Parmesan
  • 2 EL Olivenöl extra vergine
  • 1 Prise Peperoncino (Pulver)

Anleitung

  • Salsiccia aus der Pelle entfernen und und zerkleinern.
  • Fenchel waschen und in ca. 2 cm lange Spalten schneiden; eventuell vorhandenes Fenchelgrün beiseitelegen.
  • Zwiebel hacken.
  • In einer antihaftbeschichteten Pfanne Öl erhitzen und Zwiebel und Fenchel leicht dünsten.
  • Nach ein paar Minuten - wenn das Gemüse Fett btaucht - Salsiccia dazu geben und ein paar Minuten bei mittelhoher Hitze anbraten.
  • Weißwein und Passata dazugeben, Deckel auf die Pfanne setzen und 20 Minuten bei niedriger Hitze köcheln; ab und zu umrühren.
  • Nudeln aufsetzen (nach unserer Anleitung Nudeln richtig kochen).
  • Kapern gut in einem kleinen Sieb unter fließendem Wasser abspülen, dann sehr fein hacken.
  • Oliven ebenfalls sehr fein hacken.
  • Kapern und Oliven in das Ragù tun und die letzten 10 Minuten mitkochen.
  • Mit einem Zestenreißer aus der Orangenschale einen Haufen Zesten (sehr schmale Schalenstreifen) reißen (kann man im Sommer auch weglassen).
  • Aufgrund des Salzgeschmacks der Salsiccia und v.a. der Kapern ist wahrscheinlich kein Salzen mehr nötig, doch Ragù am Schluss der Kochzeit mit Pepperoncino abschmecken.
  • Ragù über die abgegossenen Nudeln geben, mit Fenchelgrün (und Orangenzesten) dekorieren und mit geriebenem Parmesan servieren.

Rezept-Hinweise

Werbung
Wein-Empfehlung:
Pinot Grigio Sandenel(Bidoli)
Zu diesem Pastagericht möchte ich einen roséfarbenen Pinot Grigio empfehlen. Nach alter Tradition liegt der Most länger auf der Maische und nimmt etwas Farbe aus den Traubenschalen an. Aber nicht nur das, er wird auch kräftiger und voller im Geschmack.
Weitere Informationen zu diesem Wein ...

Nährwerte

Kalorien: 715 kcal | Kohlenhydrate: 69 g | Protein: 24 g | Fett (gesamt): 33 g | ges. Fettsäuren: 10 g | mehrfach unges. Fettsäuren: 4 g | einfach unges. Fettsäuren: 17 g | Cholesterin: 12 mg | Natrium: 820 mg | Kalium: 658 mg | Ballaststoffe: 7 g | Zucker: 6 g

Umweltverträglichkeit

 

Pasta con finocchio e salsiccia

 

gemuesefahne_55Nach Möglichkeit sollte man Fenchel-Gerichte nicht lange kochen, denn dann verflüchtigen sich die ätherischen Öle, die den starken Fenchel-Geschmack verursachen. Damit werden dann leider auch die positiven gesundheitlichen Eigenschaften (u.a. verdauungs- und durchblutungsfördernd) des Fenchels reduziert.[1]

 

gemuesefahne_55Wer mag kann auch den Fenchelgeschmack verstärken, indem er eine Saliccia nimmt, die ihrerseits Fenchelsamen enthält. Das ist bei italienischen Würsten häufiger der Fall und insofern sind diese Würste (salsiccia con semi di finocchio) relativ leicht zu beschaffen.

 

gemuesefahne_55Theoretisch kann man das Ragù auch in einer größeren Menge herstellen und portionsweise einfrieren. Wir finden jedoch, dass Einfrieren dem Fenchel nicht gut tut und bereiten das Gericht stattdessen lieber frisch zu. Einfrieren kann man jedoch die Würste, die frisch natürlich leider nur eine begrenzte Haltbarkeit besitzen. (Tipp: Vor dem Einfrieren sollte man die Wurst aus der Haut pellen, denn das geht nach dem Auftauen schlecht.)

 

 

 

 

Fußnoten    (↵ zurück zum Text; ggf. geschlossenen Text zunächst öffnen)

  1. Vgl. http://www.zentrum-der-gesundheit.de/fenchel.html (Letzter Zugriff: 08.01.16)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept-Bewertung