Peperoni agrodolci alle mandorle

Das Gericht Süßsaure Paprika mit Mandeln stammt aus der Basilikata, hat aber einen leicht orientalischen Einschlag. Es ist kalt als Antipasto, aber auch warm als Gemüsebeilage genießbar.

Peperoni agrodolci alle mandorle

Süßsaure Paprika mit Mandeln
peperoni agrodolci
Zur Rezeptesammlung hinzufügen    Drucken
Menüfolge Antipasti, Beilagen
Küche Basilikata
Menge (Standard) 2 Portionen
Menge (anpassbar) 2 Portionen
Vorbereitungszeit 35 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Arbeitszeit gesamt 45 Minuten
Kalorien 329 kcal

Zutaten

  • 2 Paprika (rot) möglichst Peperoni di Senise IGP
  • 2 Tomaten (frisch) reif
  • 35 g Mandeln (süß) gehäutet
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Rosinen
  • 2 EL Olivenöl extra vergine
  • 1 EL Weinessig rot
  • 1 EL Petersilie glatt
  • 8 Blätter Minze
  • Salz
  • Peperoncino (Pulver)

Anleitung

  • Rosinen in lauwarmes Wasser geben und eine gute halbe Stunde quellen lassen.
  • Paprika putzen (Stiel, weiße Stege und Kerne entfernen) und in schmale, ca. 3 cm lange Streifen schneiden.
  • Tomaten in kleine Stücke schneiden.
  • Mandeln etwas gröber hacken.
  • Petersilie und Minze klein hacken.
  • 1 EL Öl in einer antihaftbeschichteten Pfanne erhitzen und dann die Paprikastückchen anbraten.
  • Hitze reduzieren und 3 Minuten bei niedriger bis mittlerer Hitze kochen, dabei ab und zu umrühren (wenn nötig etwas Wasser dazugeben).
  • Nach 3 Minuten Tomaten, Mandeln, Zucker, Rosinen und Essig hinzufügen und weitere 3 Minuten kochen, dabei ab und zu umrühren.
  • Vor dem Servieren die Kräuter und 1 EL Öl unterrühren.

Rezept-Hinweise

Werbung
Wein-Empfehlung:
Inzolia Bianco (Caruso & Minini)
Ein sizilianischer Weißwein passt hier besonders gut. Der Inzolia ist erfrischend und klar. Die Trauben für den Inzolia wachsen auf den Hügeln von Giummarella. Die Höhenlage von bis zu 350 Metern verleiht diesem Wein eine herrliche Frische, die vielen sizilianischen Weißweinen fehlt. Zitrusnoten bestimmen das Bouquet, aber auch Aromen reifer Früchte. Im Mund erfrischend fruchtig, seine gut integrierte Säure verleiht dem Inzolia Finesse und Eleganz.
Weitere Informationen zu diesem Wein ...

Nährwerte

Kalorien: 329 kcal | Kohlenhydrate: 24 g | Protein: 10 g | Fett (gesamt): 24 g | ges. Fettsäuren: 3 g | mehrfach unges. Fettsäuren: 4 g | einfach unges. Fettsäuren: 15 g | Natrium: 320 mg | Kalium: 822 mg | Ballaststoffe: 9 g | Zucker: 20 g

Umweltverträglichkeit

 

Peperoni agrodolci alle mandorle - Süßsaure Paprika mit Mandeln

 

gemuesefahne_55Den Fokus auf die Mandeln legend, wird das Gericht in der Basilikata auch Mandorlata di peperoni genannt.

 

gemuesefahne_55Wenn möglich, sollte man die aus der Basilikata stammenden Peperoni di Senise verwenden, die mit dem IGP-Siegel ausgezeichnet sind. Diese Perperoniart ist eine intensiv rote, spitze Paprikasorte, die relativ mild-süß und aromatisch schmeckt. Diese Milde im Geschmack verwundert um so mehr, als in der Basilikata ansonsten viel scharfer Peperoncino angebaut und auch in der Küche (ähnlich wie in Kalabrien) benutzt wird. Wenn ihr mehr über die Peperoni di Senise erfahren wollt, findet ihr einen interessanten Beitrag auf Pepperworld auf Deutsch.

 

gemuesefahne_55Sind Peperoni di Senise nicht beschaffbar, so kann man sich für die süßsauren Paprika mit anderen roten Spitzpaprika-Sorten wie Ramiro behelfen.

 

Peperoni di Senise
Peperoni di Senise

 

Hier findest du mehr Rezepte aus der Basilikata.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept-Bewertung