Polpettine di vitello e ricotta

Frikadellen müssen nicht immer Brot und Milch als Zutaten haben - mit Ricotta und Parmesan geht's auch, wie die Kalbsfrikadellen mit Ricotta zeigen.

Polpettine di vitello e ricotta

Kalbsfrikadellen mit Ricotta
Polpettine di vitello e ricotta
Klick auf die Sterne zum Bewerten!
Zur Rezeptesammlung hinzufügen    Drucken
Menge (anpassbar) 30 Stück
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Arbeitszeit gesamt 35 Minuten
Kalorien 38 kcal

Zutaten

Anleitung

  • Parmesan und Zitrone (ab)reiben.
  • In einer Schüssel Kalbfleisch mit Ricotta vermengen, Parmesan, Zitronenschale und Eier unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
  • Die Mischung für zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • Mit feuchten Händen kleine Kugeln von ca. 12 bis 14 g formen, in Mehl rollen und dann in der Fritteuse bei 170 ° 5 Minuten frittieren.

Rezept-Hinweise

Werbung
Wein-Empfehlung:
Soave Classico (Pieropan)
Diese feinen Frikadellen schmecken sehr gut mit einem edlen Soave von Pieropan.
Weitere Informationen zu diesem Wein ...

Nährwerte

Kalorien: 38 kcal | Kohlenhydrate: 1 g | Protein: 4 g | Fett (gesamt): 2 g | ges. Fettsäuren: 1 g | mehrfach unges. Fettsäuren: 0.1 g | einfach unges. Fettsäuren: 1 g | Cholesterin: 11 mg | Natrium: 87 mg | Kalium: 47 mg | Ballaststoffe: 0.04 g | Zucker: 0.1 g
Nährwertangaben ohne das Olivenöl zum Frittieren.

Umweltverträglichkeit

 

Polpettine di vitello e ricotta

 

gemuesefahne_55Hinsichtlich der Zutaten ist zu erwähnen, dass manchmal die Masse durch die Zugabe von etwas gekochter Kartoffel verlängert wird. Auch bei der Zubereitung gibt es Unterschiede: Nicht nur Frittieren ist möglich, sondern man kann die Polpettine auch ganz normal in der Bratpfanne braten oder auch „light“ garen, indem man sie bei 180 ° ca. 20 Minuten im Ofen backt.

 

gemuesefahne_55Die Ruhezeit ist nicht zwingend, doch hilfreich, denn durch die Kühlung wird die Masse fester und lässt sich besser zu Kugeln formen – zumal das von mir gewählte Verhältnis von Ricotta zu Gehacktem (1 : 1,2) recht „feucht“ ist und gewissermaßen die Untergrenze bildet. Oft wird im Verhältnis 1 : 1,75 oder 1: 2 angemischt, doch meiner Meinung nach tritt dann der Ricotta-Geschmack zu sehr zurück und es wird eine ziemlich normale Frikadelle.

 

gemuesefahne_55Polpettine di vitello e ricotta können entweder (so dimensioniert wie oben vorgestellt) als Antipasti oder Fingerfood gegessen werden, doch formt man etwas größere Frikadellen, können sie auch als Secondo auf Fleisch-Basis genossen werden.

 

gemuesefahne_55Die Frikadellen lassen sich gut auf Vorrat herstellen und einfrieren.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept-Bewertung