Prosciutto di San Daniele con fichi

Einer der leckersten, vermutlich auch einer der am schnellsten zubereitbaren Antipasti: Schinken mit Feigen, und zwar mit dem rohen Schinken aus San Daniele del Friuli.

Prosciutto di San Daniele con fichi

Schinken mit Feigen
Schinken mit Feigen
Klick auf die Sterne zum Bewerten!
Zur Rezeptesammlung hinzufügen    Drucken
Menüfolge Antipasti
Menge (Standard) 2 Portionen
Menge (anpassbar) 2 Portionen
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Kochzeit 1 minute
Arbeitszeit gesamt 6 Minuten
Kalorien 168 kcal

Zutaten

Anleitung

  • Feigen vorsichtig mit Wasser abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen.
  • Jeweils eine Feige ganz lassen und die andere in Scheiben aufschneiden.
  • Den Schinken entweder von einem größeren Stück frisch abschneiden oder bereits geschnittenen Schinken vorsichtig voneinander lösen und auf Tellern drapieren.
  • Feigen ganz oder aufgeschnitten zu bzw. auf den Schinken legen und servieren.

Rezept-Hinweise

Werbung
Wein-Empfehlung:
Pinot Grigio Sandenel (Bidoli)
Zum San Daniele Schinken mit Feigen möchte ich einen roséfarbenen Pinot Grigio aus dem Friaul empfehlen. Nach alter Tradition liegt der Most länger auf der Maische und nimmt etwas die Farbe der Traubenschalen an. Aber nicht nur das, er wird auch kräftiger und voller im Geschmack.
Weitere Informationen zu diesem Wein ...

Nährwerte

Kalorien: 168 kcal | Kohlenhydrate: 14 g | Protein: 9 g | Fett (gesamt): 8 g | ges. Fettsäuren: 3 g | mehrfach unges. Fettsäuren: 1 g | einfach unges. Fettsäuren: 4 g | Cholesterin: 22 mg | Natrium: 516 mg | Kalium: 388 mg | Ballaststoffe: 2 g | Zucker: 14 g

Umweltverträglichkeit

 

Schinken mit Feigen

 

gemuesefahne_55Der einzige Nachteil dieses Antipasto ist, dass es unbedingt vollreifer Feigen bedarf, die selbst im Spätsommer zur Feigensaison hier in Deutschland nur mit Glück zu bekommen sind. Die Feigen müssen wirklich so reif sein, dass sie morgen – würden sie nicht schon heute konsumiert – beim Verzehr auf der Zunge ein wenig bitzeln würden. Leider reifen Feigen kaum nach, so dass man unter Umständen länger auf „Feigen-Jagd“ gehen muss, bis man gute Feigen gefunden hat.

 

gemuesefahne_55Für dieses Gericht gibt es keine alternativen Varianten, denn die Anzahl der Zutaten ist mehr als überschaubar. Veränderungen sind natürlich trotzdem legitim, nur ist das Resultat dann gleich ein anderes Gericht, etwa Prosciutto con melone (mit Zuckermelone) oder irgendein anderer roher Schinken mit Feigen. Im Friaul ist man das Gericht natürlich mit Schinken aus San Daniele, den ich an anderer Stelle auf einer Lebensmittelinfo-SeiteVgl. ausführliche, bebilderte Lebenmittelinfo-Seite Roher Schinken aus dem Friaul genauer vorgestellt habe.

 

gemuesefahne_55Die Kombination von Salzig und Süß ist in der italienischen Küche häufiger anzutreffen. Feigen werden außer mit Schinken auch gern kombiniert mit Ei (z.B. als Frittata di fichi acerbi), Käse (z.B. als Mezze maniche ai fichi e ricotta) oder auch Wurst (z.B. Penne ai fichi e salsiccia).

 

Hier findest du mehr Rezepte aus dem Friaul – Julisch Venetien.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept-Bewertung