Provola

Provola delle Madonie
Provola delle Madonie (Sizilien)

 

Provola ist ein relativ junger Tafelkäse, der nur eine kurze Reifezeit hat. Er gehört zur Gruppe der Pasta filata-Käse, bei denen die Bruchmasse abgebrüht, gezogen und dann geformt wird. Er ist ein typisch süditalienischer Käse, der gewöhnlich aus Kuhmilch hergestellt wird. Die Form ist meist kugelförmig, manchmal ist auch (wie im Bild) die Spitze mit einem Faden abgebunden. Typisch ist auch, dass die Käselaibe oft unter 2 kg wiegen, also relativ klein sind. Die angedeuteten Unterschiede lassen bereits erahnen, dass es sich nicht um einen nach strengen Regeln hergestellten DOP-Käse handelt. Insofern ist auch erklärlich, dass mitunter der Käse Scamorza als Provola bezeichnet wird. Bekanntere Vertreter des Provola stammen vor allem aus Sizilien, wie der Provola delle Madonie, benannt nach den Monti Madonie, einer Gebirgskette etwa in der Mitte der sizilianischen Nordküste. Dieser Käse hat eine Reifezeit von 10 bis 15 Tagen, wodurch er sehr mild im Geschmack ist. Er ist kompakt und besitzt eine elfenbeinweiße Farbe. Die etwas weiter östlich gelegene Gebirgskette der Monti Nebrodi ist die Namensgeberin des ebenfalls bekannteren Provola dei Nebrodi, der eine etwas längere Reifezeit von einem Monat hat, als stagionato auch bis zu 3 Monaten reift. Neben „normalem“ Provola gibt es auch Provola affumicata, der kurz im Rauch von Stroh geräuchert wird und dessen Haut dadurch eine dunklere Farbe aufweist.

 

Alle auf Authentisch-Italienisch-Kochen.de veröffentlichten Rezepte, die Provola enthalten, findest du unter der Zutat Provola.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.