Cassola

Ein altes Rezept aus dem jüdischen Ghetto Roms ist der Ricottakuchen auf jüdische Art, der ganz ohne Mehl gebacken wird.
Cassola
Stimmen: 2
Bewertung: 4
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept ist in deiner Reszeptesammlung/Einkaufsliste gespeichert.
Ricottakuchen auf jüdische Art
Menge 12 Portionen
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 50 Minuten
Cassola
Stimmen: 2
Bewertung: 4
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept ist in deiner Reszeptesammlung/Einkaufsliste gespeichert.
Ricottakuchen auf jüdische Art
Menge 12 Portionen
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 50 Minuten
Zutaten
Portionen / Menge: Portionen
Anleitungen
  1. In einer Schüssel den gut abgetropften Ricotta mit dem Zucker vermischen.
  2. Zitronenschale abreiben und Zitrone auspressen.
  3. Eier trennen.
  4. Die Eigelbe in die Ricottamasse rühren.
  5. Die Zitronenschale, einen TL Zitronensaft sowie Rosinen, Vanillezucker, Zimt und Salz unterrühren.
  6. Eiweiße steif schlagen und vorsichtig unterheben.
  7. Eine flache Kuchenform mit Butter einfetten und mit Paniermehl ausstreuen.
  8. Ricottamasse in die Form geben und bei 180 ° ca. 45 bis 55 Minuten auf mittlerer Schiene bei Unter- und Oberhitze im Backofen backen, bis die Oberfläche ganz leicht bräunt.
Dieses Rezept teilen

 

cassola

 

gemuesefahne_55Cassola basiert auf einem alten jüdischen Rezept aus dem Ghetto Roms. Die Zutaten waren jedoch nicht immer gleich: Nicht jeder konnte sich früher Rosinen leisten, die wir für unser Rezept benutzt haben. Mit Schokotröpfchen oder einem Gläschen Likör konnte man die Cassola noch weiter veredeln. Auch die Formen variierten: Mal war der Kuchen eher flach, mal höher. Was den Ricotta anbelangt, so gilt der von Schafen bei diesem Rezept als geeigneter, doch auch der aus Kuhmilch führt zu einem leckeren Ergebnis.

 

gemuesefahne_55Eines ist bei allen Rezepten gleich, nämlich der Verzicht auf Mehl. Vermutlich wurde Cassola zum jüdischen Pessach-Fest gebacken. Der Verzicht auf Mehl erklärt sich dann dadurch, dass bei diesem Fest kein Chametz verzehrt werden darf, worunter im weitesten Sinne Gesäuertes verstanden wird. Dazu zählen bspw. auch Getreideerzeugnisse wie Brot, mehlhaltiger Kuchen usw.[1] Kuchen für das Pessach-Fest muss daher ohne Mehl gebacken werden.

 

Hier findest du mehr Rezepte aus dem Latium.

 

 

Cassola
Ricottakuchen auf jüdische Art
Nährwertangaben
Cassola
Menge pro Portion
Gesamt-Kalorien kcal 139 Kalorien aus Fett kcal 72
% des Tagesbedarfs*
Fett gesamt 8g 12%
Gesättigte Fettsäuren 4g 20%
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren 0,5g
Einfach ungesättigte Fettsäuren 3g
Cholesterin 21mg 7%
Natrium 112mg 5%
Kalium 105mg 3%
Kohlehydrate gesamt 9g 3%
Ballaststoffe 0,3g 0%
Zucker 7g
Protein 7g 14%
Vitamin A 18%
Vitamin C 2%
Kalzium 10%
Eisen 4%
* Prozentualer Tagesbedarfsanteil bei einer 2000-Kalorien-Diät

 

 

Fußnoten    (↵ zurück zum Text; ggf. geschlossenen Text zunächst öffnen)

  1. Vgl. http://www.hagalil.com/judentum/feiertage/pessach/koscher.htm. Für diesen Hinweis danke ich Herrn Steve Landau, Leiter des Jüdischen Lehrhauses der Jüdischen Gemeinde Wiesbaden. (Letzter Zugriff: 20.11.19)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.