Crescia di Pasqua al formaggio
In den Marken und in Umbrien ist das Osterbrot mit Käse ein traditioneller Bestandteil des am Morgen des Ostersonntags eingenommenen Festmahls.
Portionen / Menge Vorbereitung
12Stück 40Minuten
Kochzeit
45Minuten
Portionen / Menge Vorbereitung
12Stück 40Minuten
Kochzeit
45Minuten
Zutaten
Vorteig:
Hauptteig:
Arbeitsschritte
Vorteig:
  1. Hefe in ein Schälchen zerbröseln und mit 7 EL lauwarmer Milch auflösen.
  2. Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte des Mehls eine Mulde formen, Hefe hineingießen und mit dem Mehl vermengen.
  3. Den Teig in der Schüssel belassen, diese mit Frischhaltefolie bedecken und den Teig über Nacht gehen lassen.
Hauptteig:
  1. Pecorino reiben.
  2. Hefe in ein Schälchen zerbröseln und mit 2 EL lauwarmer Milch auflösen.
  3. Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte des Mehls eine Mulde formen und Hefe hineingießen.
  4. Den Vorteig stückchenweise zusammen mit den Eiern und dem Öl hinzufügen und zu einem Teig verrühren, der nicht zu fest sein darf.
  5. Etwas Salz, Pfeffer und den geriebenen Pecorino einarbeiten.
  6. Den Teig in eine mit etwas Butter gefettete Backform füllen, die in der Höhe doppelt so hoch wie der Teig sein sollte.
  7. Die Backform abdecken und an einen warmen Ort stellen, bis der Teig sich (innerhalb von ein bis zwei Stunden) verdoppelt hat. Der Teig sollte dann bis ca. 1 cm unter den Rand der Backform reichen, denn beim Backen geht er noch etwas mehr auf.
  8. Bei 180 ° ca 45 Minuten im Ofen backen, bis die Oberfläche goldbraun ist.
  9. Die Crescia auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und servieren.
Rezept-Hinweise

Werbung

Wein-Empfehlung:
KOL Vernatsch, Johannn Weger
Bei uns heißt das auch Osterpizza, dazu passt ein leichter Rotwein, zum Beispiel ein kalterer See von Johann Weger aus Südtirol.
Weitere Informationen zu diesem Wein …