Crostata di ricotta e limone
Aus Kalabrien stammt der Mürbeteigkuchen mit Ricotta und Zitronen, der durch die Zitrone schön sommerlich frisch schmeckt.
Portionen / Menge Vorbereitung
12Stück 50Minuten
Kochzeit
40Minuten
Portionen / Menge Vorbereitung
12Stück 50Minuten
Kochzeit
40Minuten
Zutaten
Für den Teig:
Für die Füllung:
Für den Belag:
Arbeitsschritte
Teig:
  1. Von einer Zitrone die Schale abreiben, dann auspressen.
  2. Falls das Backpulver etwas hart geworden ist und klumpt, dieses zunächst durch ein Sieb streichen und wieder in Pulverform bringen.
  3. Mehl, Backpulver, die Hälfte der Zitronenschale und Salz mit den Händen in einer Schüssel mischen.
  4. Butter in kleine Stücke schneiden, auf das Mehl geben und von Hand zu einer gleichmässig krümeligen Masse verreiben.
  5. Zucker hinzufügen und vermengen.
  6. Ei trennen.
  7. Eigelb beigeben und alles rasch zu einem weichen Teig zusammenfügen (nicht kneten), ggf. noch löffelweise (!) ca. 6 TL Eiweiß hinzufügen, wenn der Teig zu trocken ist
  8. Teig zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
  9. In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten.
Füllung und Teig formen und backen:
  1. Mit dem Handrührgerät Ei gut verquirlen.
  2. Zucker hinzufügen und schaumig schlagen.
  3. Ricotta, die zweite Hälfte der Zitronenschale und den Saft einer halben Zitrone unterrühren.
  4. Eine Kuchen-Springform von 24 cm Durchmesser mit Butter fetten und mit Paniermehl ausstreuen.
  5. Den Teig zwischen zwei Klarsichtfolien flach ausrollen und daraus 4 ca. 1 cm breite und 24 cm lange Streifen schneiden.
  6. Den verbliebenen Teig erneut ausrollen, und zwar in der Größe der Kuchenform und diese dann einschließlich eines niedrigen Rands mit dem Teig auskleiden.
  7. Im auf 180 ° vorgeheizten Backofen den Kuchen 15 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
  8. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, die Ricottamasse auf den Teig geben und gleichmäßig verteilen.
  9. Auf die Ricottamasse rautenförmig die 4 Teigstreifen legen.
  10. Den Kuchen im Ofen weitere 20 bis 25 Minuten backen, dann aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.
Belag:
  1. Die Zitrone in schmale Scheiben schneiden und mit dem Zucker in 100 ml Wasser geben, zum Kochen bringen und dann noch gut 5 Minuten auf niedrigerer Temperatur köcheln.
  2. Sirup abtropfen lassen und die Zitronenscheiben einzeln auf dem abgekühlten Kuchen zwischen den Teigstreifen platzieren.
Rezept-Hinweise

Wenn gewünscht, kann der durch das Kochen der Zitronenscheiben entstandene Sirup zur Herstellung eines (weißen) Tortengusses benutzt werden, der dann noch über den Zitronenscheiben und den Teigstreifen verteilt wird.

 

Werbung

Wein-Empfehlung:
La Chicca Moscato di Trani (Conte Spagnoletti Zeuli)
Zum Mürbeteig mit Ricotta und Zitrone sollte es ein milder süßer Wein sein, wir schlagen einen Moscato di Trani vor.
Weitere Informationen zu diesem Wein …