Fave e cicoria
Eine sehr einfache, traditionelle Speise der apulischen Cucina povera sind Saubohnen mit Zichorie. Dabei werden Bohnenpüree und gekochte Zichorie zu einem schmackhaften Gericht kombiniert.
Portionen / Menge Vorbereitung
2Portionen 25Minuten
Kochzeit
190Minuten
Portionen / Menge Vorbereitung
2Portionen 25Minuten
Kochzeit
190Minuten
Zutaten
Anleitungen
  1. Bohnen für ca. 12 Stunden gut bedeckt in Wasser legen und quellen lassen.
  2. Dann die Schale der Bohnen mit der Hand entfernen.
  3. Bohnen in einen Topf geben und Wasser darauf gießen, so dass die Bohnen einen guten Zentimeter mit Wasser bedeckt sind.
  4. Bohnen salzen, das Wasser zum Kochen bringen und die Bohnen bei mittlerer Hitze zwei Stunden kochen.
  5. Die benötigten Zichorienstängel vom Strunk abtrennen und gut waschen.
  6. Den unteren, harten Teil der Stängel abtrennen vom oberen. Der obere Teil (Stängel mit Blattgrün) kann ganz genutzt werden, vom unteren nur das vorhandene Blattgrün – den harten Teil wegwerfen. (Die innen gelegenen Blütenknospen sind essbar und können für ein anderes Gericht benutzt werden.)
  7. Die Zichorienblätter in ca. 4 cm lange Stücke zerrupfen.
  8. Zichorienblätter in einen Topf geben, diesen mit ein wenig Wasser befüllen, salzen und mit Peperoncino pfeffern und ca. 5 Minuten kochen.
  9. Nach dem Ende der Kochzeit Zichorienblätter in ein Sieb geben und warm halten.
  10. Je nach individuellem Geschmack kann man die Zichorienblätter ganz lassen oder auch mit dem Pürierstab pürieren – ich mag sie lieber püriert, zumal wir den Pürierstab ohnehin noch brauchen.
  11. Die Bohnen sind am Ende der Kochzeit vermutlich noch nicht ganz zerfallen, sondern im Topf befinden sich ganz Stücke sowie bereits zu einem Püree zerkochte Bohnen.
  12. Bohnen vorsichtig durch ein Sieb abgießen. Dabei aufpassen, dass nur überschüssiges Wasser abgegossen wird, nicht aber bereits zerkochte Bohnen. Das abgegossene Wasser zunächst aufheben.
  13. Alle Bohnen in einem geeigneten Gefäß mit dem Pürierstab zu einem sämigen, nicht zu festen Püree zerkleinern.
  14. Ist das Püree zu dick, etwas von dem Kochwasser der Bohnen einrühren.
  15. Bohnenpüree mit Salz und Peperoncino abschmecken.
  16. Bohnenpüree auf Teller verteilen, das (festere) Zichorienpüree (oder die unpürierten Blätter) über das Bohnenpüree geben und schließlich mit einem guten Olivenöl beträufeln.