Fiori di zucchina fritti
In vielen Gegenden Italiens schätzt man frittierte Zucchiniblüten . Diese werden in einem relativ flüssigen Teig (mit Hefe und Ei) ausgebacken und dann heiß genossen.
Portionen / Menge Vorbereitung
6Portionen 30Minuten
Kochzeit
10Minuten
Portionen / Menge Vorbereitung
6Portionen 30Minuten
Kochzeit
10Minuten
Zutaten
Anleitungen
  1. Hefe in ein wenig lauwarmem Wasser auflösen.
  2. Ei mit Salz und Pfeffer verquirlen (gut würzen!).
  3. Zum Mehl Ei, Hefe, restliches Wasser und Olivenöl hinzugeben und zu einem Teig verrühren.
  4. 20 Minuten gehen lassen.
  5. Wenn die Blütenstempel noch nicht sehr weit entwickelt sind, kann man sie getrost mitessen. Möchte man sie entfernen, an der hinteren (der eigentlichen Blütenöffnung gegenüber liegenden) Seite ein kleines Loch schneiden und durch dieses den Blütenstengel herausziehen und entfernen. (Dieses Entfernen nicht durch die eigentliche Blütenöffnung versuchen, denn sonst geht die Blüte leicht kaputt!)
  6. Blüten mit der Hand so durch den Teig ziehen, dass überall etwas Teig hin kommt.
  7. Öl in einer Pfanne relativ heiß herhitzen.
  8. Blüten in der Pfanne ausbacken, bis der Teig kross und leicht braun wird. Dabei häufig mit einer Gabel o.ä. wenden, damit der Teig nicht an einer Seite zusammen läuft.
  9. Auf einem Blatt Küchenpapier absetzen, kurz das Öl abtropfen lassen und schnell heiß essen.