Frittata di fichi acerbi
Ungewöhnlich, aber lecker ist die Kombination von Ei und Feigen zum süß-salzigen Omelett mit Feigen, zu dem die Feigen nicht ganz reif sein sollten.
Portionen / Menge Vorbereitung
2Portionen 10Minuten
Kochzeit
15Minuten
Portionen / Menge Vorbereitung
2Portionen 10Minuten
Kochzeit
15Minuten
Zutaten
Arbeitsschritte
  1. Die Feigen waschen, den Stiel entfernen und in Scheiben schneiden.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen und darin die gehackte Zwiebel sowie die Knoblauchzehe andünsten, bis die Zwiebel glasig ist. Dann die Knoblauchzehe entfernen.
  3. Zwei bis drei EL Wasser zusammen mit den Feigen in die Pfanne geben, etwas salzen und bei mittlerer Temperatur garen, bis die Feigen weich sind und das Wasser verkocht ist.
  4. Eier mit dem geriebenen Parmesan verquirlen, salzen und pfeffern und (je nach Anzahl der Portionen ggf. portionsweise) über die Feigen in die Pfanne gießen. Erhitzen bis die Eier ganz stocken. Dann die Frittata wenden und noch kurz von der anderen Seite braten.
  5. Warm oder kalt genießen.
Rezept-Hinweise

Werbung

Wein-Empfehlung:
Chardonnay del Collio
Zur Frittata schmeckt ein Chardonnay. Er duftet nach reifem Apfel und frischer Brotkruste. Sein üppiger konzentrierter Abgang harmoniert und ergänzt sich mit dem Geschmack der Fittata mit Feigen.
Weitere Informationen zu diesem Wein …