Funghi porcini sott’olio

Ein Klassiker unter den Antipasti und ein Muss auf jedem Antipasti-Buffet sind Steinpilze in Öl eingelegt, alternativ auch al naturale in Wasser. Das Einlegen erfordert nicht viel Aufwand.
Funghi porcini sott'olio
Stimmen: 6
Bewertung: 4.17
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept ist in deiner Reszeptesammlung/Einkaufsliste gespeichert.
Steinpilze in Öl eingelegt
Menge 6 Portionen
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Funghi porcini sott'olio
Stimmen: 6
Bewertung: 4.17
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept ist in deiner Reszeptesammlung/Einkaufsliste gespeichert.
Steinpilze in Öl eingelegt
Menge 6 Portionen
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Zutaten
Portionen / Menge: Portionen
Anleitungen
  1. Steinpilze putzen, klassischerweise trocken, d.h mit einem Pilz-Pinsel von Erde usw. reinigen. Da die Pilze aber ohnehin kurz in Essigwasser gekocht werden, kann man sie auch kurz unter fließendem Wasser abspülen.
  2. Dann die Pilze etwas zerkleinern und dabei auf Würmer untersuchen. Ggf. (bei älteren Pilzen oder v.a. wenn Maronen statt Steinpilze benutzt werden) den Schwamm auf der Unterseite des Pilzkopfes ebenso wie wurmstichige Pilzteile entfernen.
  3. Essig und Wasser in einen breiten Topf geben, die Pilze und Salz hineingeben und 6 Minuten kochen. Die Pilze sollen dabei knapp bedeckt sein.
  4. Die Pilze mit einem Schaumlöffel herausnehmen, auf einem sauberen, möglichst glatten Geschirrtuch verteilen und dort über Nacht zugedeckt trocknen lassen.
  5. Die Pilze lagenweise in ein Glas mit 300 ml Inhalt (klassisches Marmeladenglas) schichten.
  6. Das Lorbeerblatt und ab und zu ein paar Pfefferkörner sowie die Nelken und ein wenig Öl dazu geben.
  7. Beim Befüllen ab und zu mit einer Gabel die Pilze etwas zusammendrücken, damit keine Luftblasen im Glas verbleiben, doch andererseits die Pilze auch nicht zu sehr zusammendrücken, denn sie sollen vom Öl ummantelt sein.
  8. Das Glas bis ca. 1,5 cm unter den Rand befüllen und dann nach Möglichkeit einen Abstandhalter oben auf die Pilze legen, dann mit Öl bis kurz unter den Rand auffüllen. Das Eingelegte muss gut bedeckt sein.
  9. Das Glas fest verschließen und 20 Minuten sterilisieren .
  10. Ca. drei Wochen an einem kühlen, dunklen Ort wie Keller ziehen lassen.
Dieses Rezept teilen

 

Funghi porcini sott'olio

 

gemuesefahne_55Eigentlich legt man in ganz Italien Steinpilze in Öl ein, jedenfalls über all dort, wo welche wachsen, und das ist ziemlich in ganz Italien der Fall. Aber nur eine Landschaft hat einen Steinpilz mit Prädikat hervorgebracht, und die liegt in der Emilia bzw. in der Toskana, und diesen beiden Regionen schreibe ich deshalb dieses Gericht zu. Der Fungo porchino di Borgotaro wird in den Provinzen Parma und Massa Carrara gesucht ist als IGP-Produkt ausgezeichnet.

 

gemuesefahne_55Für’s Auge eignen sich besonders die schönen kleinen Steinpilze, die in möglichst größeren Stücken, die noch die Steinpilzform erkennen lassen, eingelegt werden. Wer allerdings bzgl. möglicher Würmer auf „Nummer Sicher“ gehen will, schneidet lieber einmal mehr – wir mögen keine unerwünschte Fleischbeilage und schneiden lieber einmal mehr, wie das Foto zeigt.

 

gemuesefahne_55Je nach Geschmack kann man die Pilze auch noch anders verfeinern. Mitunter wird noch eine Knoblauchzehe hinzugefügt, und bspw. in Kalabrien darf der allgegenwärtige Pepperoncino nicht fehlen.

 

gemuesefahne_55Gut beraten ist man, wenn man zum Trocknen der Pilze ein möglichst glattes Tuch benutzt. Die Pilze kleben sonst nämlich arg an dem Tuch und müssen mit dem Messer gelöst werden. Die geputzten Rohpilze verlieren übrigens durch das Kochen etwa die Hälfte ihres Gewichts (und entsprechend Volumen). Zudem ist zu bedenken, dass allein durch das Putzen der Pilze die gesammelte Menge bis auf ein Drittel schrumpfen kann. Also lieber etwas mehr Pilze suchen.

 

gemuesefahne_55Wer Steinpilze lieber in Wasser statt in Öl einlegen mag, kann dies auch tun: Dann ersetzt man den Essig durch (zusätzliche) 300 ml Wasser und fügt den Saft von zwei Zitronen bei. Das Kochwasser filtert man und benutzt es später statt des Öls. Die Zeit des Sterilisierens sollte man etwas verlängern. Das Resultat nennt sich dann nicht Funghi porcini sott’olio sondern Funghi porcini al naturale. Egal wie – das Einlegen von Pilzen ist eine ganz klassische Konservierungsmethode, die nicht nur super leckere Antipasti zum Resultat hat, sondern je nach Sammlerglück auch zu einer umfangreichen Vorratswirtschaft führen kann.

 

Hier findest du mehr Rezepte aus der Emilia-Romagna und der Toskana.

 

 

Funghi porcini sott’olio
Steinpilze in Öl eingelegt

Nährwertangaben
Funghi porcini sott'olio
Menge pro Portion
Gesamt-Kalorien kcal 49 Kalorien aus Fett kcal 27
% des Tagesbedarfs*
Fett gesamt 3g 5%
Gesättigte Fettsäuren 1g 5%
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren 0.3g
Einfach ungesättigte Fettsäuren 2g
Natrium 1954mg 81%
Kalium 306mg 9%
Kohlehydrate gesamt 3g 1%
Ballaststoffe 0.4g 2%
Zucker 1g
Protein 21g 42%
Kalzium 3%
Eisen 4%
* Prozentualer Tagesbedarfsanteil bei einer 2000-Kalorien-Diät

Nährwertangaben für gut abgetropfte Portionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.