Polpettine di verdure
Lecker und vielseitig sind sie, die Gemüsebällchen: kalt oder warm, als Antipasto oder Fingerfood genießbar und sogar in größeren Mengen auf Vorrat produzierbar, damit der Aufwand sich lohnt.
Portionen / Menge Vorbereitung
60Stück 80Minuten
Kochzeit
30Minuten
Portionen / Menge Vorbereitung
60Stück 80Minuten
Kochzeit
30Minuten
Zutaten
Arbeitsschritte
  1. Alles Gemüse gut waschen.
  2. Brot in Wasser einweichen.
  3. Spinat auftauen.
  4. Kartoffeln ungeschält in kaltem Salzwasser in einem Topf aufsetzen und 25 Minuten kochen lassen.
  5. Von Bohnen die Enden abschneiden und ggf. Fäden ziehen.
  6. Nach 15 Minuten Kochzeit der Kartoffeln die Bohnen zu den Kartoffeln hinzufügen und weitere 10 Minuten kochen.
  7. Kartoffeln und Bohnen abgießen, Bohnen gut trocknen.
  8. Bohnen in ca. 5 mm lange Stücke schneiden und in eine große Schüssel geben.
  9. Kartoffeln pellen, dann mit Gabel zerdrücken und dann in die große Schüssel geben.
  10. Spinat und gehackte Zwiebel in einer Pfanne mit einem TL Öl kurz einige Minuten dünsten, dann beides in die große Schüssel geben.
  11. Möhre schälen.
  12. Möhre, Zucchini und Sellerie in kleine Würfel (ca. 4x4x4 mm) schneiden.
  13. In einem Topf ein wenig Salzwasser zum Kochen bringen und Erbsen hineingeben und 6 Minuten kochen (2 Minuten bis das Wasser nach dem Hinzugeben der tiefgekühlten Erbsen wieder kocht, dann 4 weitere Minuten), dann mit Schöpfkelle herausnehmen und in die große Schüssel geben.
  14. Alle Gemüse müssen nach dem Kochen gut getrocknet werden!!!
  15. Erbsenwasser wieder zum Kochen bringen, Möhre und Sellerie hinzugeben und 5 Minuten kochen, dann Zucchini hinzufügen und weitere 3 Minuten kochen, dann abgießen.
  16. Die Hälfte der Möhre, Zucchini und Sellerie mit Pürierstab pürieren, die andere Hälfte stückig lassen, dann das pürierte wie das stückige Gemüse in die große Schüssel geben..
  17. Petersilie ziemlich klein schneiden und mit gut ausgedrücktem Brot in die große Schüssel geben.
  18. Geriebenen Parmesan, in kleine Würfel (ca. 6x6x6 cm) geschnittenen Scamorza und beide Eier in die große Schüssel geben und alles gut vermengen.
  19. Paniermehl unterrühren (wenn die Masse zu flüssig ist, durch Zugabe von weiterem Paniermehl binden, bis die Masse eine formbare Konsistenz hat).
  20. Mit Thymian, Salz und Pfeffer abschmecken.
  21. Einen mit lauwarmem Wasser gefüllten Suppenteller bereitstellen.
  22. Mit in dem Wasser leicht (!) angefeuchteten Händen kleine Gemüsebällchen von ca. 22 bis 25 g (bzw. 3 bis 4 cm Durchmesser) formen und auf einem mit Backfolie belegten Backblech absetzen.
  23. Die Gemüsebällchen mit dem restlichen Öl beträufeln und bei 180 ° im Ofen auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten backen.
  24. Bei Bedarf auf einer Platte einzeln einfrieren, dann in einem Gefrierbeutel verstauen und dann einzeln entnehmen oder noch besser unter Vakuum einfrieren.
Rezept-Hinweise

Unten gibt es noch zwei weitere Varianten dieses Gerichts.