Involtini di melanzane alla siciliana

Auberginenröllchen auf sizilianische Art werden mit Rosinen, Pinienkernen, Käse, Tomatensauce, Paniermehl und Kräutern gefüllt und überbacken.
Involtini di melanzane alla siciliana
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept ist in deiner Reszeptesammlung/Einkaufsliste gespeichert.
Auberginenröllchen auf sizilianische Art
Menge 45 Stück ca.
Vorbereitung 60 Minuten
Kochzeit 75 Minuten
Involtini di melanzane alla siciliana
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept ist in deiner Reszeptesammlung/Einkaufsliste gespeichert.
Auberginenröllchen auf sizilianische Art
Menge 45 Stück ca.
Vorbereitung 60 Minuten
Kochzeit 75 Minuten
Zutaten
Portionen / Menge: Stück ca.
Anleitungen
  1. Am Vortag die Rosinen in Marsala einweichen.
  2. Aubergine der Länge nach in 6 mm dünne, gleichmäßige Scheiben schneiden (am besten mit einer Schneidemaschine) und Scheiben wieder zu einer Aubergine zusammenfügen.
  3. Die aufgeschnittene Aubergine in den Korb einer Fritteuse legen und 7 Min. bei 175° frittieren. Mit einem Greifer oder Messer die Auberginenscheiben kurz öffnen, damit sie nicht aneinander kleben und überall Öl hineinkommen kann.
  4. Am Ende der Frittierzeit am besten in größeren Stapeln mit dem Greifer entnehmen (damit die Scheiben nicht reißen) und auf Küchenpapier ablegen (damit überschüssiges Öl aufgenommen wird).
  5. Randscheiben mit einseitiger Schale oder stark gerissene oder zu kleine Scheiben werden aussortiert und können für ein anderes Auberginen-Gericht (z.B. Melanzane alla parmigiana) benutzt werden.
  6. Das ganze Basilikum waschen, trocknen und kleinzupfen.
  7. Zwiebel hacken.
  8. Einen TL Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel darin glasig dünsten, dann Tomaten und 1 EL Basilikum dazu geben, salzen und pfeffern und bei mittlerer Temperatur in einer Viertel- bis halben Stunde zu einem stark eingekochten (ristretto) Sugo kochen.
  9. 7 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und darin 100 g Paniermehl leicht toasten; wenn das gewünschte Bräunungsstadium erreicht ist, das Paniermehl sofort aus der Pfanne nehmen (um ein Nachbräunen in der heißen Pfanne zu verhindern) und in eine Schüssel geben.
  10. Pecorino reiben und Caciocavallo in kleine Würfel schneiden.
  11. Rosinen abschütten und den Marsala auffangen.
  12. Das restliche Basilikum, Pinienkerne und Rosinen zu dem getoasteten Paniermehl in die Schüssel geben, das Tomatensugo hinzufügen und alles gut vermengen.
  13. Ggf. die Masse etwas weicher machen durch Zugabe von Marsala oder zusätzlichem Olivenöl.
  14. Auberginenscheiben einseitig (innen) salzen und pfeffern.
  15. Füllung auf den Auberginenscheiben dünn verteilen,
  16. Auberginenscheibe aufrollen und mit einem Zahnstocher fixieren. Wenn die Involtini beim Rollen etwas zerreißen, hast du nichts falsch gemacht - das ist normal.
  17. Einen Bräter, in den alle Involtini nebeneinander gelegt passen, mit einem Faden Öl fetten und Involtini dann hineinlegen (eventuell übrig gebliebene Füllung kann über die Involtini verteilt werden).
  18. Involtini im Ofen mit Deckel bei 200° für 15 Minuten in den Ofen stellen (bis der Käse schmilzt).
  19. Warm oder kalt servieren.
Dieses Rezept teilen

 

involtini di melanzane alla siciliana

 

gemuesefahne_55Die Zubereitung der sizilianischen Auberginenröllchen erfolgt auf der ganzen Insel nach einem relativ einheitlichen Rezept, dessen Hauptzutaten ich schon eingangs genannt habe. Mitunter variiert der benutzte Käse leicht: Mal ist es Ragusano, der heimische Caciocavallo, plus lokaler Pecorino, doch auch Provola wird gern benutzt und sogar Ricotta salata habe ich in einem Rezept gefunden. Hier ist man also relativ ungebunden. Schwieriger ist die Frage des Toppings: Gehört neben einem stark eingekochten Tomatensugo, das Teil der Füllung ist, noch mehr Tomate in Form eines flüssigeren Tomatensugos auf die Involtini oben darauf? Hier scheiden sich die Geister – ich lasse es weg, da es meines Erachtens sich erstens mit dem Paniermehl etwas beißt und zweitens ist schon in der Nachbarregion Kalabrien eine Tomatenhaube ein klassischer Bestandteil der kalabrischen Fassung der Auberginenröllchen und ich eine gewisse Uniformität zu vermeiden trachten.

 

gemuesefahne_55Die Kenner der sizilianischen Küche werden es bemerkt haben: Die Füllung der Involtini di melanzane alla siciliana ähnelt stark den sizilianischen Fleisch-Röllchen, den Involtini alla siciliana: Rosinen, Pinienkernen, Käse, Paniermehl und Kräuter gehören in Sizilien gewissermaßen zu den Grundzutaten von Füllungen.

 

gemuesefahne_55Die Involtini di melanzane alla siciliana sind geradezu prädestiniert, auf Vorrat produziert und eingefroren zu werden. Außerdem eignen sie sich bestens als Fingerfood.

 

involtini di melanzane alla siciliana

 

gemuesefahne_55Vor dem Garen ist es eigentlich üblich, die aufgeschnittenen Auberginen mit Salz zu bestreuen, sie einige Zeit liegen zu lassen, dann abzuwaschen und wieder zu trocknen. Die Prozedur dient dazu, den Auberginen Bitterstoffe zu entziehen. Dies ist in den allermeisten Fällen heute jedoch überflüssig, da die gebräuchlichen Sorten keine Bitterstoffe in nennenswertem Ausmaß mehr aufweisen. Wer auf Nummer sicher gehen will, vollzieht die Prozedur des Salzens dennoch.

 

Hier findest du mehr Rezepte aus Sizilien.

 

 

Involtini di melanzane alla siciliana
Auberginenröllchen auf sizilianische Art

Nährwertangaben
Involtini di melanzane alla siciliana
Menge pro Portion
Gesamt-Kalorien kcal 73 Kalorien aus Fett kcal 45
% des Tagesbedarfs*
Fett gesamt 5g 8%
Gesättigte Fettsäuren 1g 5%
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren 0,5g
Einfach ungesättigte Fettsäuren 2g
Cholesterin 2mg 1%
Natrium 45mg 2%
Kalium 122mg 3%
Kohlehydrate gesamt 6g 2%
Ballaststoffe 2g 8%
Zucker 3g
Protein 2g 4%
Vitamin A 2%
Vitamin C 2%
Kalzium 3%
Eisen 1%
* Prozentualer Tagesbedarfsanteil bei einer 2000-Kalorien-Diät

Nährwertangaben ohne das Olivenöl zum Frittieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.