Mazaresi al pistacchio
Aus Mazara del Vallo (TR) an der Südostküste Siziliens kommen die leckeren Pistazienküchlein, die mit Pistazien, Zucker und Ei gebacken werden.
Portionen / Menge Vorbereitung
35Stück 30Minuten
Kochzeit
30Minuten
Portionen / Menge Vorbereitung
35Stück 30Minuten
Kochzeit
30Minuten
Zutaten
Arbeitsschritte
  1. Sind eure Pistazien noch von violetten Häutchen ummantelt, kann man diese nach unserem Tipp entfernen – oder auch dranlassen. (Obige Zeitangabe zur Vorbereitung enthält nicht die Zeit, die zum Entfernen der Häutchen notwendig ist.)
  2. Pistazienkerne mit der Küchenmaschine oder dem Pürierstab ganz fein zu Pistazienmehl (farina) zerkleinern. Am einfachsten ist es, gleich farina di pistacchio zu kaufen.
  3. Von der Orange die Hälfte der Schale abreiben.
  4. Eigelbe in einer größeren Schüssel schaumig schlagen und portionsweise Zucker hinzufügen.
  5. Stärke, Pistazien und Orangenschale und ein wenig Salz unterrühren.
  6. Eiweiß zu Eischnee schlagen und mit einer Msp. Salz vorsichtig in der Pistazienmasse unterziehen.
  7. Die Masse mit einem Teelöffel in Förmchen (s.u.) geben und diese etwa zu zwei Dritteln befüllen.
  8. Förmchen auf ein Backblech stellen und auf mittlerer Schiene bei 140 ° (Umluft) 25 bis 30 Minuten backen.
  9. Mit Puderzucker leicht bestäuben und erkaltet genießen.
Rezept-Hinweise

Ca. 35-40 Papierbackförmchen mit 3 cm Durchmesser werden zusätzlich benötigt. Auch Alu- oder kleine Silikonbackformen sind möglich, nur sollten sie möglichst klein sein, denn so schmecken die Mazaresi am besten.