Pappa al pomodoro
Eines der toskanischen Vorzeigegerichte ist die Tomaten-Brot-Suppe. Die eher breiartige Suppe ist ein traditionelles Essen der ländlichen Küche.
Portionen / Menge Vorbereitung
4Portionen 15Minuten
Kochzeit Wartezeit
35Minuten 30Minuten
Portionen / Menge Vorbereitung
4Portionen 15Minuten
Kochzeit Wartezeit
35Minuten 30Minuten
Zutaten
Arbeitsschritte
  1. Zwiebel und Knoblauch schälen, Zwiebel in feine Streifen schneiden.
  2. Basilikum zerpflücken.
  3. In einem größeren Topf 2 EL Öl erhitzen und Zwiebel und die mit einer Gabel zerdrückte Knoblauchzehe andünsten, bis die Zwiebel glasig ist.
  4. Tomaten und Basilikum in den Topf geben und mit Salz und Peperoncino würzen.
  5. Ca. 15 Minuten ohne Deckel auf niedriger Flamme köcheln.
  6. Das in dünne Scheiben geschnittene Brot, dann die Rindfleischbrühe schubweise hinzufügen. Die tatsächlich benötigte Menge Rinderbrühe hängt u.a. davon ab, wie alt und trocken das Brot ist.
  7. Die Suppe noch ca. 15 Minuten bei niedriger Temperatur und ohne Deckel köcheln, bis die Suppe eine breiartige Konsistenz hat. Dabei ab und zu umrühren, bis die Brotscheiben sich völlig aufgelöst haben.
  8. Ggf. noch einmal mit Salz und Peperoncino abschmecken.
  9. Dann die Pappa vom Herd nehmen und ca. 30 Minuten durchziehen lassen. Dass sie dadurch etwas abkühlt, ist nicht schlimm, denn man isst sie lauwarm oder (im Sommer) sogar kalt. Wer gerne heiß essen mag, kann sie vor dem Servieren noch einmal kurz erhitzen.
  10. Die Pappa auf Teller geben und jeweils mit dem restlichen Olivenöl beträufeln.