Pasta ai pistacchi e panna

Bei den Nudeln mit Pistazien und Sahne stammen Gericht und die Hauptzutat, die Pistazien, aus Sizilien. Ein Schuss Brandy rundet den Geschmack gut ab.
Pasta ai pistacchi e panna
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept ist in deiner Reszeptesammlung/Einkaufsliste gespeichert.
Nudeln mit Pistazien und Sahne
Menge 2 Portionen
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Pasta ai pistacchi e panna
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept ist in deiner Reszeptesammlung/Einkaufsliste gespeichert.
Nudeln mit Pistazien und Sahne
Menge 2 Portionen
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Zutaten
Portionen / Menge: Portionen
Arbeitsschritte
  1. Zwiebel hacken.
  2. Sind eure Pistazien noch von violetten Häutchen ummantelt, kann man diese nach unserem Tipp entfernen - oder auch dranlassen. (Obige Zeitangabe zur Vorbereitung enthält nicht die Zeit, die zum Entfernen der Häutchen notwendig ist.)
  3. Alle Pistazien zunächst grob hacken. Davon 20 % im grob gehackten Zustand (granella) belassen, die restlichen 80 % mit der Küchenmaschine oder dem Pürierstab weiter zu Pistazienmehl (farina) zerkleinern.
  4. In einer Pfanne die Zwiebel im Olivenöl bei niedriger Temperatur glasig garen.
  5. Pistazienmehl in die Pfanne geben und 1-2 Minuten bei ständigem Rühren und weiterhin niedriger Temperatur erwärmen.
  6. Vecchia Romagna, Sahne und 3 EL Milch hinzugeben und bei niedriger Temperatur ca. 15 Min. köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren und am Schluss mit einer Prise Pfeffer abschmecken.
  7. Zwischenzeitlich Nudeln (nach unserer Anleitung Nudeln richtig kochen) in Salzwasser al dente kochen.
  8. Wenn die Nudeln fertig sind und die Sauce eine dickflüssige Konsistenz hat (ggf. mit weiterer Milch oder Nudelwasser verdünnen bzw. durch längeres Kochen stärker eindicken), die Sauce über die Nudeln geben und mit den restlichen gehackten Pistazien bestreuen.
Dieses Rezept teilen

 

pasta ai pistacchi e panna

 

gemuesefahne_55Die Pasta ai pistacchi e panna gehört zu den Pistazien-Klassikern aus Sizilien, wenn auch der Stammbaum nicht allzu groß sein dürfte, wie man an den eher moderneren Zutaten Brandy und Sahne erkennen kann. Gleichwohl schmeckt es sehr lecker und ist unbedingt zu empfehlen. Allerdings sollten die PistazienVgl. ausführliche, bebilderte Lebensmittelinfo-Seite Pistazien möglichst aus Sizilien stammen, um deren ganzes Aroma zu schmecken.

 

gemuesefahne_55Das Gericht wird oft mit Pasta corta (Kurznudeln) wie Penne (wie hier) oder auch Farfalle zubereitet. Aber auch mit Pasta lunga (Langnudeln) schmeckt es, wobei man dann gern zu Lasagnette, die auf sizilianisch lasagneddi genannt werden, greift. Das ist eine Art Fettucine oder Tagliatelle (ohne Ei), die man ersatzweise benutzen kann. Man kann sie aber auch ganz einfach selbst frisch herstellen nach unserer Anleitung (Teig Nr. 7), da man den Nudelteig nur auswalzen und in dünne Streifen schneiden muss.

 

pasta ai pistacchi e panna
Mit Lasagnette statt mit Penne zubereitet

 

gemuesefahne_55Hinsichtlich der Zubereitungsvarianten ist zu berichten, dass mitunter noch Speck, Pancetta oder roher Schinken, der dann mit der Zwiebel angebraten wird, hinzugefügt wird. Das gibt dem Ganzen eine etwas kräftigere Note, doch unseres Erachten wird dadurch der köstliche Pistaziengeschmack etwas überlagert. Statt Schlagsahne kann man auch Ricotta benutzen, muss dann aber ein paar Löffel des Nudelkochwassers hinzufügen, damit die Sauce cremig wird. Den Parmesan oder Grana haben wir nicht vergessen, denn der gehört nicht zum Rezept.

 

gemuesefahne_55Das Gericht lässt sich auch gut auf Vorrat kochen und portionsweise einfrieren. Allerdings sollten die gehackten Pistazien, die am Schluss überstreut werden, nicht mit eingefroren werden.

 

Hier findest du mehr Rezepte aus Sizilien.

 

 

Pasta ai pistacchi e panna
Nudeln mit Pistazien und Sahne
Nährwertangaben
Pasta ai pistacchi e panna
Menge pro Portion
Gesamt-Kalorien kcal 776 Kalorien aus Fett kcal 333
% des Tagesbedarfs*
Fett gesamt 37g 57%
Gesättigte Fettsäuren 12g 60%
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren 4g
Einfach ungesättigte Fettsäuren 19g
Cholesterin 0,1mg 0%
Natrium 227mg 9%
Kalium 534mg 15%
Kohlehydrate gesamt 67g 22%
Ballaststoffe 6g 24%
Zucker 6g
Protein 17g 34%
Vitamin A 24%
Vitamin C 4%
Kalzium 12%
Eisen 22%
* Prozentualer Tagesbedarfsanteil bei einer 2000-Kalorien-Diät

 

4 Gedanken zu “Pasta ai pistacchi e panna

  • 9. November 2020 um 8:29
    Permalink

    Hallo Matta,

    was gehört denn jetzt an die Sauce? Im Text schreibst Du Whisky, aber bei den Zutaten Vecchia Romagna. Ich denke, dass man hier wohl eher den Weinbrand nimmt.

    Tanti Saluti
    Andreas

    Antworten
    • 9. November 2020 um 9:12
      Permalink

      Hallo Andreas,
      du hast recht: Vecchia Romagna ist kein italienischer Whisky sondern ein Brandy! Danke für das aufmerksame Lesen und den Hinweis. Ich habe die Angabe im Rezept nun korrigiert.
      LG Matta

      Antworten
  • 9. November 2020 um 17:34
    Permalink

    Liebe Matta,
    danke für dieses köstliche Rezept. Ich musste mit etwas gemahlenen Haselnüssen ergänzen, und Whisky statt Brandy verwenden – aber es schmeckt auch so ganz wunderbar. La famiglia und ich bedanken uns! Johanna

    Antworten
    • 10. November 2020 um 7:15
      Permalink

      Hallo Johanna, das freut mich, dass es geschmeckt hat. Besonders aber, dass es – nach diesem Lapsus – auch mit Whisky lecker war 😉 (bei der kleinen Menge an Whisky/Brandy dürfte der Unterschied auch nicht groß sein).
      LG Matta

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.