Patate e porcini al forno

Beim Gericht Kartoffeln und Steinpilze im Ofen gebacken werden (vorgegarte) Karfoffeln und Steinpilze im Ofen gebacken. Das Herbstgericht passt gut zu Braten, schmeckt aber auch so sehr lecker.
Patate e porcini al forno
Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept ist in deiner Reszeptesammlung/Einkaufsliste gespeichert.
Kartoffeln und Steinpilze im Ofen gebacken
Menge 2 Portionen
Vorbereitung 25 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Patate e porcini al forno
Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept ist in deiner Reszeptesammlung/Einkaufsliste gespeichert.
Kartoffeln und Steinpilze im Ofen gebacken
Menge 2 Portionen
Vorbereitung 25 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Zutaten
Portionen / Menge: Portionen
Anleitungen
  1. Kartoffeln schälen und in Salzwasser 15 Minuten kochen.
  2. Zwischenzeitlich Petersilie wachen, trocknen und hacken.
  3. Steinpilze putzen, d.h mit einem Pilz-Pinsel von Erde usw. reinigen. Nicht mit Wasser waschen! Dann Steinpilze etwas zerkleinern und dabei auf Würmer untersuchen. Ggf. (bei älteren Pilzen oder v.a. wenn Maronen statt Steinpilze benutzt werden) den Schwamm auf der Unterseite des Pilzkopfes ebenso wie wurmstichige Pilzteile entfernen.
  4. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Knoblauchzehe, 2 EL Petersilie und die Pilze bei mittlerer Temperatur im Öl gar braten. Wenn die Feuchtigkeit der Pilze verkocht ist, noch 1 oder 2 EL Wasser dazugeben.
  5. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Kartoffeln abgießen und dann in Scheiben schneiden, die gerade so dick sind, dass sie nicht brechen.
  7. Knoblauchzehe der Pilzpfanne entnehmen und wegschmeißen.
  8. Parmesan reiben.
  9. Mit 1 EL Olivenöl eine Auflaufform ölen und dann abwechseln Kartoffelscheiben und Pilze in der Form schichten.
  10. Ggf. noch einmal mit Salz und Pfeffer nachwürzen.
  11. Kartoffeln und Pilze mit Parmesan bestreuen.
  12. Bei 200 ° auf mittlerem Einschub gut 30 Minuten im Ofen backen, bis die Oberfläche leicht gebräunt ist und die Kartoffeln etwas kross sind.
Dieses Rezept teilen

 

patate e porcini al forno

 

gemuesefahne_55Die Mengenangabe für die Pilze bezieht sich auf geputzte Pilze. Bei selbst gesammelten Pilzen bleibt manchmal nur ein Drittel übrig – also den Abfall beim Sammeln (oder Kauf) einkalkulieren. Was das Verhältnis von Kartoffeln zu Pilzen anbelangt, so ist die hier gewählte Proportion von 2:1 aus der Not geboren, da hier in Deutschland nun mal nicht so viele Steinpilze wachsen wie in Italien. Es ist sozusagen die unterste Schmerzgrenze – besser ist ein Verhältnis von 1:1 oder noch besser 1:1,3, wie ich es auch schon gefunden habe.[1]

 

gemuesefahne_55Patate e porcini al forno werden in ganz Italien zubereite, überall da, wo es Pilze gibt. Das hier vorgestellte Rezept stammt aus Ligurien, und dies ist ein mit Pilzen jeglicher Art gesegneter Landstrich. Schon Giacomo Casanova, der wohl 1760 in Genua zum Pilzeessen seine Reise unterbrach, soll die Pilze Liguriens als die schmackhaftesten („i più saporiti“[2]) bezeichnet haben. In Ligurien benutzt man zum Aromatisieren der Pilze Petersilie. Anderswo nimmt man z.B. auch gern Oregano, Thymian oder auch Bergminze. Gleiches gilt für den Käse: Parmesan ist überall verfügbar, aber oft wird ein lokaler Käse verwendet, z.B. ein Pecorino oder auch Schnittkäse wie Fontina. In Ligurien nennt man das Gericht übrigens auch Parate e porcini alla paesana (auf dörfliche Art) oder Teglia di porcini e patate alla ligure.

 

gemuesefahne_55Nicht nur die Zutaten, auch die Zubereitungsweisen unterscheiden sich. Mitunter verzichtet man auf das vorherige Kochen der Kartoffeln bzw. Braten der Pilze und gart stattdessen alles zusammen ausschließlich im Ofen. Dies führt jedoch meiner Meinung nach zu zu langen Garzeiten und zum Austrocknen der Zutaten, weshalb ich mir lieber ein bisschen mehr Arbeit mache und vorgare.

 

patate e porcini al forno

 

gemuesefahne_55Patate e porcini al forno schmecken lecker als Beilage zu Braten, doch da das Gericht tendenziell eher etwas mächtig ist, kann man es auch als alleiniges Gericht (piatto unico) essen.

 

Hier findest du mehr Rezepte aus Ligurien.

 

 

Patate e porcini al forno
Kartoffeln und Steinpilze im Ofen gebacken
Nährwertangaben
Patate e porcini al forno
Menge pro Portion
Gesamt-Kalorien kcal 408 Kalorien aus Fett kcal 225
% des Tagesbedarfs*
Fett gesamt 25g 38%
Gesättigte Fettsäuren 6g 30%
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren 2g
Einfach ungesättigte Fettsäuren 16g
Cholesterin 15mg 5%
Natrium 689mg 29%
Kalium 1398mg 40%
Kohlehydrate gesamt 33g 11%
Ballaststoffe 6g 24%
Zucker 5g
Protein 17g 34%
Vitamin A 32%
Vitamin C 67%
Kalzium 26%
Eisen 19%
* Prozentualer Tagesbedarfsanteil bei einer 2000-Kalorien-Diät

 

Fußnoten    (↵ zurück zum Text; ggf. geschlossenen Text zunächst öffnen)

  1. Vgl. https://ricette.donnamoderna.com/teglia-di-funghi-e-patate-alla-ligure (Letzter Zugriff: 25.09.17)
  2. http://www.ligucibario.com/alfabeto_del_gusto/funghi-e-patate-alla-paesana/ (Letzter Zugriff: 25.09.17)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.