Pici all’aglione
Ein typisches Gericht aus der südlichen Toskana sind die Nudeln mit Tomaten-Knoblauch-Sauce. Sie sind schnell gemacht und bedürfen weniger Zutaten.
Portionen / Menge Vorbereitung
2Portionen 15Minuten
Kochzeit
25Minuten
Portionen / Menge Vorbereitung
2Portionen 15Minuten
Kochzeit
25Minuten
Zutaten
Arbeitsschritte
  1. Mehl mit dem Salz vermischen und unter schubweisem Hinzugeben von Wasser händisch oder mit der elektrischen Nudelteigmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Der Teig muss so trocken sein, dass er gerade nicht mehr klebt.
  2. Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln (damit die Oberfläche nicht trocknet) und 30 Minuten zugedeckt ruhen lassen.
  3. Inzwischen das Tomaten-Sugo vorbereiten: Knoblauch zerdrücken.
  4. In einem Topf bei mittlerer Temperatur das Öl erhitzen und das Knoblauch anschwitzen.
  5. Tomaten dazutun.
  6. Mit Salz und Peperoncino würzen und 20 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln.
  7. Mit einem Nudelholz den Nudelteig auf einer Arbeitsplatte ca. 1 cm dick auswalzen und dann in Streifen von ca. 1 cm Breite schneiden.
  8. Die Nudel-Streifen mit den Handflächen möglichst gleichmäßig zu etwas dickeren Spaghetti (Spaghettoni) ausrollen (von der Mitte zu beiden Seiten nach außen), so dass runde Schnüren von ca. 3-4 mm Stärke entstehen. Die Pici auf einem bemehlten Abtrockentuch ablegen und ein wenig hin- und herwenden, so dass sie leicht bemehlt werden und nicht aneinander kleben können.
  9. Die Pici in kochendes Salzwasser geben. Wenn sie nach 3 bis 4 Minuten an die Oberfläche kommen, sind sie gar.
  10. Pici abschütten, mit dem Tomaten-Sugo vermengen und servieren.