Pizzacce salate
Pizzacce salate ist keine Pizza-Variante, sondern es sind crespelleartige salzige Pfannkuchen, die in ihrer Grundform mit Käse bestreut genossen werden.
Portionen / Menge Vorbereitung
8Stück 10Minuten
Kochzeit
15Minuten
Portionen / Menge Vorbereitung
8Stück 10Minuten
Kochzeit
15Minuten
Zutaten
Anleitungen
  1. Das Mehl in eine Schüssel geben und unter Zugabe von zunächst den Eiern, dann der Milch und etwas Salz zu einem ziemlich dünnflüssigen Teig verrühren.
  2. 30 g Butter in einem Topf schmelzen und zum Teig hinzufügen.
  3. Pro Pfannkuchen ca. 5 g Butter in einer großen Stahl-Pfanne (keine antihaftbeschichtete Panne, denn die Pfannkuchen sollen schön bräunen) bei gut mittelhoher Temperatur (z.B. Einstellung 7 von 10) erhitzen (Butter darf aber nicht schwarz werden).
  4. In die heiße Butter für einen Pfannkuchen so viel Teig gießen, dass der Boden ganz dünn bedeckt ist. Dies gelingt am besten, wenn man mit der einen Hand einen dünnen Strahl Teig in die Pfanne gießt und diese mit der anderen Hand leicht schwenkt, damit der Teig hauchdünn den ganzen Pfannenboden bedeckt.
  5. Den Pfannkuchen kurz fest werden lassen, dann wenden und auch von der anderen Seite leicht bräunen, schließlich auf einem Teller ablegen. Dabei darauf achten, dass er gerade liegt, damit etwas uneben liegenden Pfannkuchen nicht durch das Gewicht der darüber liegenden zerdrückt werden und reißen.
  6. Den gesamten Teig zu Pfannkuchen verarbeiten, wobei der Teig für ca. 8 Stück reichen soll.
  7. Die Pfannkuchen mit dem geriebenen Pecorino bestreuen und flach oder aufgerollt servieren. Aufgerollte Pfannkuchen kann man noch einmal mit etwas zusätzlichem Pecorino bestreuen.
Rezept Hinweise

Die Pfannkuchen können als Antipasto oder als Secondo serviert werden. Als Antipasto würde (je nach der Menge weiterer angebotener Antipasti) ein halber Pfannkuchen reichen, als Secondo würde ich 2 bis 3 ganze Pfannkuchen pro Person rechnen.