Pizzoccheri
Aus der Bergwelt der Lombardei stammen die Buchweizennudeln mit Wirsing. Sie sind ein traditionelles, eher rustikales Nudelgericht, das mit Buchweizenmehl, Wirsing und Käse zubereitet wird.
Portionen / Menge Vorbereitung
3Portionen 25Minuten
Kochzeit
20Minuten
Portionen / Menge Vorbereitung
3Portionen 25Minuten
Kochzeit
20Minuten
Zutaten
Arbeitsschritte
  1. In einer Schüssel die beiden Mehlsorten zusammen mit etwas Salz mit den Händen mischen und dann mit einem Handmixer unter portionsweisem Zugeben von lauwarmem Wasser zu einem Teig verrühren. Der Teig darf nicht so feucht und elastisch wie ein Weizenmehl-Nudelteig sein, sondern muss ziemlich trocken sein (und hat etwas von einer Beton-Kugel).
  2. Teigkugel mit einem Tuch bedecken und eine Viertelstunde ruhen lassen.
  3. Wirsing waschen und die harten, weißen Mittelrippen herauschneiden und entfernen.
  4. Den geputzten Wirsing in kleine, mundgerechte Stücke zerreißen.
  5. Kartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden.
  6. Casera in sehr kleine Würfel schneiden und Bitto reiben.
  7. Salbei sehr fein schneiden.
  8. Die Teigkugel mit einem Nudelholz 2 bis 3 mm dick ausrollen und die so entstandene Teigplatte in ca. 7 cm breite Streifen schneiden.
  9. Diese Teigstreifen aufeinanderlegen und in der Querrichtung in ca. 1 cm breite Streifen schneiden.
  10. Die geschnittenen Nudeln direkt nach dem Schneiden voneinander trennen und mit etwas zusätzlichem Mehl bestäuben, damit sie nicht aneinander kleben.
  11. Ofen anstellen und eine Auflaufform langsam erwärmen.
  12. In einem Topf Wasser zum Kochen bringen, salzen und die Kartoffeln hineingeben.
  13. Nach 5 Minuten Kochzeit den Wirsing hinzufügen und weitere 15 Minuten zugedeckt bei niedriger bis mittlerer Hitze kochen.
  14. In einem zweiten Topf Wasser zum Kochen bringen, salzen und dann, wenn die Kochzeit des Gemüses noch 8 Minuten beträgt, die Nudeln hineingeben und bei höherer Temperatur sprudelnd kochen.
  15. In einem dritten Topf Buttter schmelzen, die Knoblauchzehe zunächst andünsten (Butter sollte allerdings nicht braun werden!) und dann Salbei hinzufügen und Knoblauchzehe entfernen.
  16. Nach Ende der Kochzeit von Gemüse und Nudeln beide abschütten und in ein Sieb geben und vermengen.
  17. Ggf. mit Salz und Pfeffer würzen.
  18. In die erwärmte Auflaufform schichtweise ein Drittel der Wirsing-Nudeln, die Hälfte des Bittos und des Caseras geben.
  19. Diese Schichtung ein zweites Mal wiederholen, dann das verbliebene Drittel der Wirsing-Nudeln darüber geben und schließlich alles mit der Salbei-Butter beträufeln.
  20. Schnell auf dem Tisch bringen und warm genießen.
Rezept-Hinweise

Werbung

Wein-Empfehlung:
Nebbiolo d’Alba (Rabino)
Zu diesem herbstlichen Gericht passt ein Nebbiolo d’Alba. Seine feinen Gerbstoffe harmonieren vortrefflich mit dem Käse und dem Wirsing.
Weitere Informationen zu diesem Wein …