Polpette di manzo alla giudia
Aus dem jüdischen Ghetto Roms stammen die Rindfleischfrikadellen auf jüdische Art, die eine um Spinat erweiterte Variante der ansonsten in Rom gegessenen Frikadellen sind.
Portionen / Menge Vorbereitung
2Portionen 40Minuten
Kochzeit
30Minuten
Portionen / Menge Vorbereitung
2Portionen 40Minuten
Kochzeit
30Minuten
Zutaten
Anleitungen
  1. Das Brot in der Brühe einweichen.
  2. Den Spinat ggf. unter fließendem Wasser putzen und nicht völlig abtropfen lassen; bei Nutzung von tiefgefrorenem Spinat diesen auftauen und ebenfalls nicht völlig abtropfen lassen.
  3. Spinat in einen Topf geben und 6 Minuten (frischer Spinat) bzw. 3 Minuten (tiefgefrorener Spinat) kochen. Dabei umrühren, damit der Spinat nicht anbrennt. Dann den Spinat ausdrücken und hacken.
  4. Das Brot ausdrücken und zerpflücken.
  5. Das Ei verquirlen.
  6. Brot, Spinat, Gehacktes und Ei in eine Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer würzen und gut vermengen.
  7. Mit feuchten Fingern die Masse zu nussgroßen Frikadellen formen.
  8. Basilikum waschen und sehr klein rupfen.
  9. Tomaten in eine Pfanne geben, Basilikum und etwas Salz hinzufügen und ein paar Minuten bei niedriger Temperatur köcheln.
  10. Dann die Frikadellen zu den Tomaten geben und eine halbe Stunde bei niedriger Temperatur im Tomatensugo ziehen lassen.
  11. Frikadellen auf Teller geben und mit dem Tomatensugo begießen.