Polpo alla luciana
Der Oktopus auf Art von Santa Lucia stammt aus dem gleichnamigen neapolitanischen Viertel und wird mit Tomaten und Petersilie, oft ergänzt durch Oliven und Kapern, gekocht.
Portionen / Menge Vorbereitung
2Portionen 20Minuten
Kochzeit
90Minuten
Portionen / Menge Vorbereitung
2Portionen 20Minuten
Kochzeit
90Minuten
Zutaten
Anleitungen
  1. Oktopusse unter fließendem Wasser gründlich waschen.
  2. Petersilie hacken und Knoblauch pressen.
  3. Oliven halbieren, gg. entsteinen, und Kapern gründlich mit Wasser abbrausen (v.a., wenn sie in Salz eingelegt waren).
  4. Tomaten leicht zerkleinern.
  5. Öl in einem gut verschließbaren Topf erhitzen.
  6. Die Oktopusse zusammen mit den Tomaten, drei Vierteln der Petersilie, Knoblauch, Oliven und Kapern in den Topf geben. Leicht salzen und pfeffern.
  7. Den Topf mit dem Deckel verschießen und alles bei niedriger Hitze köcheln. Die Oktopusse sollten nicht bei zu hoher Temperatur angebraten werden, da sie sonst leicht hart werden. Während des Kochens ab und zu umrühren.
  8. Die Kochzeit hängt von der Größe der Oktopusse ab: Kleine Oktopusse brauchen ca. 45 Minuten, größere Exemplare bis zu 2 Stunden. Wenn man mit dem Messer in einen dickeren Fangarm sticht und der Schnitt geht gut durch, dann ist der Oktopuss gar.
  9. Wenn man ein ganzes Tier nicht so gern auf dem Teller liegen sehen mag, vor dem Servieren noch kurz die Fangarme am Körper abschneiden und zerkleinern. Bei größeren Oktopussen können auch weiche Teile des Körpers abgetrennt und gegessen werden, der harte Rest wird weggeworfen.
  10. Mit dem Rest der Petersilie bestreut servieren.
Rezept Hinweise

Da die Augen bekanntlich mitessen und durch die lange Kochzeit die Kirschtomaten ziemlich zerkochen, am besten ein paar der Kirschtomaten zunächst beiseite legen und erst kurz vor Ende der Garzeit hinzufügen.