Riggidanella

Ein klassisches Gericht aus Kalabrien ist der Nudelauflauf mit Auberginen und Bechamel. Merkwürdigerweise wird er ohne Käse, doch dafür mit Bechamelsauce hergestellt.
Riggidanella
Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept ist in deiner Reszeptesammlung/Einkaufsliste gespeichert.
Nudelauflauf mit Auberginen und Bechamel
Menge 2 Portionen
Vorbereitung 80 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Riggidanella
Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept ist in deiner Reszeptesammlung/Einkaufsliste gespeichert.
Nudelauflauf mit Auberginen und Bechamel
Menge 2 Portionen
Vorbereitung 80 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Zutaten
Portionen / Menge: Portionen
Anleitungen
  1. Basilikum zerpflücken.
  2. Öl in einem Topf erhitzen, Knoblauchzehe anbraten und wenn diese gebräunt ist, Zehe entfernen.
  3. Tomaten und Basilikum hinzufügen und mit Salz und Peperoncino würzen.
  4. Das Sugo ca. 30 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln und etwas eindicken lassen. Wenn das Sugo zu trocken wird, etwas warmes Wasser dazugießen.
  5. Den Backofen auf 200 ° (Umluft 180 °) vorheizen.
  6. Auberginen der Länge nach in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden und bei 170 ° für ca. 5 Minuten in der Fritteuse (oder in der Pfanne) golbraun frittieren (darauf achten, dass die Scheiben nicht zu kross und brüchig werden).
  7. Auberginen auf Küchenpapier nebeneinander legen, abtropfen lassen und leicht salzen und mit Peperoncino pfeffern.
  8. Nudeln knapp al dente kochen (nach unserer Anleitung Nudeln richtig kochen), dann mit kaltem Wasser abschrecken.
  9. Mit Milch, Mehl und Butter eine Bechamelsauce herstellen.
  10. Eine Auflaufform leicht ölen, mit dem Hartweizengrieß bestreuen und mit dem Großteil der Auberginenscheiben auskleiden.
  11. Lagenweise die Form mit Bechamelsauce, Nudeln und Tomatensugo befüllen und mit den restlichen Auberginenscheiben oben abdecken.
  12. Im vorgeheizten Ofen 30 Minuten backen.
  13. Vor dem Stürzen des Auflaufs auf einen Teller ca. 5 Min. ruhen lassen.
Dieses Rezept teilen

 

Riggidanella

 

gemuesefahne_55Riggidanella ist zwar nicht so opulent wie sein auf Sizilien gegessenes Pendant Pasta ’ncasciata, das ein richtiges Festtagsessen ist, doch die Kombination von Auberginen, Tomaten und Bechamel (und der Verzicht auf Käse) hat meines Erachtens etwas.

 

gemuesefahne_55Zubereitungsvarianten gibt es interessanterweise wenige. Allein die Nudeln variieren – Rigatoni werden häufig benutzt, doch eine andere Pasta corta geht auch.

 

gemuesefahne_55Da sich nur die Tomatensauce gut einfrieren lässt und man Auberginen und Bechamelsauce ohnehin frisch machen muss, habe ich das Gericht nicht als „auf Vorrat“ gekennzeichnet, doch das Tomatensugo lässt sich natürlich in größeren Mengen produzieren und dann einfrieren.

 

gemuesefahne_55Nimmt man von allen Zutaten etwas mehr, hat man ein leckeres vollständiges Gericht (piatto unico).

 

gemuesefahne_55Vor dem Garen ist es eigentlich üblich, die aufgeschnittenen Auberginen mit Salz zu bestreuen, sie einige Zeit liegen zu lassen, dann abzuwaschen und wieder zu trocknen. Die Prozedur dient dazu, den Auberginen Bitterstoffe zu entziehen. Dies ist in den allermeisten Fällen heute jedoch überflüssig, da die gebräuchlichen Sorten keine Bitterstoffe in nennenswertem Ausmaß mehr aufweisen. Wer auf Nummer sicher gehen will, vollzieht die Prozedur des Salzens dennoch.

 

pasta 'ncasciata

 

Hier findest du mehr Rezepte aus Kalabrien.

 

 

Riggidanella

Nährwertangaben
Riggidanella
Menge pro Portion
Gesamt-Kalorien kcal 635 Kalorien aus Fett kcal 207
% des Tagesbedarfs*
Fett gesamt 23g 35%
Gesättigte Fettsäuren 10g 50%
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren 2g
Einfach ungesättigte Fettsäuren 9g
Cholesterin 0.1mg 0%
Natrium 1224mg 51%
Kalium 1093mg 31%
Kohlehydrate gesamt 90g 30%
Ballaststoffe 11g 44%
Zucker 14g
Protein 21g 42%
Vitamin A 17%
Vitamin C 29%
Kalzium 17%
Eisen 14%
* Prozentualer Tagesbedarfsanteil bei einer 2000-Kalorien-Diät

Nährwertangaben ohne das Olivenöl zum Frittieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.