Sagne incannulate al pomodoro e ricotta marzotica

Ein weiteres Nudeln-mit-Tomatensauce-Gericht stammt aus Apulien: Nudeln mit Tomaten und Ricotta marzotica. Besonders sind die benutzte Nudelsorte sowie eine besondere Käsesorte.
Sagne incannulate al pomodoro e ricotta marzotica
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept ist in deiner Reszeptesammlung/Einkaufsliste gespeichert.
Nudeln mit Tomaten und Ricotta marzotica
Menge 2 Portionen
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Sagne incannulate al pomodoro e ricotta marzotica
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept ist in deiner Reszeptesammlung/Einkaufsliste gespeichert.
Nudeln mit Tomaten und Ricotta marzotica
Menge 2 Portionen
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Zutaten
Portionen / Menge: Portionen
Anleitungen
  1. Öl in Kochtopf erhitzen, dann Knoblauchzehe darin anbraten.
  2. Wenn die Knoblauchzehe gebräunt ist, diese entfernen.
  3. Tomaten und gerupftes Basilikum ins Öl geben, Zucker hinzufügen und salzen und mit Peperoncino würzen.
  4. Sugo während der Kochzeit der Pasta bei niedriger Temperatur köcheln.
  5. Pasta al dente kochen.
  6. Während des Kochens der Nudeln den Ricotta marzotica zerbröseln.
  7. Nudeln abgießen und zurück in den Topf geben.
  8. Sugo sowie den Ricotta marzotica zu den Nudeln geben und alles gut vermengen.
  9. Pasta auf Teller tun und heiß servieren.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe

 

Sagne incannulate

 

gemuesefahne_55Sagne incannulate sind eine Nudel-Sorte aus dem Salento, dem südlichen Teil von Apulien. Die besondere Form gibt der Nudel ihren Namen: Während sagne im salentinischen Dialekt so etwas wie hausgemachte Nudel[1] heißt, bedeutet incannulatu (im Dialekt verkürt zu ’ncannulatu) auf Deutsch spiralförmig.[2] Auch der zweite Name, mit dem die Nudel-Art bezeichnet wird, nämlich Sagne ritorte, verweist auf die Form, bedeutet doch ritorto auf Deutsch gedreht.

 

gemuesefahne_55Sagne incannulate haben einen besonderen kalendarischen Bezug: Aufgrund ihrer gedrehten Form erinnern Sagne an gedrehte Hobelspäne, wie sie in Tischlereien anfallen. Und da Joseph von Nazaret von Beruf Schreiner gewesen sein soll, werden die Nudeln besonders mit dem Tag des Hl. Joseph (19. März) in Verbindung gebracht, wobei nicht nur der Gedenktag des Heiligen im März liegt, sondern dieser Monat auch der hauptsächliche Herstellungsmonat des benutzten Käses Ricotta marzotica ist, also ein doppelter kalendarischer Bezug.

 

gemuesefahne_55Manchmal werden die Sagne statt aus Hartweizen- auch aus Buchweizenmehl gemacht, z.B. wenn sie mit Kichererbsen kombiniert werden, was ein landestypisches Gericht ist.

 

gemuesefahne_55Sagne incannulate kann man gut selbst herstellen – vgl. diese Anleitung.

 

Hier findest du mehr Rezepte aus Apulien.

 

 

Sagne incannulate al pomodoro e ricotta marzotica
Nudeln mit Tomaten und Ricotta marzotica
Nährwertangaben
Sagne incannulate al pomodoro e ricotta marzotica
Menge pro Portion
Gesamt-Kalorien kcal 543 Kalorien aus Fett kcal 162
% des Tagesbedarfs*
Fett gesamt 18g 28%
Gesättigte Fettsäuren 2g 10%
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren 1g
Einfach ungesättigte Fettsäuren 7g
Natrium 301mg 13%
Kalium 271mg 8%
Kohlehydrate gesamt 77g 26%
Ballaststoffe 3g 12%
Zucker 8g
Protein 18g 36%
Vitamin A 1%
Vitamin C 24%
Kalzium 10%
Eisen 3%
* Prozentualer Tagesbedarfsanteil bei einer 2000-Kalorien-Diät

 

 

Fußnoten    (↵ zurück zum Text; ggf. geschlossenen Text zunächst öffnen)

  1. Vgl. http://www.dialettosalentino.it/sagne.html (Letzter Zugriff: 12.11.16)
  2. Vgl. http://www.dialettosalentino.it/ncannulatu.html (Letzter Zugriff: 12.11.16)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.