Scarpette di Sant’Ilario
Plätzchen in der Form eines Stiefels sind die Mürbeteig-Stiefel-Plätzchen. Sie gehen auf eine Legende zurück, die ein Erlebnis des Hl. Hilarius in Parma zum Gegenstand hat.
Portionen / Menge Vorbereitung
20Stück 25Minuten
Kochzeit
20Minuten
Portionen / Menge Vorbereitung
20Stück 25Minuten
Kochzeit
20Minuten
Zutaten
Arbeitsschritte
  1. Mehl, Vanillezucker und Zitronenschale mit den Händen in einer Schüssel mischen.
  2. Butter in kleine Stücke schneiden, auf das Mehl geben und von Hand zu einer gleichmässig krümeligen Masse verreiben.
  3. Zucker hinzufügen und vermengen.
  4. Verrührte Eier beigeben, alles rasch zu einem weichen Teig zusammenfügen (nicht kneten) und am Schluss eine Kugel formen.
  5. Teigkugel in Folie wickeln und für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
  6. Teig zu einer ca. 5 mm dicken Teigplatte ausrollen; Teig dazu am besten zwischen zwei Frischhaltefolien legen.
  7. Mit einem Messer Teigstücke in Stiefelform ausschneiden.
  8. Teigstiefel auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech auslegen und im mittleren Einschub im Ofen bei 200 ° ca. 15 bis 20 Minuten backen, bis die Plätzchen schön gebräunt, aber nicht zu dunkel sind.
Rezept-Hinweise

Bei Bedarf können die Plätzchen nach dem Backen auch noch verziert werden. Dabei wird oft die Stiefelform betont, z.B. mit Schokolade, Lebensmittel-Dekor-Konfetti, Liebesperlen und Ähnlichem.

 

Werbung

Wein-Empfehlung:
Moscato d’Asti (San Giuliano)
Zu diesem leckeren kleinen Kekse schmeckt ein leichter Moscato d’Asti, der mit seiner leichten Restsüße und mit seinen moderaten 5% Alkohol auch am Nachmittag schon zu genießen ist.
Weitere Informationen zu diesem Wein …