Serpentone di Sant’Anatolia
Aus einem kleinen Dorf in der Provinz Rieti in Latium stammt die Mandel-Schlange der Anatolia. Sie wird v.a. zum 10. Juli gebacken und besteht aus Süß- und Bittermandeln.
Portionen / Menge Vorbereitung
9Portionen à 50 g 30Minuten
Kochzeit
55Minuten
Portionen / Menge Vorbereitung
9Portionen à 50 g 30Minuten
Kochzeit
55Minuten
Zutaten
Arbeitsschritte
  1. Mandeln gemahlt kaufen oder die ganzen Mandeln in heißes Wasser geben, ein paar Minuten ziehen lassen, braune Häutchen mit den Fingern abrubbeln und die trockenen Mandeln reiben.
  2. Zitronenschale abreiben.
  3. Mandeln, Zucker und Zitronenschale in eine Schüssel geben und gut vermengen.
  4. Eiweiß steif schlagen, in die Schüssel geben und vorsichtig unterziehen.
  5. Den Teig 3 Stunden in den Kühlschrank geben.
  6. Backofen auf 180 ° vorheizen.
  7. Den Teig – ohne ihn zu sehr zu drücken – in eine 4 bis 5 cm dicke Rolle formen und diese spiralförmig auf ein Backpapier und dieses auf ein Backblech legen.
  8. Die Teigrolle als Schlange formen, indem z.B. der Kopf etwas verdickt, der Körper gemustert wird o.ä..
  9. Augen mit den kandierten Kirschen und Mund mit einer Mandel andeuten. Da diese durch das Backen dunkel werden, sollten sie zunächst nur provisorisch eingesetzt und nach dem Backen „endmontiert“ werden.
  10. Im Ofen zunächst ca. 40 Minuten backen, dann mit Alufolie abdecken und weitere 15 backen.