Spaghetti aglio, olio e peperoncino

Bei Spaghetti mit Knoblauch, Öl und Peperoncino, einem ganz einfachen Gericht aus Molise, geben Knoblauch, gutes Olivenöl und Peperoncino den Nudeln einen leckeren Geschmack.
Spaghetti aglio, olio e peperoncino
Stimmen: 2
Bewertung: 4
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept ist in deiner Reszeptesammlung/Einkaufsliste gespeichert.
Spaghetti mit Knoblauch, Öl und Peperoncino
Menge 2 Personen
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Spaghetti aglio, olio e peperoncino
Stimmen: 2
Bewertung: 4
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept ist in deiner Reszeptesammlung/Einkaufsliste gespeichert.
Spaghetti mit Knoblauch, Öl und Peperoncino
Menge 2 Personen
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Zutaten
Portionen / Menge: Personen
Anleitungen
  1. Spaghetti in Salzwasser gut halb al dente kochen (ca. 6 Min.) (nach unserer Anleitung Nudeln richtig kochen).
  2. Peperoncino-Schote der Länge nach halbieren und Kerne entfernen.
  3. Je nach Schärfe der Peperoncino etwa 4 cm der Schote abschneiden und ganz klein hacken.
  4. Petersilie sehr fein hacken.
  5. In einer großen Pfanne das Öl erhitzen und die Knoblauchzehen und den gesamten Peperoncino bei mittlerer Hitze so lange braten, bis die Knoblauchzehen leicht braun sind, dann diese sowie die beiden großen Peperoncino-Hälften entfernen, jedoch den klein gehackten Peperoncino in der Pfanne belassen.
  6. Spaghetti (nach ca. 6 Min.) abgießen, jedoch ca. 1 Glas des heißen Kochwassers beiseite stellen.
  7. Spaghetti in die Pfanne geben, ein paar EL Kochwasser dazu geben und die Spaghetti so lange in der Pfanne weiter kochen, bis sie al dente sind.
  8. Ggf. noch etwas salzen.
  9. Petersilie darüber geben, gut vermengen und auf Tellern servieren.
Dieses Rezept teilen

 

Spaghetti aglio olio e peperoncino

 

gemuesefahne_55Das Gericht ist in ganz Mittel- und Süditalien weit verbreitet, gilt jedoch als besonders typisch für die Küche von Molise.

 

gemuesefahne_55Das Unterbrechen des Kochprozesses bzw. das Fertiggaren in der Pfanne hat den Sinn, dass die beim Kochen entstehende Stärke nicht weggegossen wird, da sie (für Geschmack oder Konsistenz?) für bedeutsam erachtet wird. Wichtig ist auch, dass das Abgießen bzw. In-die-Pfanne-Geben der Spaghetti schnell geschieht, damit der Garprozess nicht unterbrochen wird.

 

gemuesefahne_55Sparen sollte man nicht am Öl, weder quantitativ noch qualitativ, denn bei Spaghetti aglio olio e peperoncino ist es eine wichtige, geschmacksbestimmende Zutat. Variieren kann man hingegen den Umgang mit Knoblauch und Peperoncino. Wer scharfe Küche mag, kann auch die beiden angeschnittenen Schoten-Hälften noch (teilweise) zum Essen geben, statt sie wegzuwerfen. Ebenso ist es möglich, mehr Knoblauchzehen zu verwenden oder diese gar klein gehackt im Essen zu belassen – das ist eine Frage des persönlichen Geschmacks (bzw. der Termine am nächsten Tag…).

 

Hier findest du mehr Rezepte aus Molise.

 

 

Spaghetti aglio olio e peperoncino
Spaghetti mit Knoblauch, Öl und Peperoncino
Nährwertangaben
Spaghetti aglio, olio e peperoncino
Menge pro Portion
Gesamt-Kalorien kcal 428 Kalorien aus Fett kcal 135
% des Tagesbedarfs*
Fett gesamt 15g 23%
Gesättigte Fettsäuren 2g 10%
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren 2g
Einfach ungesättigte Fettsäuren 10g
Cholesterin 0.1mg 0%
Natrium 296mg 12%
Kalium 191mg 5%
Kohlehydrate gesamt 62g 21%
Ballaststoffe 3g 12%
Zucker 4g
Protein 17g 34%
Vitamin A 3%
Vitamin C 12%
Kalzium 3%
Eisen 11%
* Prozentualer Tagesbedarfsanteil bei einer 2000-Kalorien-Diät

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.