Zuccotto
Die halbgefrorene Kuppeltorte stammt aus der Toskana und ist ein alkoholisches Semifreddo, bei dem Biskuit eine Ricotta-Sahne-Füllung umhüllt.
Portionen / Menge Vorbereitung
8Portionen 70Minuten
Kochzeit
3Minuten
Portionen / Menge Vorbereitung
8Portionen 70Minuten
Kochzeit
3Minuten
Zutaten
Arbeitsschritte
  1. Pan di Spagna nach unserem Rezept in möglichst rechteckiger Form backen und ggf. auf Scheiben von 5 bis 10 mm Stärke zurechtschneiden. (Ersatzweise einen „Wiener Biskuit-Boden“ kaufen).
  2. Bei Nutzung einer gefrierfähigen Halbkugelform von 18 cm Durchmesser (s.u.) aus dem Biskuitscheiben einen Kreis mit dem Durchmesser der Form (18 cm) sowie 12 tortenstückartige gleichschenklige Dreiecke mit der Basis ca. 4,5 cm und einer Höhe von ca. 14 cm zurechtschneiden (s.u.).
  3. Die Halbkugelform mit Frischhaltefolie auskleiden und dann mit den 12 Biskuit-Dreicken auslegen.
  4. Zur Herstellung der Schokocreme in einem Topf die Hälfte des Rums, Vecchia Romagna, Kakao und den Zucker erhitzen und 3 Minuten leicht köcheln, dann erkalten lassen. Während des Abkühlens ab und zu umrühren, damit sich kein Häutchen bildet.
  5. Schlagsahne steif schlagen, den Puderzucker unterheben und dann mit dem Ricotta vermengen.
  6. Ein Drittel der Sahne-Ricotta-Mischung in eine andere Schüssel geben und mit der Schokocreme gut vermengen.
  7. Die restlichen Zweidrittel der Sahne-Ricotta-Mischung können so bleiben oder auf Wunsch zusätzlich mit kandierten Früchten, geraspelter Schokolade usw. (s.u.) angereichert werden. Wir lassen sie hier so, wie sie ist.
  8. Die zweite Hälfte des Rums mit dem Alchermes und dem Wasser vermengen. Mit der Hälfte der Flüssigkeit die in die Halbkugelform gelegten Biskuit-Dreiecke beträufeln. Den Biskuitkreis zunächst noch nicht benetzen.
  9. Die kleinere Menge der Sahne-Ricotta-Mischung, die mit der Schokocreme vermischt wurde, in einer gleichmäßigen, der runden Form angepasten Schicht auf den Biskuit-Dreiecken verteilen. Aufpassen, dass dabei keine Luftblasen entstehen.
  10. Die Form für eine halbe Stunde in den Gefrierschrank stellen, damit die Sahne-Ricotta-Mischung etwas hart wird.
  11. Dann die größere Menge der Sahne-Ricotta-Mischung in die verbliebene Vertiefung der Form füllen und glattstreichen.
  12. Nun auch den Biskuitkreis mit der verbliebenen Hälfte der Alkohol-Mischung beträufeln und dann die Form mit dem Biskuitkreis abdecken.
  13. Die Halbkugelform für 5 Stunden in den Gefrierschrank stellen, aber nicht länger, denn der Zuccotto ist kein Eis, sondern ein Semifreddo.
  14. Die Form ganz vorsichtig in heißes Wasser tauchen und dann den Zuccotto auf eine gefrierfähige Platte stürzen. Frischhaltefolie abziehen und den Zuccotto noch einmal 10 Minuten in den Gefrierschrank stellen.
  15. Wer mag, kann den Zuccotto nun verzehren, doch man kann ihn auch noch etwas veredeln. Dazu entweder mit Kakao oder Puderzucker bestreuen (wir haben, als wir das Foto machten, uns für den Kakao entschieden). Oder man nimmt beides, indem man den Zuccotto zunächst mit Kakao bestreut, dann nach unserer Anleitung (s.u.) eine Schablone bastelt, diese mit Stecknadeln auf dem Zuccotto fixiert und die nicht durch die Schablone abgedeckte Fläche anschließend mit Puderzucker bestreut.
Rezept-Hinweise

Als Form benötigen wir eine gefrierfeste Halbkugel mit z.B. 18 cm Durchmesser und einem Fassungsvermögen von 1500 ml (s.u.).
Die Kochzeit beträgt nur 3 Minuten, denn beim Rezept wird eigentlich nur die Schokosauce für 3 Minuten gekocht. Bei der Angabe der Vorbereitungszeit ist die Zeit zur Herstellung des Pan di Spagna nicht mitgerechnet. Auch die Wartezeit ist nicht eingerechnet.